MACNOTES
  • Thema

    Mac OS X Lion 10.7.4: Update behebt Sicherheitslücken, bringt neuen Safari und Retina-Icons

    Mac OS X Lion 10.7.4: Update behebt Sicherheitslücken, bringt neuen Safari und Retina-Icons

    Apple hat sein Desktop-Betriebssystem OS X 10.7 Lion aktualisiert. Die vierte Bugfix-Version wurde veröffentlicht und wiegt auf einem iMac und MacBook Pro von 2011 knapp 370 MB. Das universelle Update von OS X 10.7.3 auf 10.7.4 ist nicht ganz 700 MB groß, wer 10.7.3 noch nicht installiert hatte, benötigt das Combo-Paket, das mit 1,4 GB auf die Leitung drückt. Laut Changelog wurde die Option “Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen” so konfiguriert, dass sie nicht mehr dauerhaft aktiviert ist. Außerdem wurde die Kompatibilität mit englischen USB-Tastaturen verbessert, die von Drittherstellern stammen. Dateien sollen nach der Aktualisierung korrekt auf einem (...). Weiterlesen!

Seite 5 von 18« Erste...56...10...Letzte »

Flash nur für Videos? FlashToHTML5 hilft Safari-Anwendern
 16.08.2011   0

Flash nur für Videos? FlashToHTML5 hilft Safari-Anwendern

In OS X Lion wird Flash von Hause aus schon gar nicht mehr mitgeliefert. Schon seit längerem hat sich Flash im Wesentlichen auf zwei Themenkomplexe reduziert: Werbung und Web-Videos. Während ersteres sicherlich zu verschmerzen ist, wollen viele Anwender auf ihre YouTube-Videos nicht verzichten. Wer den Safari einsetzt, kann mit FlashToHTML5 die meisten Videos ohne Flash sehen.
Safari, Java, iWork, iTunes und andere: Updates dem Löwen zu Ehren
 20.07.2011   1

Safari, Java, iWork, iTunes und andere: Updates dem Löwen zu Ehren

Apple hat anlässlich des heute erschienenen OS X Lion eine Reihe von Software-Updates herausgebracht, die unter anderem von neuen Features in OS X 10.7 Gebrauch machen. Das wären im Einzelnen Safari, Java, iWork und iTunes.
Safari 5.0.5 und Sicherheitsupdate 2011-002 erschienen
 15.04.2011   1

Safari 5.0.5 und Sicherheitsupdate 2011-002 erschienen

Heute sind gleich zwei Flicken für Apple-Software erschienen: Den Löwenanteil nimmt Safari in Version 5.0.5 ein; zudem gibt es aber noch das Sicherheitsupdate 2011-002, das eine weitere Sicherheitslücke in Mac OS X 10.6 schließt.
Apple bestätigt gebremste Web-Apps
 18.03.2011   3

Apple bestätigt gebremste Web-Apps

Kürzlich berichteten wir darüber, dass Web-Apps, Lesezeichen, die vom Home-Bildschirm aus gestartet werden, seit iOS 4.3 langsamer laufen als sie es würden, wenn sie als normale Webseite in Safari aufgerufen wären. Apple hat sich jetzt zu dem Thema geäußert und das Verhalten bestätigt.
iOS: Web-Apps werden künstlich verlangsamt
 15.03.2011   0

iOS: Web-Apps werden künstlich verlangsamt

Angeblich pflegt iOS ein Doppelleben, was Inhalte aus dem Internet angeht. Wie The Register herausgefunden haben will, macht es einen signifikanten Unterschied, ob eine Webseite im mobilen Safari oder als Web-App aufgerufen wird.
Pwn2Own-Contest: Safari, Internet Explorer und iPhone 4 sind geknackt
 11.03.2011   0

Pwn2Own-Contest: Safari, Internet Explorer und iPhone 4 sind geknackt

Jedes Jahr findet der Pwn2Own-Wettbewerb statt, bei dem Hacker Laptops und andere Geräte hacken dürfen und als Preis das in die eigene Gewalt gebrachte Gerät mitnehmen dürfen. Der erste Tag ist nun vorüber und die ersten Opfer sind schon gefallen: Safari, Internet Explorer und iPhone 4.
Safari 5.0.4: Update behebt kleinere Probleme
 09.03.2011   2

Safari 5.0.4: Update behebt kleinere Probleme

Die große Apfel-Flickerei geht in die nächste Runde: Nachdem gestern Java und iTunes aktualisiert wurden, folgte heute iOS und jetzt der Safari-Webbrowser. Verbesserungen gibt es vor allem auf komplexeren Webseiten.
Pixelfari: 8-bit-Modus für Safari, Retrofeeling inklusive
 17.02.2011   2

Pixelfari: 8-bit-Modus für Safari, Retrofeeling inklusive

Wie hätte Macnotes auf einem Apple || ausgesehen? Pixelfari zeigt das Web in 8-Bit-Stil und wirft den Nutzer zurück in die Anfangstage des Computerzeitalters.
Safari/iTunes-Fusion? Fragwürdiges Gerücht für den iPod-Herbstevent
 18.01.2011   2

Safari/iTunes-Fusion? Fragwürdiges Gerücht für den iPod-Herbstevent

Von der üblichen “Quelle” will Three Guys and a Podcast von den Plänen Apples erfahren haben, seine iTunes-Musikplattform in Safari zu integrieren. Mehrere Fliegen würden geschlagen: der Browser würde massiv an Verbreitung gewinnen, die Lala-Integration auf Browserbasis stattfinden. Aus einer aufgeblasenen Multi-App wie iTunes und dem schlanken Safari einen aufgeblasenen Multibrowser zu machen, scheint dennoch wenig passend zur aktuellen Apple-Softwarestrategie.
Sierra Classics via iPad-Browser: Das Passwort heißt “Ken sent me”
 14.01.2011   3

Sierra Classics via iPad-Browser: Das Passwort heißt “Ken sent me”

Oldies auf dem iPad: statt via Emulator lassen sich Sierra-Adventure-Klassiker mit dem iPad-Safari einfach im Browser spielen. Larry 1, Space Quest, Police Quest und andere EGA-Klassiker aus dem vergangenen Jahrtausend brachte Martin Knool mit sarien.net aufs iPad.

Seite 5 von 18« Erste...56...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Wem gehört das Copyright auf das Affen-Selfie?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.