06.02.2017
Gebrauchte iPhones in Indien: Apple nimmt neuen Anlauf

Gebrauchte iPhones in Indien: Apple nimmt neuen Anlauf

Apple nimmt einen weiteren Anlauf zum Verkauf von Gebraucht-iPhones in Indien. Frühere Bemühungen  in diese Richtung schlugen stets fehl.
01.02.2017
Einreiseverbot: Apple prüft rechtliche Schritte

Einreiseverbot: Apple prüft rechtliche Schritte

Apple prüft rechtliche Schritte gegen das Einreiseverbot für Bürger aus muslimisch geprägten Ländern. Ob solch eine Klage zulässig wäre, ist allerdings unklar.
Das Roaming kommt aufs Altenteil

Das Roaming kommt aufs Altenteil

Die EU möchte das Roaming abschaffen, dieses Mal endgültig. Noch im Sommer soll es so weit sein, mit Ausnahmen.
30.01.2017
Apple lässt keine Bezahl-Apps iranischer Entwickler mehr zu

Apple lässt keine Bezahl-Apps iranischer Entwickler mehr zu

Während Apple aktuell öffentlich gegen die Politik von Donald Trump protestiert, möchte man an anderer Stelle offenbar keinen Ärger mit der Politik bekommen. So wurden iranische Apps aus dem App Store entfernt.
USA: Tech-Konzerne protestieren gegen Einreiseverbot

USA: Tech-Konzerne protestieren gegen Einreiseverbot

Apple und andere Tech-Firmen sprachen sich jüngst gegen die Restriktionen des neuen US-Präsidenten Donald Trump aus, zu denen unter anderem ein 90-tägiges Einreiseverbot für Menschen aus muslimischen Ländern zählt. Einwanderung sei wichtig für Apple.
23.01.2017
Bericht: Foxconn und Apple sollen Fertigung in den USA planen

Bericht: Foxconn und Apple sollen Fertigung in den USA planen

Weil Donald Trump unbedingt Firmen dazu bringen möchte vermehrt in den USA zu produzieren, sollen Foxconn und Apple an entsprechenden Plänen arbeiten. Eine Verlagerung der Fertigung könnte die iPhone-Preise in schwindelnde Höhen treiben. Der neue US-Präsident Donald Trump ist bekanntlich versessen darauf Firmen dazu zu bringen derzeit großteils nach Asien ausgelagerte Fertigungsschritte prominenter (Tech)-Firmen in (...). Weiterlesen!
20.01.2017
NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Untersuchungsausschuss

NSA-Affäre: Apple und co. sprechen nicht vor Untersuchungsausschuss

Apple und andere amerikanische Tech-Firmen haben es in letzter Sekunde abgelehnt vor dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages Stellung zur NSA–Affäre zu beziehen. Deutsche Politiker und Journalisten zeigen sich enttäuscht.
11.01.2017
Pokemon Go wurde in China verboten

Pokemon Go wurde in China verboten

Die chinesischen Behörden haben Pokemon Go für alle Chinesen und Touristen verboten. Das AR-Spiel gefährde die nationale Sicherheit, heißt es.
06.01.2017
Auf Empfehlung der Anwälte: Tim Cook spricht nicht vor irischem Parlament

Auf Empfehlung der Anwälte: Tim Cook spricht nicht vor irischem Parlament

Erneut berichten wir heute über Applechef Tim Cook. Dieser lehnte es ab vor dem irischen Parlament zu sprechen. Hintergrund ist der schwelende Steuerstreit zwischen Apple und der EU. Tim Cook wird sich nicht vom irischen Parlament zum Steuerkonflikt befragen lassen, der zwischen Apple und Irland auf der einen und der Europäischen Kommission auf der anderen (...). Weiterlesen!
20.02.2016
Donald Trump ruft Fans erneut zum Apple-Boykott auf

Donald Trump ruft Fans erneut zum Apple-Boykott auf

Donald Trump, der selbst auch ein iPhone hat, hat seine Fans bei einer Wahlkampfveranstaltung weiter gegen Apple aufgestachelt. Man solle deren Produkte boykottieren, wenn sie nicht der Forderung des FBI nachkämen.

Zuletzt kommentiert