18.06.2015
Edward Snowden verhalten positiv zu Apple und Tim Cook

Edward Snowden verhalten positiv zu Apple und Tim Cook

Geht es nach Edward Snowden, dann sei es „wahrscheinlich“, dass Tim Cook und Apple ihre Versprechen bezüglich der Privatsphäre von Nutzern einhalten werden, vorerst.
12.11.2014
Tor kooperiert mit Mozilla

Tor kooperiert mit Mozilla

Das Anonymisierungsprojekt Tor kooperiert mit Mozilla. Tor, sowie das Zentrum für Demokratie und Technologie sind Teil einer neuen Privatsphäre-Initiative von Mozilla.
01.08.2014
Microsoft muss US-Strafverfolgern E-Mail-Daten von irischem Server bereitstellen

Microsoft muss US-Strafverfolgern E-Mail-Daten von irischem Server bereitstellen

Loretta Preska ist Bundesrichterin in den USA. Sie hat Microsoft angeordnet, Daten eines Nutzers an US-Straverfolgungsbehörden auszuliefern, die außerhalb der USA, in Irland, gespeichert sind.
10.08.2012
Google akzeptiert 22,5-Millionen-Dollar-Strafe wegen Umgehung von Datenschutzoptionen in Safari

Google akzeptiert 22,5-Millionen-Dollar-Strafe wegen Umgehung von Datenschutzoptionen in Safari

Google hat sich bereit erklärt, die von der Federal Trade Commission (FTC) geforderte Strafe von 22,5 Millionen US-Dollar zu zahlen. Google hatte einen Fehler in Safari ausgenutzt, um Cookies zu setzen, die nicht hätten gesetzt werden dürfen. Um den Streit beizulegen, zahlt der Suchmaschinenriese nun die Strafe.
14.06.2012
Summer of Zuck: Gizmodo zahlt 20 USD für Bilder und Videos des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg

Summer of Zuck: Gizmodo zahlt 20 USD für Bilder und Videos des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg

Wer ein Bild oder Video mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sein eigen nennt, kann dieses gegen Geld dem US-Techblog Gizmodo überlassen. 20 US-Dollar zahlt der Blog für ein Foto oder Video mit Zuckerberg, das bis zum 3. September (Labor Day) eingereicht wird. Hintergrund der Aktion ist das Geschäftsmodell der totalen Transparenz, das von Facebook verfolgt wird, (...). Weiterlesen!
23.03.2012
US-Kongress fragt 34 iOS-App-Entwickler über Schutz der Privatsphäre in ihren Apps

US-Kongress fragt 34 iOS-App-Entwickler über Schutz der Privatsphäre in ihren Apps

Vor fast zwei Monaten wurde bekannt, dass manche Apps ohne den Anwender zu fragen auf das Adressbuch eines iOS-Geräts zugreifen und Daten auf fremde Server hochladen können. Nun befasst sich der US-Kongress mit der Sache und hat insgesamt 34 Entwickler, darunter auch Apple, einen 9 Fragen umfassenden Fragebogen zukommen lassen, den sie bis zum 12. (...). Weiterlesen!
18.02.2012
Google verwendete Safari-Bug, um Privatsphäre-Einstellungen zu umgehen

Google verwendete Safari-Bug, um Privatsphäre-Einstellungen zu umgehen

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge, hat Google über einen längeren Zeitraum Anwender des Safari-Browsers über eine Hintertür mit Cookies ‚beglückt‘, die eigentlich nie hätten gesetzt werden dürfen. Google sah dies als Service-Dienstleistung an, hat nach Bekanntwerden das Vorgehen aber gestoppt.
02.11.2010
Slave to the Gadget: Von Arbeit, Apps und allem anderen

Slave to the Gadget: Von Arbeit, Apps und allem anderen

Von Informations- und Internetsucht ist viel die Rede, eher schweigsam ist es noch am anderen Ende dieses Hypes, wo wir auf Menschen treffen, die gerne das Arbeitsgerät auslassen und ganz konventionell dem Freizeit- und/oder Familienleben nachgehen möchten. Ein Vorhaben, das tendenziell schwerer wird – statt dem Abschalten des Arbeitsrechners stehen dem inzwischen eine Reihe von (...). Weiterlesen!
14.12.2009
Dropbox: Mangelhafte Privatsphäre-AGB

Dropbox: Mangelhafte Privatsphäre-AGB

Der Cloud-Service von Dropbox ist extrem beliebt: 2GB Speicher, einfach zu bedienen, Zugriff über Mac, iPhone-App und jeden anderen Computer, Datensynchronisation, und alles kostenlos. Die Datenschutzrichtlinien allerdings bergen einige unschöne Besonderheiten.

Zuletzt kommentiert