MACNOTES
Seite 35 von 37« Erste...10...3536...Letzte »

Vor 10 Jahren: Steve Jobs kehrt zurück
 06.08.2007   0

Vor 10 Jahren: Steve Jobs kehrt zurück

Heute vor genau zehn Jahren, am 6. August 1997, kehrte Steve Jobs endgültig zu der Firma zurück, die er in den 70er Jahren zusammen mit Steve Wozniak in einer Garage im Silicon Valley gegründet hatte, die Mitte der 90er Jahre aber kurz vor dem Aus stand. Auf der Macworld in Boston – damals fand die Messe noch zweimal jährlich statt – hielt er eine mitreißende Keynote-Rede und kündigte gleichzeitig eine strategische Partnerschaft mit Microsoft an, die für Apple zum damaligen Zeitpunkt überlebenswichtig war. Hier die auch heute noch sehenswerte Keynote in voller Länge:
Rezension: Steve Jobs und die Geschichte …
 18.07.2007   3

Rezension: Steve Jobs und die Geschichte …

In einem schwarzen Rollkragenpullover dazu verwaschene Jeans und Turnschuhen kennt Steve Jobs jeder. Er ist einer der berühmtesten Charaktere der Musik-, Unterhaltungs- und Computerindustrie. Mit „Steve Jobs und die Geschichte eines außergewöhnlichen Unternehmens“ versuchen Jeffrey Young und William L. Simon seinen Lebensweg nachzuzeichnen. In drei Teilen mit dreizehn Kapiteln schildern Young und Simon den Lebenslauf von Steve Jobs. Angefangen von der Kindheit über die Apple-Gründung, endet das Buch bei der Keynote auf der MacWorld Expo im Januar 2005. Fünfzig Jahre Steve Jobs also mit allem, was er erlebt, erfunden, auf dem Markt gebracht oder als Unternehmer geleistet hat.
Steve Jobs kauft sein iPhone
 30.06.2007   12

Steve Jobs kauft sein iPhone

Hoher Besuch im Apple Store in Palo Alto, Silicon Valley: Steve Jobs und Ehefrau gehen auf Shopping-Tour: Via.
Notizen vom 5. Juni 2007
 05.06.2007   3

Notizen vom 5. Juni 2007

iPhone für alle Talkline-Chef Winther fordert in einem offenen Brief Apple auf, das iPhone in Europa allen Netzbetreibern anzubieten und auf einen Exklusiv-Vertrag wie in den USA zu verzichten. In dem Brief sorgt sich Winther um die Wahlfreiheit der Kunden und bittet Steve Jobs daher, dass es Apple auch kleineren Anbietern möglich ist, das iPhone in kleineren Stückzahlen zu kaufen. Ob der Brief Erfolg haben wird ist zweifelhaft. Er zeigt aber, dass dem iPhone schon vor seiner Markteinführung ein großes Potential zugesprochen wird. Bill und Steve Letzte Woche waren Bill Gates und Steve Jobs zusammen zu Gast bei Walt Mossberg. (...). Weiterlesen!
Steve trifft Walt und Bill
 31.05.2007   3

Steve trifft Walt und Bill

Während der All Things Digital Konferenz kam es gestern zu zwei interessanten Begegnungen: Steve Jobs traf Walt Mossberg, seines Zeichens Chef-Kritiker vom Wall Street Journal, sowie Microsoft-Guru Bill Gates. Bahnbrechende Erkenntnisse lieferten die Gespräche zwar nicht, unterhaltsam sind sie trotzdem. Hier ein Videomitschnitt des Interview mit Mossberg:
Notizen vom 7. Mai 2007
 07.05.2007   0

Notizen vom 7. Mai 2007

Neuer Store Im Meatpacking-District entsteht derzeit der dritte Apple Store in New York – nach SoHo und 5th Avenue. ifoAppleStore zeigt Bilder von den Bauarbeiten, mehr Details zum neuen Store und eine Fotomontage vom fertigen Gebäude hier. Bestbezahlt Steve Jobs war trotz seines symbolischen Gehalts von einem Dollar im letzten Jahr der bestbezahlte amerikanische Top-Manager, so das Forbes-Magazin. Grund dafür seien Aktienoptionen im Wert von knapp 650 Millionen Dollar, die Jobs 2006 wahrnahm. Neben Aktienoptionen profitiert Jobs auch durch sonstige Boni und Zusatzleistungen von seinem Engagement bei Apple. Neuer Termin Die MacLive Expo in Köln, die in den vergangenen Jahren (...). Weiterlesen!
Notizen vom 21. Februar 2007
 21.02.2007   0

Notizen vom 21. Februar 2007

Gates und Jobs auf einer Bühne Das Wall Street Journal gibt bekannt, dass Bill Gates und Steve Jobs bei der diesjährigen All Things Digital Konferenz am 30. Mai in San Diego gemeinsam an einer Podiumsdiskussion teilnehmen werden. Moderiert werden soll das Ganze vom Apple-Produkten durchaus zugeneigten Walt Mossberg. Auch Google-Chef und Apple-Aufsichtsratsmitglied Eric Schmidt wird anwesend sein. Leopard und Photoshop CS 3 im März? Sowohl Apples Leopard als auch die finale Version des neuen, intel-nativen Photoshop CS 3 könnten laut den jüngsten Gerüchten noch im März erscheinen. Think Secret will erfahren haben, dass Photoshop CS 3 am 27. März veröffentlicht (...). Weiterlesen!
Die Woche (KW06)
 11.02.2007   0

Die Woche (KW06)

Die vergangene Woche hatte auf jeden Fall ein großes Highlight: Steve Jobs äußert sich in einem offenen Brief zu Musik und DRM. Das wäre nicht weiter wichtig, hätte Jobs nicht die Musikindustrie aufgefordert in Zukunft auf DRM zu verzichten. Eine Lizenzierung des eigenen DRM “Fairplay” an andere Anbieter schließt er dabei auch gleich aus. Die Reaktionen auf seinen offenen Brief kamen schnell und nicht überraschend. Skepsis bei den Vertrieben, eine Fehlinterpretation durch die RIAA und die Aufforderung den Worten Taten folgen zu lassen. Am Tag vor Jobs’ Brief wurde die endgültige Einigung zwischen Apple und Apple bekannt gegeben. In Zukunft (...). Weiterlesen!
Notizen vom 7. Februar 2007
 07.02.2007   7

Notizen vom 7. Februar 2007

Reaktionen Die ersten Reaktionen auf Steve Jobs DRM-Artikel sind nicht überraschend: Torgeir Waterhouse von den norwegischen Verbraucherschützern sieht Apple weiterhin in der (Mit-)Verantwortung, schließlich habe Apple die angesprochene Vereinbarung mit den Musikvertrieben getroffen und verkaufe die Musik an die Endkunden, sieht es aber als gutes Zeichen, dass Apple bereit wäre auf DRM und die Verzahnung von iTunes Store und iPod zu verzichten. Von der RIAA wurden Jobs Aussagen als Angebot FairPlay zu lizensieren interpretiert. Seitens der Vertriebe sieht man die Aufforderung auf DRM zu verzichten doch eher skeptisch: “How can you be in the digital business of content and say (...). Weiterlesen!
Steve Jobs zu Musik und DRM
 06.02.2007   12

Steve Jobs zu Musik und DRM

Einen Tag nach Bekanntgabe der Einigung mit dem Beatles-Label Apple Corp. äußert sich Steve Jobs jetzt auf Apples US-Website in einem ausführlichen Artikel über Musik im 21. Jahrhundert, Kopierschutzmechanismen und die Rolle, die die Firma aus Cupertino dabei spielt. Dabei verrät er auch interessante Details aus den Vereinbarungen mit den großen Plattenfirmen. Da Apple selbst keine Rechte an den Songs besitze, sei ein Online-Geschäft wie der iTunes Store nur mit Unterstützung der Musikindustrie möglich, die auf wirksamen Kopierschutz verständlicherweiße großen Wert lege. So haben sich die Labels ein Ausstiegsrecht vorbehalten, sollte Apples DRM-System Fairplay geknackt werden. Die Weiterentwicklung von Fairplay (...). Weiterlesen!

Seite 35 von 37« Erste...10...3536...Letzte »

Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de