14.04.2016
iOS-Geräte lahmlegen per Wi-Fi-Hotspot

iOS-Geräte lahmlegen per Wi-Fi-Hotspot

Der Datums-Bug (1970) ist mit iOS 9.3.1 geschlossen worden. Doch noch immer gibt es Geräte, die anfällig sind. Sicherheits-Experten haben nun für 120 US-Dollar Technik zusammengestellt, mit der man gefährdete Geräte über einen Wi-Fi-Hotspot manipulieren kann. Entsprechend wird dringend geraten, auf iOS 9.3.1 zu aktualisieren.
FBI soll Hacker bezahlt haben

FBI soll Hacker bezahlt haben

Das FBI soll einen Hacker bezahlt haben, um das iPhone 5c des San-Bernadino-Schützen zu entschlüsseln. Zuvor hieß es, die Firma Cellebrite hätte der US-Behörde dabei geholfen.
Mehr iPhone SE mit 16 GB in Japan verkauft?

Mehr iPhone SE mit 16 GB in Japan verkauft?

Wurden in Japan bislang mehr iPhone SE mit 16 GB verkauft als Modelle mit 64 GB Speicher? Einer ersten Auswertung von Verkaufstrends bei Mobilfunkprovidern deutet zumindest darauf hin.
12.04.2016
KGI Securities: Apple verkauft 2016 ein Viertel weniger Apple Watches

KGI Securities: Apple verkauft 2016 ein Viertel weniger Apple Watches

Eine neue Prognose von KGI Securities sieht Apple im Fiskaljahr 2016 rund 25 Prozent weniger Apple Watches verkaufen als im Jahr zuvor. Investoren wurden darüber in einer speziellen Notiz informiert.
11.04.2016
Probleme mit Bluetooth-Audio bei iPhone SE?

Probleme mit Bluetooth-Audio bei iPhone SE?

In Apples Support-Forum verdichtet sich der Verdacht, dass das iPhone SE Probleme bei der Übermittlung von Audio-Daten per Bluetooth hat.
Apple kooperiert mit Inspur in China

Apple kooperiert mit Inspur in China

Medienberichten zufolge kooperiert Apple in China mit der Firma Inspur im Bereich von Server-Infrastruktur.
RBC: iPhone SE wird iPhone-Verkaufszahlen erhöhen

RBC: iPhone SE wird iPhone-Verkaufszahlen erhöhen

Laut RBC Capital wird das iPhone SE die iPhone-Verkaufszahlen Appls in diesem Kalenderjahr erhöhen können. Unter dem Strich sollen 15 Millionen zusätzlicher iPhones verkauft werden können.
08.04.2016
Apples „Split View“ verstößt in Indien gegen Markenzeichen

Apples „Split View“ verstößt in Indien gegen Markenzeichen

Apples Bezeichnung „Split View“ verstößt in Indien gegen ein registriertes Markenzeichen „SplitView“ der Firma Vyooh. Deshalb hat das oberste Gericht in Delhi Apple nun untersagtdie Bezeichnung innerhalb Indiens zu verwenden.
Nach Snowden-Veröffentlichung änderte sich Apples Position zu Privatsphäre

Nach Snowden-Veröffentlichung änderte sich Apples Position zu Privatsphäre

Sehr viele Personen und Institutionen haben nach den Veröffentlichungen Edward Snowdens ihre Haltung in Punkto Privatsphäre geändert, so auch Apple, wie nun das Wall Street Journal an einigen Beispielen aufzeigt.
05.04.2016
Frankreichs Wettbewerbshüter verklagen Apple

Frankreichs Wettbewerbshüter verklagen Apple

Frankreichs Wettbewerbshüter von der Behörde DGCCRF haben Klage gegen Apple eingereicht. Der iPhone-Hersteller schulde lokalen Mobilfunk-Anbietern 48,5 Millionen Euro wegen Wettbewerbsverstößen im Vertragswerk.

Zuletzt kommentiert