MACNOTES
  • Thema

    VLC Media Player bald wieder für iPhone und iPad?

    VLC Media Player bald wieder für iPhone und iPad?

    Im Oktober 2010 erschien eine Version des beliebten Media Players VLC für iOS im App Store. Einige Monate später wurde die App allerdings auf Geheiß von VideoLAN, dem Urheber der Quellcodebasis, aus dem App Store entfernt. Denn Apples DRM-Kopierschutz widersprach der GPL-Lizenz unter der der Open-Source-Quellcode angeboten wurde. Doch nun wurde die Lizenz nahezu vollständig umgestellt, und der Weg ist frei für einen VLC Media Player für iPhone und iPad.

Werbung
Seite 1 von 312...Letzte »

WebKit: Apple und Google steuern etwa gleich viel zur freien Browser-Engine bei
 12.02.2013   1

WebKit: Apple und Google steuern etwa gleich viel zur freien Browser-Engine bei

Die freie Browser-Engine WebKit, auf der mittlerweile viele Browser basieren, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bei TechCrunch wurde anhand von Code-Einsendungen zusammengefasst, wer alles an dem Projekt arbeitet. Den Hauptanteil lieferten Google und Apple – und das etwa zu gleichen Teilen.
LibreOffice 4.0: Freies Office-Paket für Windows, Mac OS X und Linux in neuer Version veröffentlicht
 07.02.2013   1

LibreOffice 4.0: Freies Office-Paket für Windows, Mac OS X und Linux in neuer Version veröffentlicht

Das freie und plattformunabhängige Office-Paket LibreOffice wurde in Version 4.0 veröffentlicht. Während sich an der Optik wenig bis gar nichts verändert hat, fanden die Anpassungen vor allem unter der Haube statt. LibreOffice 4.0 soll damit jetzt deutlich leichter im Umgang mit fremden Dateiformaten sein.
TextMate 2 wird freie Software
 10.08.2012   0

TextMate 2 wird freie Software

Allan Odgaard, der Autor des bekannten Mac-Editors TextMate, hat im Weblog seiner Software angekündigt, den Quellcode der in Entwicklung befindlichen zweiten Generation unter eine freie Lizenz zu stellen. Der Quellcode ist bei GitHub zu finden und unter GPL v3 lizenziert, wobei sich das in Zukunft noch einmal ändern könnte.
VLC-Player 2.0 ist fertig: Performance-Optimierungen, experimentelle Blu-ray-Wiedergabe
 20.02.2012   0

VLC-Player 2.0 ist fertig: Performance-Optimierungen, experimentelle Blu-ray-Wiedergabe

Nachdem der freie VideoLAN-Client Player (VLC Player) so lange nichts von sich hat hören lassen, wurde in der vergangenen Woche bekannt, was die Entwickler planen. Nun steht der beliebte freie Media-Player in seiner finalen Version 2.0 zum Download bereit. Wie immer läuft er auf vielen Plattformen, darunter Mac OS X, Windows, Linux und einigen anderen.
Apple Lossless Audio Codec wird Open Source
 28.10.2011   0

Apple Lossless Audio Codec wird Open Source

Wie Apple heute via MacOSForge mitgeteilt hat, wird das selbst entwickelte Audio-Format Apple Lossless Audio Codec Open Source werden. Bei diesem Codec gehen keine Klanginformationen verloren, trotzdem sollen im Vergleich zur unkomprimierten Musik bis zu 50% Speicherplatz eingespart werden.
iOS- und Android-Apps verstoßen gegen Open Source-Lizenzen
 09.03.2011   1

iOS- und Android-Apps verstoßen gegen Open Source-Lizenzen

Werden Open Source-Inhalte verwendet, dann ist sowohl unter iOS wie auch Android der Lizenzverstoß nicht weit. 68% der iOS-Apps, die Code unter GPL/LGPL oder Apache-Lizenz verwenden, erfüllen nicht die notwendigen Lizenzbestimmungen. Die großen Prozentzahlen relativieren sich indessen: 635 Apps wurden als Stichprobe untersucht, etwas über 10% – 66 Apps – setzen Open Source-Code unter den erwähnten Lizenzen ein.
Traverso DAW: GPL-Audiorecorder, Mehrspurrecorder, Mischer, Brenner
 10.01.2011   0

Traverso DAW: GPL-Audiorecorder, Mehrspurrecorder, Mischer, Brenner

2006 gelauncht, ist Traverso in der aktuellen Version 0.49.1 ein vollwertiges Multitrack-Aufnahme- und Masteringtool. Audiospuren in beliebiger Zahl aufnehmen, bearbeiten, mischen, mastern und auf CD brennen: das der Funktionsumfang des kostenlosen Open Source-Audiostudios für den Mac. Erfreulich: eine deutschsprachige Anleitung.
Webinos: Mobile Apps, webbasiert und EU-finanziert
 23.09.2010   1

Webinos: Mobile Apps, webbasiert und EU-finanziert

Auf allen Geräten, plattformübergreifend, mobil, stationär, sicher und benutzerfreundlich: Die “Open Source Platform and software components for the Future Internet” Webinos wird gerade von einem Konsortium von über 20 Institutionen entwickelt, darunter Telekom, BMW, W3C und das Fraunhofer Institut. Angesichts der immer weiter fortschreitenden Integration von iPhone-Apps in größere Infrastrukturen möglicherweise ein Projekt mit Potential insbesondere auf Apple-Devices.
MacPorts und Fink: Verwaltung von Open-Source-Software auf dem Mac
 21.12.2009   4

MacPorts und Fink: Verwaltung von Open-Source-Software auf dem Mac

Unter den Linux-Distributionen ein Standard, gibt es auf dem Mac von Haus aus keine Paketverwaltung, wie zum Beispiel die von Debian bekannten mit Namen Aptitude bzw. apt-get. Zumindest für Open-Source-Software gibt es aber Projekte, die es sich zur Aufgabe gemacht haben diese Lücke zu füllen: Fink und MacPorts.

Seite 1 von 312...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de