MACNOTES
Seite 36 von 37« Erste...10...3637

Interview mit Steve Jobs bei CNBC
 11.01.2007   1

Interview mit Steve Jobs bei CNBC

Der Fernsehsender CNBS sendete gestern ein Interview mit Steve Jobs, das wir Euch nicht vorenthalten möchten. Dieses Gespräch wurde am Dienstag abend nach der Keynote aufgezeichnet und kann seit heute bei YouTube angeschaut werden. Im Interview wird Jobs zum neuen iPhone aber auch zum Aktien-Option-Skandal befragt. Auf die Frage wie es um seine Stelle als CEO bei Apple bestellt ist, antwortete er, dass er solange CEO bleibt wie ihn das Board als CEO behalten wolle. Uns soll es Recht sein!
Notizen vom 28. Dezember 2006
 28.12.2006   4

Notizen vom 28. Dezember 2006

Jobs im Zentrum des Options-Skandals? Das “Jahr des Jobs” (Der Standard) könnte noch ein böses Ende nehmen: Nachdem gestern erstmals Gerüchte laut wurden, dass die Affäre um rückdatierte Aktienoptionen bei Apple wohl doch noch nicht ausgestanden sei, meldet die Financial Times heute, dass Jobs selbst von den Rückdatierungen profitiert haben könnte. Laut FT wurde im Jahr 2001 mittels gefälschter Aufsichtsrats-Protokolle ein Options-Paket für Jobs rückdatiert. Bewahrheitet sich der Bericht, so stünde gleichzeitig fest, dass die Ergebnisse der internen Untersuchung, die Apple noch im Oktober bekanntgegeben hatte, falsch waren. Klar ist bisher nur: Die Sache wird langsam zum ernsthaften Problem für (...). Weiterlesen!
Notizen vom 27. Dezember 2006
 27.12.2006   1

Notizen vom 27. Dezember 2006

Rätselraten um Options-Affäre Apple Insider zitiert einen Bericht auf law.com, nach dem die Affäre um rückdatierte Aktienoptionen offenbar doch weitere Kreise ziehen könnte als bisher bekannt. So untersuche die Staatsanwaltschaft derzeit angeblich gefälschte Dokumente aus dem Hause Apple, mit denen die Rückdatierungen verheimlicht werden sollten. Nichtsdestotrotz wolle Apple am Freitag den bisher zurückgehaltenen Jahresabschluss präsentieren. Das Jahr des Jobs Nicht nur wir blicken auf das Mac-Jahr 2006 zurück, auch der Standard aus Österreich nimmt sich dem Thema an und kürt die vergangenen zwölf Monate gar zum Jahr des Jobs. Updates Trotz der Feiertage gab es einige erwähneswerte Updates, darunter Benachrichtigungs-Multitalent (...). Weiterlesen!
Apple: Maschinen zum Lieben
 11.12.2006   0

Apple: Maschinen zum Lieben

Am Zeitungsstand Eurer Wahl liegt seit letzter Woche eine Jubiläumsausgabe von “Tempo” aus. Dem legendären ‘Zeitgeistmagazin’, das von 1986 bis 1996 herausgegeben wurde. Wo nun die Apple-Relevanz liegt, die Steves Bild zur Rechten rechtfertigt? Hier: Unter dem Titel “Helden und Verräter: 1996 bis 2006, die letzten zehn Jahre im Eiltempo” wird Steve mit folgenden Worten zum Held: Jobs ist wie Dr. Frankenstein, nur stilvoller – er hat Maschinen geschaffen, die man tatsächlich lieben kann, und das, was wir uns alle gar nicht mehr vorstellen konnten: eine Gegenwart, die so aussieht wie die Zukunft in den 60ern. Tempo (Jubiläumsausgabe) Amen! Adelende (...). Weiterlesen!
Notizen vom 16. November 2006
 16.11.2006   1

Notizen vom 16. November 2006

Plauderstunde: In einem Exklusiv-Interview stellte ein Autor von Ewoky Technology Apple CEO Steve Jobs einige Fragen der etwas anderen Art. So kam ans Tageslicht, dass Jobs gegen die Behauptung eines Paparazzis überhaupt nicht gerne Golf spielt und dass er die Frage nach dem Inhalt seines iPods nicht mehr hören könne. Zudem erklärte der charismatische Apple Chef, dass er gerne viel arbeite, aber dies nur im Rahmen seiner Gesundheit. Mehrere Tage hintereinander könne er dies eh nicht mehr, bei seinen Programmierern hingegen würde er dies jedoch sehr gerne sehen. [Update:] Laut den Kommentaren bei digg.com zu dem Artikel ist es mittlerweile (...). Weiterlesen!
Randnotizen vom 16.10.
 16.10.2006   3

Randnotizen vom 16.10.

Mehr Macs: An der amerikanischen Elite-Universität Princeton waren dieses Jahr 45% der gekauften Computer aus dem Hause Apple. Wie der Daily Princetonian berichtet, steigt die Anzahl der gekauften Macs seit 2003 kontinuierlich an. Dabei sei vor allem zu beobachten, dass nicht nur Studenten einen Mac bevorzugen, sondern auch die Fakultäten verstärkt auf Apple-Rechner setzen. Geburtstag: Anlässlich des 5. Geburtstages des iPods am 23. Oktober diesen Jahres, interviewte newsweek Steve Jobs unter anderem zu den Themen iPod, iTunes Store und Zune. Den Hauptgrund für den großen Erfolg des MP3-Players sieht der Apple-Chef vor allem in der einfachen Benutzung des Kult-Gerätes: “Look (...). Weiterlesen!
Kommentar: Die Sache mit den Aktien-Optionen
 05.10.2006   4

Kommentar: Die Sache mit den Aktien-Optionen

Nun hat Apple also seinen Bericht zur internen Untersuchung der “Unregelmäßigkeiten” bei der Vergabe von Aktienoptionen an ranghohe Mitarbeiter in den Jahren 1997-2002 veröffentlicht (wir berichteten bereits in den Randnotizen). Die Kurz-Zusammenfassung könnte wohl lauten: Ja, es gab jede Menge unzulässige Rückdatierungen, aber nein, Steve Jobs hatte nichts damit zu tun. Und doch bleibt ein fader Beigeschmack. Worum geht es hier eigentlich? Durch Rückdatierung von Aktienoptionen steigt – positive Kursentwicklung vorausgesetzt – die Rendite derer, denen diese Optionen eigentlich erst zu einem späteren Zeitpunkt gewährt wurden. Das geht zu Lasten des Unternehmens, das die Optionen vergibt, und damit insbesondere auch (...). Weiterlesen!
Randnotizen vom 19.09.
 19.09.2006   0

Randnotizen vom 19.09.

Immer wieder Dienstags: Glaubt man den Gerüchten der letzten Tage, so könnte heute ein Update der MacBook oder MacBook Pro Reihe anstehen. Der Dienstag ist beliebt bei Apple, um Neuigkeiten im Store zu präsentieren. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Ja zum Mac: Die in den USA laufenden Werbespots der Kampagne Get a Mac sind laut einem Bericht von USA Today überdurchschnittlich beliebt. Bei einer Umfrage gaben 25% der Befragten an, die Spots sehr zu mögen. Auffällig dabei ist, dass vor allem Frauen sich positiv zu den Spots äußerten. Stanford-Rede im Netz: Die 2005 von Steve Jobs vor Absolventen der (...). Weiterlesen!
Randnotizen vom 14.09.
 14.09.2006   1

Randnotizen vom 14.09.

Apple im Verkaufsrausch: In zwei kurzen TV-Ausschnitten bei CNBC äußerte sich Apple-CEO Steve Jobs kürzlich erstmals öffentlich zu den Gerüchten um rückläufige Verkaufszahlen beim iPod und bezüglich den Untersuchungen zu angeblich zurückdatierten Aktienoptionen. Entgegen der langläufigen Meinung von Analysten ist der Apple-Chef zufrieden mit den Verkaufszahlen des iPods und betont selbstsicher: “Wir haben noch nie so viel von etwas verkauft”. Auch bei den Untersuchungen zum Aktienskandal gibt sich Jobs selbstsicher. “Wir haben selbst einige Unregelmäßigkeiten festgestellt.” Die hausinternen Nachforschungen sollen bald abgeschlossen sein. OS X Jobbörse: Mit OSXpert.net geht eine neue Jobbörse mit speziellem Focus auf Mac-Know-How online. Dabei sollen (...). Weiterlesen!
Apple Expo in Paris ohne Keynote
 18.08.2006   0

Apple Expo in Paris ohne Keynote

Eigentlich ist es keine Überraschung, aber seit heute auch offiziell: Wie bereits im letzten Jahr wird es auch zur diesjährigen Apple Expo in Paris keine Keynote geben. Gegenüber der Macworld UK bestätigte dies jetzt eine Sprecherin des Veranstalters Reed Expositions France. Zuletzt hatte Steve Jobs anno 2003 die Bühne in Paris bestiegen, damals um neue PowerBooks sowie Tastatur und Maus mit ohne Kabel anzukündigen. 2004 musste sich Jobs krankheitsbedingt von Phil Schiller vertreten lassen und im letzten Jahr gab es dann überhaupt keine Keynote mehr. Die für Herbst erwarteten Neuerungen (iPod nano, Merom-Books) dürften damit entweder auf einem Special Event (...). Weiterlesen!

Seite 36 von 37« Erste...10...3637

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de