MACNOTES

iPhone als Einbruchsplaner: Zillow-Immobilienapp, neue Qualität oder alter Hut?
 12.05.2009   2

iPhone als Einbruchsplaner: Zillow-Immobilienapp, neue Qualität oder alter Hut?

Das schöne am iPhone ist, dass es vieles einfach und intuitiv macht, was vorher auch schon – nur eben eher umständlich – funktionierte. Die iPhone-App des US-Immobilienportals Zillow vereinfacht so die Suche nach dem neuen Traumhaus – oder, um die Risiken und Nebenwirkungen zu bedenken, den Einbruch. Altbekannt und überschätzt oder neuer Trend?
StudiVZ: Wenn Eltern ihre Kinder überwachen
 22.12.2006   4

StudiVZ: Wenn Eltern ihre Kinder überwachen

Andreas S. aus Potsdam hat sich bei StudiVZ angemeldet, um mehr über das Leben seiner Töchter zu erfahren. Seine Recherchen zeigen ihm, dass er sich vor allem als Außenseiter fühlt und die Jugend von heute total unpolitisch ist. Der Familienvater hat sich in seinem Blog darüber ausgelassen, dass die Jugend von heute nicht politisch genug sei. Die Töchter können nun keine Peinlichkeiten mehr vor ihrem Vater verbergen. Fraglich ist, ob S. weiß, dass man ihm so viel Aufmerksamkeit schenkt. Er wurde schon mehrfach im Web zitiert und kompromittiert damit auch die Privatsphäre seiner Töchter. Denn durch ihn weiß auch jeder, (...). Weiterlesen!
StudiVZ: Vorwürfe gegen Aktivisten verdichten sich
 09.12.2006   25

StudiVZ: Vorwürfe gegen Aktivisten verdichten sich

Ich bin den Hinweisen gegen StudiVZ-Aktivisten nachgegangen. Diese versuchten eigenmächtig ihre Position für das StudiVZ gegenüber dem Betreiber von studiVZboykott.net mit diversen Mitteln durchzusetzen, sodass dieser sich gezwungen sah, die Webseite zu schließen. Wie es scheint, sind viele unflätige und obszöne E-Mails mit teils rassistischen und bedrohlichen Formulierungen an den Betreiber geschickt worden. “Man wisse, wo er wohne…”, hieß es außerdem. Anonyme Anrufe auf das Mobiltelefon des Anrufers soll es auch gegeben haben. Ich habe beim Betreiber der Seite um ein Interview gebeten. Es gibt offensichtlich mehr Gewaltpotenzial unter den Nutzern des StudiVZ als bisher angenommen. Dieses vorschnell dem studentischen (...). Weiterlesen!
StudiVZ: Stalker behauptet Screenshots kein Beweismaterial
 06.12.2006   0

StudiVZ: Stalker behauptet Screenshots kein Beweismaterial

Der bayrische Skandal-Blogger Rainer Meyer alias Don Alphonso versuchte den Stalkern aus dem StudiVZ die Welt zu erklären, nachdem er sie zuvor der Öffentlichkeit präsentierte. Screenshots als Beweismaterial Wichtiger als der vermeintliche Nachhilfeunterricht eines Don Alphonso ist die Naivität seitens mancher angesprochenen Stalker, die in der Blogbar das Kommentieren nicht sein lassen können. “Martin” erwähnte, dass “Screenshots keinerlei Bedeutung als Beweismaterial haben“. Tatsächlich muss man nicht, wie viele Nutzer in der Blogbar, Gesetzestexte zitieren, sondern auf die vielen Abmahnungen verweisen, mit denen Blogger konfrontiert werden. Sei es wegen kontroverser Meinungsäußerungen oder vermeintlicher Urheberrechtsverstöße. In jedem Fall kommen Screenshots als Beweismaterial (...). Weiterlesen!
StudiVZ: Aufsichtsratsmitglied Weber im Interview
 04.12.2006   0

StudiVZ: Aufsichtsratsmitglied Weber im Interview

Die Readers Edition veröffentlichte ein Interview mit dem Aufsichtsratsmitglied des StudiVZ, Martin Weber. Für das Interview verantwortlich zeichnet sich Florian Surek. Weber, angesprochen auf die diversen Probleme des StudiVZ spielt rhetorisch klug den Pass immer weiter. Subtil gibt er eine Mitschuld der StudiVZ-Betreiber zu, nimmt aber die Gesellschaft gerne mit in die Verantwortung. Er verhält sich so, wie Politiker sich oft verhalten, wenn sie versuchen, eine ihnen gestellte Frage galant zu umschiffen. Stalking im StudiVZ Angesprochen auf das Problem der “Stalkingjagd” in Mitgliedergruppen des StudiVZ, und was er als Investor darüber denke, gibt Weber zunächst den Hinweis darauf, dass die (...). Weiterlesen!
StudiVZ: Sexismus-Opfer verlassen Social Network
 03.12.2006   0

StudiVZ: Sexismus-Opfer verlassen Social Network

Die Sexismus-Gruppe im StudiVZ hat dafür gesorgt, dass Opfer das Social Network verlassen. Ein Mitglied dieser Gruppe namens “martin” hat öffentlich erklärt, dass alles halb so wild sei. Martin formuliert in einem Kommentar (Nr. 27) in der Blogbar erklärt, er sei ein Mitglied der Gruppe, die in der Blogosphäre und der Presse als Paradebeispiel für die Sexismus-Vorwürfe im Social Network StudiVZ herangezogen wurde. “martin” als Interner gibt dem Rest der Welt zu verstehen, dass die Hälfte derer, die in der ******-Gruppe zur Miss gekürt und gegruschelt wurden, sich abgemeldet hätten. Dass man damit eben der Hälfte bereits zu Nahe getreten (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de