MACNOTES
  • Thema

    Samsung Galaxy Note 4 deutlich schlechter bei Grafik und Games als iPhone 6 Plus

    Samsung Galaxy Note 4 deutlich schlechter bei Grafik und Games als iPhone 6 Plus

    Das Android-Smartphone Samsung Galaxy Note 4 schneidet bei der Grafik-Leistung und Spielen deutlich schlechter ab als Apples iPhone 6 Plus. Neue Benchmarks zeigen, dass Samsung nur auf dem Papier Vorteile hat durch ein Display mit höherer Auflösung, einen Prozessor mit mehr Kernen und höherer Taktrate, die sich in der Praxis aber absolut nicht bestätigen.

Seite 1 von 212

Satellite Assault – moderner Asteroids-Klon für iPhone und iPod touch erschienen
 14.01.2011   0

Satellite Assault – moderner Asteroids-Klon für iPhone und iPod touch erschienen

Satellite Assault von Michael Ryssen ist in der Version 1.0 neu im App Store für Apples Handhelds erhältlich. Der Asteroids-Klon bietet u. a. Game-Center-Support an.
Open GL 3.0 in Mac OS X 10.6.3 nicht vollständig integriert
 31.03.2010   1

Open GL 3.0 in Mac OS X 10.6.3 nicht vollständig integriert

OpenGL 3.0 ist in Mac OS X 10.6.3 noch nicht vollständig integriert, wie aktuelle Tests zeigen. Im Januar wurde vermutet, dass
OpenGL 4.0: Khronos Group veröffentlicht Spezifikationen
 12.03.2010   0

OpenGL 4.0: Khronos Group veröffentlicht Spezifikationen

Während OpenGL 3.0 voraussichtlich im kommenden Mac OS X 10.6.3 enthalten sein wird, legt die Khronos Group bereits Spezifikationen für OpenGL 4.0 vor. In der Programmierschnittstelle sollen die Einsatzmöglichkeiten hardwarebeschleunigter Grafik erweitert sowie die Leistungsfähigkeit verbessert werden.
Mac OS X 10.6.3: Build 10D548 veröffentlicht
 08.02.2010   0

Mac OS X 10.6.3: Build 10D548 veröffentlicht

Der offizielle Release von Mac OS X 10.6.3 rückt näher: Am Wochenende machte das Build 10D548 die Runde. In diesem Entwicklerrelease sollen nun keine bekannten Probleme enthalten sein, was für ein baldige Veröffentlichung sprechen würde.
Mac OS X 10.6.3: Neue Entwicklerversion wird verteilt
 25.01.2010   0

Mac OS X 10.6.3: Neue Entwicklerversion wird verteilt

Rund zwei Wochen nach dem letzten bekannten Aussenden eines Entwicklerrelease für Mac OS X 10.6.3 ist ein neues Build aufgetaucht. Build Nummer 10D538 enthält angeblich nur noch ein bekanntes Problem, und zwar mit den Fotoalben in Front Row. AppleInsider berichtet aus Entwicklerkreisen, dass das Build unter anderem eine erweiterte Unterstützung für OpenGL-basierten Programmen bringt. Die Unterstützung für OpenGL 3.0 war bereits in dem zuvor verteilten Build aufgetaucht. Außerdem soll ein Update für QuickTime X enthalten sein, das Sicherheit, Kompatiblität und Zuverlässigkeit verbessert. Die Entwickler sollen sich nun auf AirPort, VoiceOver und Grafiktreiber konzentrieren. Das Build ist 665 MB groß und (...). Weiterlesen!
OpenGL 3.0 – Unterstützung im kommenden Mac OS X 10.6.3-Update enthalten?
 12.01.2010   1

OpenGL 3.0 – Unterstützung im kommenden Mac OS X 10.6.3-Update enthalten?

Die aktuellste Entwicklerversion von Mac OS X 10.6.3 Snow Leopard unterstützt in weiten Teilen OpenGL 3.0, wie Tests mit der Betaversion ergeben haben. Lediglich eine Extension wird derzeit nicht unterstützt – könnte aber in einem kommenden Update ergänzt werden.
Apple erhöht Anteile an Grafikchiphersteller Imagination Technologies
 26.06.2009   0

Apple erhöht Anteile an Grafikchiphersteller Imagination Technologies

Apple hat heute die Anzahl an Aktienanteilen am 3D-Grafikchip-Hersteller Imagination Technologies aufgestockt. Insgesamt 9,5% der Aktien des Unternehmens besitzt Apple nun. Von Imagination kommen unter anderem die im iPhone und iPod touch verbauten Grafikchips. Im iPhone 3GS steckt mit dem PowerVR SGX mit OpenGL ES 2.0 der aktuell zugkräftigste Grafikprozessor der Firma. Bereits vor rund einer Woche hatte Intel insgesamt 25 Millionen Aktienanteile der Firma gekauft und hat nun 13,99% Stimmrecht. Auch Intel verbaut in seinen Geräten Imagination-Technologie: Die Atom-Prozessoren nutzen die PowerVR-Möglichkeiten.
Multi-Core-Grafikchips für kommende mobile Apple-Geräte?
 19.03.2009   1

Multi-Core-Grafikchips für kommende mobile Apple-Geräte?

Die Mutmaßungen um ein offizielles Mac-Tablet reißen nicht ab: Imagination Technologies hat jetzt Multi-Core-Grafikchips auf den Markt gebracht, die in Zukunft auch in Apples Geräten stecken könnten. Bereits im Januar hatte Imagination, ihres Zeichens die Lieferanten für die Video-Chips in iPhone und iPod touch, neue Multi-Core-Chips angekündigt. Diese könnten in zukünftigen iPhones und iPod touch stecken, ausgeschlossen ist aber auch nicht die Verwendung in größeren Geräten.
Test: MacBook Pro 15″ mit Penryn-CPU
 26.04.2008   10

Test: MacBook Pro 15″ mit Penryn-CPU

Ende Februar verpasste Apple seiner gesamten Notebookpalette eine Frischzellenkur. Alle Geräte bekamen Intels neueste Mobil-CPU Penryn verpasst. Außerdem wurden Haupt- und Graphikspeicher, sowie etwas größere Festplatten spendiert. Im vergangenen Jahr im August konnten wir bereits den Vorgänger des aktuellen MacBook Pros mit Santa-Rosa-Chipsatz testen. Jetzt stand uns für eine Woche ein aktuelles MacBook Pro 15″ mit 2,5GHz Penryn-CPU zur Verfügung. Für den Tester war dieser Test ein persönliches Aha-Erlebnis, denn der gefühlte Unterschied zwischen einen Fiat 500 und einem Formel-1-Boliden muss ähnlich dem zwischen dem PowerBook G4 des Testers und dem aktuellen MacBook Pro sein.

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.