MACNOTES
Seite 2 von 3« Erste...23

iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar
 27.09.2010   0

iTunes 10.0.1: Jailbreaker-Entwarnung, Ping-Seitenleiste ausblendbar

Für das seit Samstag verfügbare iTunes-Update auf Version 10.0.1 gibt das Jailbreak-Lager Entwarnung: die Softwareaktualisierung kann bedenkenlos eingespielt werden. Neben der erneuten Zustimmung für geänderte Ping-AGB bringt das Update auch die Möglichkeit, die neue Seitenleiste nach Belieben ein- und auszublenden.
iTunes 10.0.1 bringt Ping-Seitenleiste und Fehlerbehebungen
 25.09.2010   3

iTunes 10.0.1 bringt Ping-Seitenleiste und Fehlerbehebungen

Apple hat iTunes 10.0.1 bereitgestellt. Mit dem Update führt Apple die Ping-Seitenleiste in iTunes ein, außerdem sind Fehlerbehebungen integriert.
iTunes 10.0.1 veröffentlicht
 25.09.2010   0

iTunes 10.0.1 veröffentlicht

Apple hat soeben die nächste iTunes Version 10.0.1 veröffentlicht. Neben einigen Fehlerbehebungen, bringt das Update die Ping Sidebar – die sich bereits gestern per AGB-Änderung angekündigt hatte. Das Update steht wie üblich per iTunes Updatefunktion oder als Direkt-Download zur Verfügung.
Ping Sidebar und neue AGB (Update)
 24.09.2010   6

Ping Sidebar und neue AGB (Update)

Ein wenig Fortschritt bei Ping: die AGB bei iTunes müssen erneut akzeptiert werden, Grund ist die “neue” Ping Sidebar. Dort finden sich inzwischen etwas bessere Empfehlungen sowie statistische Informationen über die Käufe der befreundeten Ping-Nutzer. Die Sidebar kam erst mit iTunes 10.0.1 – wir hielten fälschlicherweise kleinere Kosmetik an der Oberfläche für die neue Sidebar.
Ping: Wozu taugt Apples Social Network inzwischen?
 22.09.2010   24

Ping: Wozu taugt Apples Social Network inzwischen?

Eine Kurzumfrage in der Redaktion führte zum niederschmetternden Ergebnis, dass praktisch niemand Ping aktiv nutzt. Bei aller bei Macnotes gern geübten Apple-Kritik: Desinteresse in diesem Ausmaß ist ungewöhnlich. Grund genug zu fragen, ob wir die Ausnahme oder die Regel sind. Wer nutzt denn Ping, und wofür? Bleibts beim Verdikt der Totgeburt, oder übersehen wir die Potentiale?
Ping: Spambekämpfung und Interfaceanpassungen
 07.09.2010   3

Ping: Spambekämpfung und Interfaceanpassungen

Apple nimmt sich dem Ping-Spam an: Weite Teile der Spam-Kommentare und vermeintlichen Umfragelinks wurden entfernt, ebenso wie zahlreiche Fake-Profile.
1 Millionen Ping Nutzer in 48 Stunden
 06.09.2010   1

1 Millionen Ping Nutzer in 48 Stunden

Bereits am Freitag hatte Apple bekannt gegeben, dass die ersten 1 Millionen iTunes Nutzer sich fürs neue Musik-Social-Network Ping angemeldet haben. Gut ein Drittel aller iTunes 10 Nutzer haben laut Vice President Internet Service Eddie Cue die Ping Funktion aktiviert. So geht Apple geht logischerweise davon aus, dass die Zahlen in den nächsten Tagen / Wochen stark ansteigen, da mehr und mehr Nutzer das iTunes 10 Update laden. Wieviele Nutzer allerdings nach der Aktivierung weiterhin bei Ping bleiben bzw. aktiv nutzen bleibt unklar, der Faktor wird sehr wahrscheinlich recht hoch sein. Wie hab ihr euch entschieden? via Apple PR
Ping: 1 Million Nutzer innerhalb von 48 Stunden, Apple zufrieden
 06.09.2010   4

Ping: 1 Million Nutzer innerhalb von 48 Stunden, Apple zufrieden

Bereits 48 Stunden nach Release von Ping sind laut Apple mehr als eine Million Nutzer der Plattform beigetreten – wie viele davon das Netzwerk aktiv nutzen, wird nicht gesagt.
Kolumne: Death comes ripping
 04.09.2010   6

Kolumne: Death comes ripping

Seit Dienstag riecht die CD noch etwas strenger und ist das Vinyl noch ein wenig toter. Ersteres verdanken wir iTunes, letzteres einem wunderschönen Service, über den man sich nach dem Ableben zu Schallplatten verarbeiten lassen kann. Sex, Leichen und Tuntenklatschen mit iPhone-Unterstützung – alles, was wir auf dem Apple Special Event vermissten, heute in der Macnotes-Kolumne.
Ping-Kommentarspam: Sophos warnt vor Phishing und Datenmissbrauch
 03.09.2010   4

Ping-Kommentarspam: Sophos warnt vor Phishing und Datenmissbrauch

Apple hält sich beim Thema Contentfilter nicht direkt zurück: Vor allem “böse Wörter” sind nicht erlaubt, Kommentare, die diese enthalten, werden erst gar nicht zugelassen. Anders sieht die Lage beim Kommentarspam aus: Gerade einmal über einen Tag in Betrieb finden sich in zahlreichen Profilen Spam-Links in Kommentaren, die den Nutzern potentiell gefährlich werden könnten.

Seite 2 von 3« Erste...23

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de