01.07.2013
UK: Apple hat 2012 keine Unternehmenssteuer gezahlt

UK: Apple hat 2012 keine Unternehmenssteuer gezahlt

Im vergangenen Jahr soll Apple keine Unternehmenssteuer in Großbritannien gezahlt haben, obwohl Gewinne von über 68 Millionen Pfund (ca. 79,4 Millionen Euro) erzielt wurden. Insgesamt wurden diese Gewinne von Apple UK, Apple Europe und Apple Retail UK erzielt. Durch einen Steuertrick hat sich Apple aber anscheinend aus der normalerweise fälligen Steuerzahlung ausnehmen können.
30.04.2012
NYT: Wie Apple mehrere Milliarden Dollar Steuern spart

NYT: Wie Apple mehrere Milliarden Dollar Steuern spart

Apples weiße Weste bekommt zunehmend Flecken: Die New York Times berichtet über die Steuerschlupflöcher, die Apple benutzt, um die Ausgaben an dieser Stelle so gering wie möglich zu halten. Nicht nut in den USA, sondern auch im Ausland werden so diverse Millionen jährlich am Fiskus vorbeigeschleust.
10.01.2012
Apples Sieg im Steuerstreit, Update für Google+ iOS-App, verbesserte Prognose für Apple Aktie & Updates: Notizen vom 10.1

Apples Sieg im Steuerstreit, Update für Google+ iOS-App, verbesserte Prognose für Apple Aktie & Updates: Notizen vom 10.1

Apples Teilsieg im Steuerstreit von 1989 Apple erhält in einem Steuerrechtsstreit teilweise Recht und bekommt eine Rückzahlung von fast einer Million Dollar zugesprochen. Der Streit beruht auf die Handhabung von ausländischen Investitionkrediten aus dem Jahr 1989. Das Gericht sprach Apple jetzt die Rückzahlung von $231.000 zu, und bestätigte damit ein Urteil aus der Vorinstanz. Der (...). Weiterlesen!
08.05.2010
Warum das iPad in Deutschland so teuer ist

Warum das iPad in Deutschland so teuer ist

Als gestern von Apple Deutschland die iPad-Preise bekanntgegeben wurden, ging ein Aufschrei durch die Nutzergemeinde. „Viel zu teuer“ war der Grundtenor. Wie aber kommt der Preis für das iPad sowie die Diskrepanz zu den Preisen in anderen Ländern überhaupt zustande? Wir haben nachgerechnet.
13.10.2009
02.02.2009
New York plant Steuern auf Musikdownloads

New York plant Steuern auf Musikdownloads

Eine Finanzlücke von 4 Milliarden Dollar hat die Stadt New York gerade zu stopfen, Bürgermeister Michael Bloomberg hat auch schon einige Ideen zur Lösung parat: Eine Steuererhöhung, die auch begeisterte Musikdownloader treffen könnte. Teil des vorgestellten Finanzplans ist nicht nur eine Steuererhöhung von 8,375 auf 8,625%, sondern auch neue Steuern für bisher steuerfreie Güter, wie (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert