MACNOTES
  • Thema

    Samsung schuldig zwei Software-Patente Apples verletzt zu haben

    Samsung schuldig zwei Software-Patente Apples verletzt zu haben

    Die Jury im zweiten großen Gerichtsstreit zwischen Apple und Samsung in den USA hat den koreanischen Hersteller schuldig befunden, zwei von insgesamt fünf Softwarepatenten Apples zu verletzen und Schadenersatz in Höhe von $119 Millionen angeordnet. In der Nacht machte die Meldung vom Ende des Gerichtsverfahrens zwischen Apple und Samsung die Runde. Das Jury-Urteil dürfte beide Parteien nicht zufrieden stellen. Apple hatte Samsung vorgeworfen fünf Softwarepatente verletzt zu haben und über $6 Milliarden Schadenersatz gefordert. Samsung hingegen wollte lediglich $6.2 Millionen Lizenzgebühren für alle fünf Patente zahlen und sieht sich nun knapp $120 Millionen für zwei Patente gegenüber. Schuldig: Datenerkennung und (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 1 von 2612...10...Letzte »

iTime-Patent: iWatch mit iPhone-Verbindung und Touch-Gesten?
 22.07.2014   3

iTime-Patent: iWatch mit iPhone-Verbindung und Touch-Gesten?

Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent zugesprochen, das ein Gerät beschreibt, das man am Handgelenk trägt. Während dieses Device an manchen Stellen in der Patentbeschreibung als iTime auftaucht, passt es prima auf die Smartwatch, die wir als iWatch kennen und erwarten.
Apple-Patent: Mit dem iPhone bald zu Hause nicht mehr autorisieren?
 03.07.2014   4

Apple-Patent: Mit dem iPhone bald zu Hause nicht mehr autorisieren?

Eine neue Patentanmeldung Apples zeigt eine Lösung, die vorsieht die Autorisierung des iPhones oder anderer iDevices über den Standort zu manipulieren. Das würde bedeuten, dass man zu Hause keinen Freischaltcode mehr benötigt, während man auswärts sehr wohl den Fingerabdruck verwenden muss.
Apple erhält Patent für Gas-gefüllte Hi-Fi-Kopfhörer und -Lautsprecher
 02.07.2014   7

Apple erhält Patent für Gas-gefüllte Hi-Fi-Kopfhörer und -Lautsprecher

Das US-Patent- und Marken-Amt hat Apple ein neues Patent zugesprochen für Hi-Fi-Kopfhörer und -Lautsprecher, die mit einem Gas gefüllt sind, das leichter ist als Luft.
Apple bekommt Patente für neue Sensoren
 24.04.2014   0

Apple bekommt Patente für neue Sensoren

Apple will seine mobilen Geräte, vermutlich besonders iPhone und iWatch, offenbar mit einer Reihe von weiteren Sensoren ausstatten. Zur Debatte stehen Sensoren, die Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit messen sollen. So wird in einem Patent ein Paket aus Sensoren beschrieben, das die Temperatur, den Luftdruck, die Luftfeuchtigkeit und Umgebungsgeräusche erkennen kann. Wofür die Erkennung der Umgebungsgeräusche zu gebrauchen ist, ist momentan schwer vorstellbar – fürs Telefonieren vermutlich nicht, denn dafür gibt es seit geraumer Zeit ein zweites Mikrofon. Die anderen Sensoren könnten offensichtliche Wetterinformationen liefern, so wie es viele Android-Smartphones bereits tun. In einer iWatch wären die Sensoren aber auch denkbar, (...). Weiterlesen!
CarPlay: iPhone schaltet bestimmte Features während der Fahrt ab
 22.04.2014   0

CarPlay: iPhone schaltet bestimmte Features während der Fahrt ab

Ein heute veröffentlichtes Patent zeigt, dass Apple schon seit geraumer Zeit daran arbeitet, iOS ins Auto zu bringen. Außerdem beschreibt es eine Funktion, die so noch nicht bekannt war: Während der Fahrt werden ablenkende Funktionen deaktiviert.
Apple vs. Samsung: Expertin sieht Schadensersatz gering
 22.04.2014   0

Apple vs. Samsung: Expertin sieht Schadensersatz gering

Im zweiten Patentstreit zwischen Apple und Samsung erwartet Apple eine Schadensersatzzahlung von $2 Milliarden. Dieser Wert wurde von einer Finanzprofessorin nach unten korrigiert, auf rund $40 Millionen festgesetzt. Judith Chevalier, Professorin für Wirtschaft und Finanzen an der Yale-Universität, wurde von Samsung beauftragt, die Schadensersatzforderung von Apple nachzurechnen. Wenig verwunderlich: Sie hält die 2 Milliarden Dollar (etwa 1,45 Milliarden Euro), die Apple gerne hätte, für illusorisch. Der Schadensersatz für die fünf Apple-Patente, die Samsung verletzten soll, liege demnach eher bei 38,4 Millionen Dollar (ca. 28 Millionen Euro). Dies entspricht einem Schadensersatz von 1,75 Dollar pro Gerät, statt der von Apple veranschlagten (...). Weiterlesen!
Samsung: Apple zu schlagen ist Top-Priorität
 07.04.2014   0

Samsung: Apple zu schlagen ist Top-Priorität

Im Rahmen des Patentstreits zwischen Apple und Samsung ist ein Samsung-internes Dokument aufgetaucht, das die Dringlichkeit beschreibt mit der Samsung Apple schlagen will. Es ist Ende 2011 entstanden und beschreibt, was 2012 alles zu unternehmen ist, um erfolgreicher zu sein als Apple. Dem Dokument zu folge, das AppleInsider zugespielt bekommen hat, muss alles, was an der Smartphone- und Tablet-Front unternommen wird, in dem Kontext stehen, Apple zu schlagen. Demnach ist die “Apple-Bedrohung extrem real und dringend”. Samsung ging davon aus, dass das 2012 veröffentlichte iPhone 5 mit LTE, sozialen Netzwerken, Cloud-Integration und verbesserter Siri ausgestattet wird und über 40 Millionen (...). Weiterlesen!
Patent: iPhones bald mit wechselbaren Objektiven?
 02.04.2014   0

Patent: iPhones bald mit wechselbaren Objektiven?

Apple hat beim US-Patentamt einen Antrag eingereicht, der nun öffentlich wurde, und eine Möglichkeit beschreibt, um das Kamera-Objektiv an iOS-Geräten wie iPhone oder iPad wechselbar zu gestalten. Dafür soll eine Bajonettfassung zum Einsatz kommen. Aktuell ist das Kamera-Objektiv an iOS-Geräten im Gehäuse verbaut, sodass es zwar eher unauffällig ist, aber nicht gewechselt werden kann. Apple will oder könnte offenbar zumindest letzteres ändern und hat ein Patent beantragt, das die Objektivbefestigung mittels Bajonettfassung beschreibt und dem Hersteller aus Cupertino nun genehmigt wurde. Normale Schraubverschlüsse seien für diesen Zweck ungeeignet, weil das Design des Geräts dafür modifiziert werden müsse. Denkbar seien Magnethalterungen, (...). Weiterlesen!
Google-Mitarbeiter als Zeugen vor Gericht bei Samsung vs. Apple
 31.03.2014   0

Google-Mitarbeiter als Zeugen vor Gericht bei Samsung vs. Apple

Medienberichten zufolge wird Samsung im neuerlichen Patent-Gerichtsverfahren gegen Apple auch Google-Ingenieure als Zeugen laden, darunter den ehemaligen Android-Chef Andy Rubin. Samsung möchte mit den Zeugenaussagen der Google-Ingenieure vor Gericht einerseits zeigen, dass man vier von fünf der Softwarepatente, die Apple anmahnt, von Google lizenziert hat und andererseits, dass Google an einigen Software-Funktionen schon vor der Zeit gearbeitet hat, als Apple erst eine Patent-Anmeldung eingereicht hatte. Andy Rubin ist laut Wall Street Journal als potenzieller Zeuge aufgelistet. Er hat in der Zeit von 1989 bis 1992 auch als Software-Ingenieur bei Apple gearbeitet. Apple wirft Samsung vor, das Hyperlinking, die Synchronisation von (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 2612...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de