MACNOTES
Seite 9 von 11« Erste...910...Letzte »

Capcom nicht für Mac
 09.02.2009   11

Capcom nicht für Mac

Trotz durchaus interessanter werdender Argumente, hat der Hersteller von Street Fighter und Co. derzeit keine Pläne, um Spiele für den Mac zu produzieren. Der Umstieg auf Intel-Prozessoren, die Ausstattung mit nvidia-Grafikkarten und im Zuge des kommenden Betriebssystem-Updates die Integration der OpenCL-Schnittstelle; keines dieser Argumente und auch nicht alle drei zusammen haben genug Gewicht, um Capcom dazu zu bewegen, für Apple zu entwickeln. Auf meine Anfrage hin, und die oben skizzierte Begründung, erhielt ich ein kurzes aber eindeutiges Statement von Lars Kuehme von Capcom Europe: “Derzeit gibt es in Sachen Apple jedoch keine Pläne.” Schade, dass Apple-Rechner noch immer kaum interessant (...). Weiterlesen!
NVIDIA mit neuem Chief Scientist: Stanford-Prof bohrt die GPU weiter auf
 29.01.2009   2

NVIDIA mit neuem Chief Scientist: Stanford-Prof bohrt die GPU weiter auf

NVIDIA hat einen neuen leitenden Wissenschaftler: mit Bill Dally holte man einen Professor der Uni Stanford ins Boot, der sich insbesondere mit der Entwicklung der GPU zum Hilfsprozessor für allgemeine, rechenintensive Aufgaben Meriten erworben hat. Mit Open CL ist die stärkere Mitbenutzung der GPU zur Performancesteigerung auch als kommendes Feature von Snow Leopard im Gespräch. Diesbezüglich noch besser optimierte GPUs dürften in Cupertino durchaus Grund zur Freude sein.
Aufgefrischtes weißes MacBook jetzt verfügbar
 22.01.2009   9

Aufgefrischtes weißes MacBook jetzt verfügbar

Gestern nur in den USA, jetzt aber auch in Deutschland zum Bestellen bereit: Das weiße 13″ MacBook mit Nvidia-Grafikkarte (Affiliate). Die Basisversion mit 2GB RAM und 120GB Festplatte kostet 949€.
Kleinstes MacBook erhält neue Grafikkarte
 21.01.2009   6

Kleinstes MacBook erhält neue Grafikkarte

Ganz heimlich still und leise wurde das weiße MacBook offenbar gerade einem Grafikupdate unterzogen: Ab sofort steckt im weißen Plastikgehäuse eine Nvidia GeForce 9400M, wie auch in den Alu-Modellen. Zudem hat es nun den sparsameren 2GHz-Intel Core 2 Duo-Prozessor mit 1066MHz Frontsidebus. Aktuell ist das aufgefrischte Modell nur im US-Store erhältlich.
Atom Heart Mini: Neuer kleinster Mac soll zur CeBIT kommen
 16.01.2009   10

Atom Heart Mini: Neuer kleinster Mac soll zur CeBIT kommen

Von einem NVIDIA-Partner stammen die neuesten Gerüchte um den sehnlich erwarteten neuen Mac mini. Der kleinste Rechner der Mac-Familie soll demnach auf der Ion-Plattform von NVIDIA basieren und mit einer Intel Atom 330-CPU ausgestattet sein. Und trotz Apples offensiv vertretener Abneigung gegen Messeterminvorgaben soll das neue und möglicherweise noch kleinere Gerät Anfang März vorgestellt werden: wenn die CeBIT in Hannover stattfindet. Dafür, dass Apple dort selbst vertreten sein wird, gibt es aber keinerlei Anzeichen.
Test: MacBook Pro 15″
 28.12.2008   17

Test: MacBook Pro 15″

Seit der Ankunft meines neuen MacBook Pros sind einge Wochen vergangen. In dieser Zeit hatte ich die Gelegenheit das Gerät auf Herz und Nieren zu prüfen. Insbesondere der mit Glas verspiegelte Bildschirm musste seine Eignung beweisen. Soviel vorab: Die Spiegelungen sind weniger schlimm als man nach den ersten Berichten befürchten musste, jedoch gibt es durchaus Situationen in denen die Reflexionen störend sind. Doch der Reihe nach.
Neuer Mac mini und iMac im Januar
 21.12.2008   14

Neuer Mac mini und iMac im Januar

Wie DiaboliK, ein User des InsanelyMac-Forums herausgefunden hat, gibt es in den Systemdateien von Max OS X 10.5.6 einen Hinweis auf zukünftige neue Macs. Speziell finden sich neue Modellnummern für den Mac mini (3,1) und den iMac (9,1). Derzeit tragen die aktuellen Modelle die Modellbezeichnung 2,1 (Mac mini) und 8,1 (iMac). Offensichtlich soll die nächste Generation Macs mit dem Nvidia-Chipsatz MCP79 ausgestattet werden. Der Chipsatz verwendet den Nvidia 9400M Grafik-Prozessor, der bereits in den neuen MacBooks- und MacBook-Pros verbaut wird.
OpenCL hält Apple einige Türen offen
 16.12.2008   0

OpenCL hält Apple einige Türen offen

Apples Weg hin zu besserer Mac-Performance könnte sie zumindest vorübergehend an NVIDIA binden: Bisher ist dieser Hersteller nämlich der einzige, der OpenCL-Unterstützung bietet. Durch die OpenCL-Technologie soll in Snow Leopard noch mehr aus den Grafikkarten herausgeholt werden können. Der offene Standard, von dem Entwickler künftig Gebrauch machen können, erlaubt es, bestimmte rechenintensive Aufgaben auf die vorhandene GPU umlagern zu können. Vorteil: Die CPU wird weniger ausgelastet und bietet Kraft für andere Dinge. Aktuell unterstützen aber nur die NVIDIA-Grafikchips OpenCL, AMD hat aber bereits angekündigt, den Standard bald auch zu unterstützen. Ein entsprechendes Development-Kit soll Anfang des nächsten Jahres kommen.
Grafikprobleme des neuen MacBook Pro: Fehlerhafte Lötstellen der Grund ?
 09.12.2008   2

Grafikprobleme des neuen MacBook Pro: Fehlerhafte Lötstellen der Grund ?

Vor rund zwei Wochen kamen Nutzerberichte von Abstürzen beim MacBook Pro auf, die seitens AppleCare auch bekannt waren. Tenor seinerzeit: Wir kümmern uns darum. Laut Inquirer soll der GeForce 9600M-Chip offenbar einen Serienfehler besitzen, der schon aus der 8600M-Reihe bekannt ist: Fehlerhafte Lötstellen. Diese sollen für schwarz werdende Displays und fehlerhafte Bilddarstellung verantwortlich sein.
Grafikprobleme bei den neuen Alu-Notebooks
 27.11.2008   1

Grafikprobleme bei den neuen Alu-Notebooks

Wer sich gerade ein neues MacBook Pro gekauft hat und damit auch gerne mal grafikintensive Spiele spielt, der muss offenbar aufpassen. Diverse User berichten davon, dass ihr Display schon nach wenigen Minuten schwarz wird und dann nur noch ein kalter Neustart hilft. Aufgetreten sind die Probleme immer dann, wenn anstatt des integrierten Grafikchips die 9600M-Grafikkarte verwendet wurde.

Seite 9 von 11« Erste...910...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.