04.12.2009
Wolfram Alpha schaltet iPhone-optimierte Seite ab

Wolfram Alpha schaltet iPhone-optimierte Seite ab

Wolfram Alpha, die systematische Wissens-Suchmaschine, schaltet zugunsten ihrer iPhone-App die iPhone-optimierte Webseite ab. Einzige Alternative ist, die im Oktober vorgestellte 40 € teure iPhone-App von Wolfram Alpha zu erwerben. In Mobile Safari funktioniert wolframalpha.com zwar, ist aber sehr schlecht nutzbar, weil man hin- und herscrollen und zoomen muss.
03.09.2009
uquery: Suchmaschine für den App Store gestartet

uquery: Suchmaschine für den App Store gestartet

Heute Nacht ist ein neues Projekt von Marcio Castilho (unter anderem TweeTube) gestartet: uquery ist eine Suchmaschine für den App Store und durchsucht laut eigenen Angaben derzeit 71.832 Apps, die im App Store erhältlich sind.
28.08.2009
bing iPhone und Mac SDK veröffentlicht

bing iPhone und Mac SDK veröffentlicht

Microsoft gab heute das SDK für iPhone und Mac frei. Das SDK ist Open Source unter der Microsoft Public License (MS-PL).
29.05.2009
Notizen vom 29. Mai 2009

Notizen vom 29. Mai 2009

PearC Professional PearC hat einen neuen Hackintosh vorgestellt: Der PearC Professional steht mit seinem Intel Nehalem Core i7 Prozessor als Pendant für den MacPro. Der Preis startet bei 1.399 €, dann kommt er mit 4*2,67 GHz, 6 GB Ram, GeForce 9600 GT Grafikkarte und einer 750 GB Festplatte. Steve Jobs auf Stippvisite Kurz nachdem wir (...). Weiterlesen!
18.05.2009
Wolfram Alpha: Wissens-Suchmaschine auch für Mac sehr alpha

Wolfram Alpha: Wissens-Suchmaschine auch für Mac sehr alpha

Als Google-Killer gehandelt, wirkt die am Samstag im Preview und nun “offiziell” als Alpha gestartete Such- bzw. Antwortmaschine Wolfram Alpha vor allem unfertig. Ob sie tatsächlich Google oder zumindest der Wikipedia Konkurrenz machen kann, wird auch in mac-bezogenen Fragen erst die Zukunft zeigen: aktuell ist die “Vision” des Mathematikers Stephan Wolfram insbesondere eines: eine Vision.
25.03.2009
Steve Wozniak hilft bei der Suche im versteckten Web

Steve Wozniak hilft bei der Suche im versteckten Web

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak hat einen neuen Nebenjob: Er sitzt jetzt im Beratungsgremium bei DeepDyve, einer Firma, die sich der Suche im “Versteckten Web” verschrieben hat, also der Recherche dessen, was eine normale Suchmaschine nicht findet. Wozniak selbst freut sich darauf, “die Suche im versteckten Web mit voranzutreiben”.

Zuletzt kommentiert