MACNOTES
  • Thema

    Apps im Flat-Design für iPhone und iPad – Teil 2

    Apps im Flat-Design für iPhone und iPad – Teil 2

    Flat-Design wird “vermutlich” eine Neuerung in iOS 7 sein. Grund genug, euch diesen Monat wieder kostenlose Apps vorzustellen, die bereits mit diesem Design arbeiten, und sinnvoll in jedes System integriert werden können.

Werbung
Seite 1 von 212

Oracle veröffentlicht Java-Entwickler-Kits für OS X
 27.04.2012   0

Oracle veröffentlicht Java-Entwickler-Kits für OS X

Im Jahr 2010 war es, als Apple seine eigene Implementierung von Java unter eine freie Lizenz gestellt hat. Außerdem wurde angekündigt, dass Java selbst ab OS X Lion nicht mehr im Betriebssystem vorinstalliert sein wird, stattdessen muss man die Runtime bei Bedarf aus dem Internet herunterladen. Außerdem wurde angekündigt, dass sich Sun selbst um die Weiterentwicklung kümmern will. Sun ist inzwischen Oracle und von dort gibt es nun das erste Java Development Kit (JDK) zum Download.
ZEVO: ZFS kommt auf den Mac, nicht durch Apple, aber durch Apple-Entwickler
 01.02.2012   4

ZEVO: ZFS kommt auf den Mac, nicht durch Apple, aber durch Apple-Entwickler

Gute Nachrichten für Anwender, bei denen es auf kompromisslose Datensicherheit ankommt. Das Dateisystem ZFS kommt auf den Mac. Gerüchte hierzu gab es schon eine Weile, vor allem durch Funde im Quellcode von Darwin, aber eine Lizenzstreitigkeit hat dem Unterfangen ein vorzeitiges Ende bereitet. Aber jetzt gibt es mit ZEVO die Möglichkeit, ZFS auf dem zu verwenden.
OpenOffice 3.2.1 veröffentlicht und mit Oracle-Branding ausgestattet
 05.06.2010   3

OpenOffice 3.2.1 veröffentlicht und mit Oracle-Branding ausgestattet

Nach einer relativ langen Entwicklungszeit von fast einem halben Jahr, hat Oracle nun die fertige Version des freien Office-Pakets OpenOffice 3.2.1 zur Verfügung gestellt. Doch neben Bugfixes und der Schließung der Sicherheitslücken, hält auch das neue Mutterunternehmen Einzug in die Präsentation des Programms.
OpenOffice bald mit Ribbon-Oberfläche?
 06.08.2009   5

OpenOffice bald mit Ribbon-Oberfläche?

Schon seit längerem wird bei OpenOffice.org eine neue Bedienoberfläche diskutiert. Unter dem Codenamen “Renaissance” werden seit Oktober 2008 erste konkrete Ideen gesammelt. Diskutiert wurde immer wieder über die von Microsoft Office 2007 (nur die Windows-Version) vorgestellte “Ribbon”-Oberfläche. Sie entfernt das klassische Menü und ersetzt es durch eine etwas größere Symbolleiste, die ihre Funktionen nach Anwendungszweck gruppiert offenbart.
Apple wegen späten Java-Patches in der Kritik
 17.06.2009   0

Apple wegen späten Java-Patches in der Kritik

Schon im letzten Jahr waren die Securitypatches bekannt, die mit dem gestrigen Java-Update Apples gestopft wurden. Dass die Sicherheitslücken in SUNs Java-Version bereits seit langem gefixt waren, passierte gestern nicht zum ersten Mal: im Schnitt hat Apple ein halbes Jahr Verspätung gegenüber SUN, was Securityfixes für Java betrifft.
Oracle kauft Sun für 7,4 Milliarden
 20.04.2009   4

Oracle kauft Sun für 7,4 Milliarden

Bereits 2006 wurde Apple als möglicher Käufer für Sun Microsystems gehandelt, und angesichts der jüngeren Gerüchte um den anstehenden Aufkauf der Serverschmiede wurde erneut diskutiert, ob Apple mit Sun nicht ein Schnäppchen machen könne. Offenbar eher nicht: Oracle kaufte nun Sun für 7,4 Milliarden Dollar, keine der Aktien profitierte – abgesehen von einem kurzen Höhenflug des Sun-Papiers – von dem Deal.
Sun veröffentlicht VirtualBox 2.0
 12.09.2008   0

Sun veröffentlicht VirtualBox 2.0

Update-Wochen bei den Virtualisierern. Nachdem VMWare mit dem ersten Release-Kandidat für Fusion 2.0 vorgelegt hatte, eröffnete Parallels vor wenigen Tagen die private Beta-Phase für Parallels Desktop 4.0. Bereits vergangene Woche stellte Sun Version 2 von VirtualBox vor, heute wurde Version 2.0.2 zur Fehlerbehebung bereitgestellt. Zu den Neuerungen von VirtualBox 2.0 gehört die Unterstützung von 64-Bit-Gästen auf entsprechender 64-Bit-Hardware, sowie die Unterstützung für Native Command Queueing (NCQ) von SATA-Festplatten. Mittels NCQ können Festplatten die Reihenfolge von Zugriffen selbsttätig umordnen, um so eine bessere Performance zu erzielen.
Notizen vom 18. Juli 2008
 18.07.2008   2

Notizen vom 18. Juli 2008

Erster Applestore in China Am kommenden Montag eröffnet Apple seinen ersten chinesischen Store in Peking, wie das Wall Street Journal berichtet. Ein weiterer Shop in Peking und mehrere in Restchina sind in Planung. Apple unterhält nun 219 Stores weltweit. Apples Quartalsergebnis am Montag Apple gibt am 21. Juli 2008 das Geschäftsergebnis des dritten Quartals 2008 bekannt. Die Zahlen sind insofern interessant, da mehrere Quellen davon ausgehen, dass Apple den US-Marktanteil erheblich steigern konnte. Neue iPhone-Lieferung erst in 4 Wochen? Gene Munster von Piper Jaffray geht davon aus, dass es noch bis Mitte August Lieferschwierigkeiten beim iPhone geben wird. Nur ein (...). Weiterlesen!
Cebit: Sun zu Virtualbox und Java für iPhone
 08.03.2008   2

Cebit: Sun zu Virtualbox und Java für iPhone

InfoWorld hatte es gestern bereits gemeldet: Sun arbeitet offenbar an einer Java-Umgebung für das iPhone. Im Gespräch auf der Cebit sagte uns Donatus Schmid, Vorstandssprecher bei Sun: “Das iPhone ist eine sehr interessante Plattform, die schon deutlich weiter ist als Googles Android.” Die Verbindung aus den überlegenen Hardware-Fähigkeiten des iPhones, Sun-Technologie wie JavaFX Mobile und der riesigen Java-Entwicklerszene eröffne spannende Perspektiven. Weitere Einzelheiten konnte Schmid nicht nennen. Auf die Frage, wie die Java-Applikationen auf das iPhone kommen sollen, wenn nicht über den iTunes Store, hat man bei Sun wohl selbst noch keine Antwort. [nggallery id=208] Thema im Gespräch mit Macnotes (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de