MACNOTES
  • Thema

    Mac OS X 10.8 Mountain Lion mit Game Center, Notifications und Diktat-Funktion

    Mac OS X 10.8 Mountain Lion mit Game Center, Notifications und Diktat-Funktion

    Craig Federighi stellte für Apple das kommende OS X Mountain Lion 10.8 vor. Das neue Betriebssystem enthält 200 neue Features im Vergleich zum Vorgänger Lion. Während der WWDC-2012-Keynote wurden die acht wichtigsten vorgestellt, darunter eine systemweite Diktat-Funktion, Sharing, Game Center, AirPlay-Support, iCloud-Integration und weitere mehr. iCloud Zunächst hat Federici die Funktionalität von iCloud in Mountain Lion angesprochen: 125 Millionen registrierter Nutzer habe man schon jetzt seit Oktober letzten Jahres für den Service interessieren können. Bei OS X Mountain Lion wird man sich mit seiner Apple ID einloggen können, und entsprechend hat man die iCloud-Features direkt ins System integriert. Dazu zählt (...). Weiterlesen!

Seite 5 von 10« Erste...56...10...Letzte »

Siri: Apple wird in China wegen Patent-Verletzung von Xiaoi Bot angeklagt
 06.07.2012   0

Siri: Apple wird in China wegen Patent-Verletzung von Xiaoi Bot angeklagt

Derzeit klagt die Firma Zhizhen Network Technology Apple wegen seines Sprachassistenten für iPhone 4S, Siri, an, von dem die Chinesen behaupten, Apple würde damit eines der Patente der Firma verletzen. Laut Zhizhen Network Technology soll Apples Siri ein Patent verletzen, das eine Art Chat-Bot-System für Instant Messaging darstellt. Der sogenannte Xiaoi Bot klinkt sich in verschiedene Messenger-Systeme ein, zum Beispiel den Yahoo! Messenger oder Windows Live Messenger. Außerdem soll das Tool auch auf einigen “Devices” vorinstalliert sein, zum Beispiel Lenovos kommendem Smart TV. Tatsächlich, so beschreibt Killian Bell, sieht der Xiaoi Bot Siri recht ähnlich. Wüsste man es nicht besser, könnte (...). Weiterlesen!
Android: Google will Entwicklung von Siri-Konkurrent beschleunigen
 20.06.2012   0

Android: Google will Entwicklung von Siri-Konkurrent beschleunigen

Einem neuen Bericht des Wall Street Journal zur Folge plant Google die beschleunigte Entwicklung eines Konkurrenzproduktes zu Apples iOS-Sprachsteuerung SIRI. Berichten zufolge plant Google nun den Weg über seine “Voice Action”-Plattform für Android hinaus zu einer voll einsatzfähigen Spracherkennung für Android-Devices. Als “Project Majel” wurde eine Sprach-Assistenz-App bei Google intern wohl bezeichnet, die SIRI von Apple Konkurrenz machen soll. Zumindest ließen Berichte von Ende letzten Jahres dies vermuten. Im März folgten erneut Hinweise auf eine “Google Assistant” getauft Applikation. Nun soll laut Wall Street Journal das Tempo, mit der ein solches Projekt realisiert wird, angezogen werden.
iOS 6: Location-Service via Siri in weiteren Ländern verfügbar
 16.06.2012   0

iOS 6: Location-Service via Siri in weiteren Ländern verfügbar

Künftig werden neben amerikanischen Siri-Nutzern unter anderem australische und britische User die Möglichkeit bekommen, mithilfe von Siri nach Locations wie Restaurants oder Tankstellen in ihrer Nähe suchen zu lassen. Ein Reddit-User hatte berichtet, dass mit dem neuen Betriebssystem iOS 6 Nutzern in Australien und UK diese Möglichkeit nutzen können (über weitere Länder konnte bis dato noch keine Aussage getroffen werden). Location-Service noch nicht ausgereift Eigene Tests von Killian Bell haben jedoch gezeigt, dass der Location-Service noch nicht ganz ausgereift zu sein scheint. Nach eigenen Angaben hatte er testweise nach einer Pizzeria in seiner Umgebung suchen lassen, Siri habe ihm jedoch nicht (...). Weiterlesen!
iOS 6 mit Facebook-Integration, Siri-Update, Navigation und mehr
 12.06.2012   8

iOS 6 mit Facebook-Integration, Siri-Update, Navigation und mehr

Apple hat im Rahmen der Worldwide Developers Conference (WWDC) sein neues mobiles Betriebssystem iOS 6 vorgestellt. Scott Forstall hatte wie immer die freudige Gelegenheit den anwesenden Journalisten und Entwicklern die Features im kommenden iOS für iPhone, iPod touch und iPad vorzustellen. Neben einer neuen Maps-Applikation mit Turn-by-Turn-Navigation, gab es unter anderem die Facebook-Integration zu sehen. iOS mit größerer Installationsbasis als Android Forstall betonte zu Beginn seiner Präsentation, dass Apple bis Ende März 2012 über 365 Millionen iOS-Devices verkauft hat. Rund 80 Prozent der Besitzer von iOS-Devices, so Forstall, benutzen die neuste Betriebssystem-Version iOS 5. Für Entwickler bedeutet dies, dass man (...). Weiterlesen!
iOS 6 soll Siri für iPad enthalten
 05.06.2012   0

iOS 6 soll Siri für iPad enthalten

“Vertrauenswürdige Quellen” haben 9to5mac verraten, dass der persönliche Assistent Siri, bekannt derzeit nur vom iPhone 4S, auf das Apple-Tablet kommen soll. Dies soll mit dem Erscheinen von iOS 6 im Herbst passieren. Ob Apple die Katze schon auf der in der nächsten Woche stattfindenden WWDC oder erst im Herbst aus dem Sack lässt, ist unbekannt.
iPad: Kommt mit iOS 6 Siri auf Apple-Tablet?
 04.06.2012   0

iPad: Kommt mit iOS 6 Siri auf Apple-Tablet?

Angeblich sollen Nutzer bald Siri auf dem Retina-iPad nutzen können. iOS 6 soll Quellen zufolge Apples persönlichen Sprach-Assistenten auch auf das iPad bringen – erstmal allerdings nur auf das aktuelle iPad der dritten Generation, um den Beta-Traffic auf den Servern unter Kontrolle halten zu können. An iPads angepasst Berichten zufolge soll Siri auf dem iPad die Funktionen nutzen, die das Tablet anbietet. Im Gegensatz zu Siri auf dem iPhone 4s, das über den gesamten Bildschirm abgebildet wird, soll Siri auf dem iPad vom unteren Teil des Displays nach oben in den sichtbaren Bereich “einschweben”, und mehr wie ein Layover oder (...). Weiterlesen!
SIRI und iCloud: IBM verbietet Apple-Sprachsteuerung und Cloud-Service im eigenen Netzwerk
 24.05.2012   0

SIRI und iCloud: IBM verbietet Apple-Sprachsteuerung und Cloud-Service im eigenen Netzwerk

Mitarbeiter von IBM dürfen nun nicht mehr länger auf SIRI und iCloud-Features von ihren iOS-Smartphones und -Tablets aus zugreifen. Das sieht eine neue Vorgabe der Führung des Softwarekonzerns aus. Aus Sicherheitsgründen würde man den Datenverkehr im internen Netzwerk zu SIRI und iCloud nicht gestatten, heißt es. Jeanette Horan, IBMs Verantwortliche für Kommunikation (Chief Information Officer), gab nun an, dass man bei IBM besorgt sei, dass die Sprachdaten der eigenen Mitarbeiter auf Apples Servern gespeichert werden könnten. Bei einer internen Befragung hunderter Mitarbeiter sei herausgekommen, dass diese gar nicht über die Sicherheitsrisiken Bescheid wüssten, welche sich aus der Nutzung ihrer iPhones (...). Weiterlesen!
iPhone 4S: Neue Siri-Werbespots mit John Malkovich
 24.05.2012   0

iPhone 4S: Neue Siri-Werbespots mit John Malkovich

Der US-Schauspieler und Filmproduzent John Malkovich durfte sich diesmal als Quoten-Promi für iPhone-Werbespots hergeben. Er ist in den beiden neuen Spots äußerst kurz angebunden, aber Siri weiß dennoch das Richtige zu sagen.
Siri: Verbannung aus IBMs firmeninternen Netzwerken
 24.05.2012   2

Siri: Verbannung aus IBMs firmeninternen Netzwerken

Der persönliche Assistent Siri, der im iPhone 4S zu finden ist, kann durchaus praktisch sein. Wenn sie ihren ‘Chef’ versteht, hört sie aufs Wort. Im IBM-Firmennetzwerk wurden die Server, die für die Auswertung genutzt werden, in der Firewall blockiert.

Seite 5 von 10« Erste...56...10...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Seid ihr Fans des Minimalismus à la Jony Ive?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.