MACNOTES
Seite 8 von 8« Erste...78

Notizen vom 8. November 2008
 08.11.2008   0

Notizen vom 8. November 2008

Auslieferung der “deutschen” CS4 beginnt Aufgrund der starken Nachfrage hat Adobe bereits mit dem Versand der neuen Creative Suite 4, deutsche Version, begonnen. Eigentlich hatte Adobe gemeldet, die deutsche CS4 würde ab Dezember verschickt werden. Mark Papermaster darf nicht arbeiten Solang der Richter in der Sache IBM (ehemaliger Arbeitgeber) gegen Mark Papermaster (jetzt bei Apple) nicht entschieden hat, muss Papermaster daheim bleiben. 9to5mac berichtet, dass der Fall noch längst nicht vorbei ist. IBM beharrt weiterhin auf ein Anstellungsverbot von Papermaster bei Apple. Der hatte bei IBM 26 Jahre gearbeitet, zuletzt als “Vize Präsident in der Bladeserver Entwicklung”. Sicherheitslücke im Adobe (...). Weiterlesen!
Notizen vom 27. August 2008
 27.08.2008   0

Notizen vom 27. August 2008

Sicherheitslücke in iPhone Firmware 2.0.2? Gizmodo berichtet von einer Sicherheitslücke in iPhone Firmware 2.0.2 durch die Jeder Zugriff auch auf geschützte Bereiche, genauer gesagt die “Favoriten” bekommen kann. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit die Sperre zu umgehen. Anstelle das iPhone mit dem Passwort freizugeben, kann man sich den Zugang erschleichen wenn ein Notruf abgesetzt wird – wer den Home-Button zweimal drückt soll sofort in die Favoritenliste gelangen. Back-to-School MacUpdate Bundle Und noch ein Bundle: MacUpdate bietet ein “Back-to-School Bundle” an. Zehn Entwickler haben sich beteiligt, es handelt sich um folgende Applikationen: HookUp, Alarm Clock Pro, Periscope, DEVONagent, Mellel, (...). Weiterlesen!
Notizen vom 24. April 2008
 24.04.2008   2

Notizen vom 24. April 2008

Übernahme von P.A. Semi in Gefahr? Die Übernahme des PowerPC-Entwicklers P.A. Semi könnte in Gefahr sein, berichtet heise.de. Das Militär hat für die kommenden Jahre einen Bedarf von mind. 70.000 Chips kalkuliert und sollte P.A. Semi – auf Grund der Übernahme durch Apple – dieses Volumen nicht bereitstellen können, wäre es denkbar dass sich das Department of Defense einschaltet und die Übernehme eventuell verzögert oder sogar verhindert. Sicherheitslücken in Safari Drei minder kritische Schwachstellen stecken im aktuellen Safari 3.1.1, sowohl für Mac OS X als auch für Windows. Zwei der drei Schwachstellen lassen den Safari Webbrowser lediglich abstürzen bzw. lassen (...). Weiterlesen!
Notizen vom 26. November 2007
 26.11.2007   1

Notizen vom 26. November 2007

Sicherheitslücke Wie heise online heute berichtet, beinhaltet die aktuelle Quicktime Version 7.3 eine kritische Sicherheitslücke. Dadurch soll es potentiellen Angreifern möglich sein, einen Pufferüberlauf durch die Manipulation eines RTSP-Datenstroms zu erzwingen und somit das System des Anwenders angreifbar zu machen. Auch die Verwendung von iTunes 7.5 zum Abspielen von Internet-Streams sei riskant, da das Programm auf der aktuellen Quicktime Version 7.3 aufbaut. Seitens Apple gibt es bisher noch keine Reaktion zu diesem Problem. Gerangel Während T-Mobile seit letzter Woche das iPhone – zumindest im Moment – auch ohne Vertrag verkaufen muss (wir berichteten), arbeitet der Mobilfunkanbieter Debitel anscheinend intern schon (...). Weiterlesen!
Notizen vom 19. Juli 2007
 19.07.2007   1

Notizen vom 19. Juli 2007

Sicherheitslücke Ein Hacker will nach eigenen Angaben eine neue Schwachstelle in OS X gefunden haben. Dabei handele es sich um einen Bug im mDNSResponder, einem Bestandteil von Apples Bonjour Netzwerk-Technologie, welchen er mit einem selbst programmierten Wurm relativ einfach ausnutzen konnte. Kurios an der Sache ist allerdings, dass eben diese Sicherheitslücke mit dem Security Update 2007-005 eigentlich hätte geschlossen werden sollen. Der Hacker hat den Code seines Wurms mittlerweile an Apple weitergegeben. Kaufrausch Dank der guten Verkaufszahlen von iPod und iPhone ist Apple einem der größten Abnehmer von Flash-Speichern geworden. Berichten von Analysten zur Folge kauft man in Cupertino dieser (...). Weiterlesen!
Notizen vom 23. Januar 2007
 23.01.2007   2

Notizen vom 23. Januar 2007

Gefahr Das French Security Incident Response Team (FrSIRT) hat eine neue Sicherheitslücke in Mac OS X 10.4 Tiger entdeckt. Diese beruht auf einem fehlerhaften Aufruf der “”shared_region_map_file_np()”-Funktion bei einem bestimmten Wert der Variable “”mapping_count” und ermöglicht potentiellen Angreifern somit eine Denial-of-Service Attacke (DoS) auf das System. Bisher konnte die Sicherheitslücke nur in einem lokalen Netzwerk ausgenutzt werden, so dass beim Surfen im Internet keine Gefahr besteht. Aus Cupertino wird in den nächsten Tagen ein Security-Update erwartet. Spekulation Die Gerüchteseite LoopRumors.com will von einem Apple Special-Event im Februar/März diesen Jahres erfahren haben. Dabei sollen voraussichtlich die geheimen Leopoard-Features präsentiert und der (...). Weiterlesen!
QuickTime: Kritische Sicherheitslücke
 03.01.2007   4

QuickTime: Kritische Sicherheitslücke

In der aktuellen Version 7.1.3 von QuickTime befindet sich eine von den Sicherheitsexperten von Secunia als hoch kritisch eingestufte Sicherheitslücke. Bei der Interpretation von rtsp://-URLs (real time streaming protocol) ist es möglich, mit einer speziell präparierten Zeichenkette einen Pufferüberlauf in QuickTime zu provozieren. Auf diese Weise lässt sich über HTML, Javascript oder mit einer präparierten QTL-Datei fremder Programmcode in das System einschleusen und ausführen. Mit einem Exploit lies sich diese Lücke sowohl mit der Mac- als auch mit der Windows-Version des QuickTime Players ausnutzen. Vermutlich sind auch ältere Versionen von QuickTime betroffen. Eine genauere und detailierte Darstellung findet sich hier. (...). Weiterlesen!

Seite 8 von 8« Erste...78

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de