MACNOTES
Seite 2 von 212

Apple kauft Siri: Virtueller Assistent für intelligente Suche im iPhone OS
 29.04.2010   3

Apple kauft Siri: Virtueller Assistent für intelligente Suche im iPhone OS

Apple hat Siri gekauft, ein Unternehmen, das einen persönlichen virtuellen Assistenten für das iPhone anbietet. Der Kauf geht aus Unterlagen der Federal Trade Commission (FTC) hervor und könnte Apple einen Vorsprung bei der Konkurrenz verschaffen.
Test: MacSpeech Dictate deutsche Version
 12.10.2009   2

Test: MacSpeech Dictate deutsche Version

Die Spacherkennungssoftware “Dictate” der amerikanischen Entwicklerfirma MacSpeech ist gründlich für den deutschen Markt lokalisiert worden und bietet nun auch hierzulande die Möglichkeit, Texte, E-Mails und andere Dokumente vollständig per Sprache zu steuern. Wir haben die vielversprechende Komplettlösung getestet.
iPhone 3G S: Unboxing in China
 12.06.2009   6

iPhone 3G S: Unboxing in China

iPhone OS 3.0: Sprachsteuerung, MobileMe-Synchronisation und WiFi-Optimierungen
 21.04.2009   4

iPhone OS 3.0: Sprachsteuerung, MobileMe-Synchronisation und WiFi-Optimierungen

Sprachsteuerung für das iPhone: Einen Hinweis darauf gab es bereits Anfang des Monats, weitere Hinweise folgen jetzt. So soll unter dem Codenamen “Jibbler” eine Sprachsteuerung für das iPhone in der Entwicklung sein.
Gerüchte: iPhone OS 3.0 mit systemweiter Sprachsteuerung
 21.04.2009   4

Gerüchte: iPhone OS 3.0 mit systemweiter Sprachsteuerung

Und mal wieder neue Gerüchte, diesmal berichtet ArsTechnica über einen neue Funktion mit dem Codenamen “Jibbler”, die eine systemweite Spracherkennung ermöglichen soll. Dabei geht es nicht um das übliche “Rufe Max Müller an”, sondern auch Menüfunktionen oder Anwendungssteuerung, klingt erstmal interessant.
iPhone OS 3.0 mit Interface für Videoaufnahmen
 08.04.2009   7

iPhone OS 3.0 mit Interface für Videoaufnahmen

In der aktuellen iPhone OS 3.0 beta ist ein Videoaufnahme-Interface entdeckt worden, das kaum einen Zweifel lässt, dass mit der neuen Software auch die Videoaufnahmefunktion kommen wird. Das Interface ähnelt dem aktuellen Foto-Interface und bietet die Möglichkeit, zwischen Foto- und Video-Funktion zu wechseln. Aktuell ist die Funktion nicht benutzbar, und das Interface ist nicht standardmäßig aktiviert: Einige Konfigurationsdateien müssen geändert werden, damit die Firmware die eingebaute Kamera als Videokamera erkennt und das dazugehörige Interface freischaltet.
Google Mobile App für das iPhone bald mit Sprachsteuerung
 14.11.2008   2

Google Mobile App für das iPhone bald mit Sprachsteuerung

Die Google Mobile App für das iPhone bekommt in Kürze ein nettes kleines Extra: Spracherkennung. Das könnte die Notwendigkeit einer Tastatur zumindest für Google-Suchen unnötig machen. Wie es konkret funktionieren soll: Der im iPhone eingebaute Bewegungssensor im Zusammenspiel mit Abstandssensoren hilft der App dabei, herauszufinden, ob gerade eine manuelle oder eine akustische Eingabe erfolgen soll. Im Falle der zweiten Option verarbeitet die App das Gesprochene und verwandelt es in eine Suchanfrage. Genauso wie in der normalen Schriftversion werden dabei auch Alternativ-Vorschläge gemacht, falls das Gesuchte nicht zu finden ist.
Cebit: Dank BabbleTunes mit dem iPod sprechen
 08.03.2008   1

Cebit: Dank BabbleTunes mit dem iPod sprechen

Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) zeigt im Future Parc auf der Cebit (Halle 9, Stand B37) den Prototyp eines Systems, mit dem sich der iPod per Sprache steuern lässt: [nggallery id=200] Beim ersten Anschliessen des iPods scannt BabbleTunes die Musiksammlung auf dem iPod, liest die ID3-Tags und erstellt eine lokale Datenbank. Aus den Titeln der Songs werden die Laute errechnet, auf die das System später reagieren soll. Das klappte in unserem kurzem Test am Stand schon problemlos und vor allem mit verblüffender, weil kaum messbarer Reaktionszeit.
Spracherkennung für das iPhone
 21.01.2008   1

Spracherkennung für das iPhone

Darauf dürften viele gewartet haben: Mit VoiceDial lässt sich das iPhone per Spracherkennung steuern. So können Kontakte angerufen, Programme gestartet oder Safari-Bookmarks aufgerufen werden. Für jeden Befehl können bis zu drei Sprach-Befehle aufgezeichnet werden, was in unserem Kurztest zu einer recht hohen Trefferquote führte. [nggallery id=73] Voraussetzung ist natürlich ein entsperrtes iPhone; der Hersteller verspricht aber, mit Erscheinen des Entwickler-Kits auch eine offizielle Version anzubieten. Für VoiceDial werden rund 20 Euro plus Mehrwertsteuer fällig, eine Demo-Version ist verfügbar.

Seite 2 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.