29.05.2013
Tim Cook: 13 Millionen Apple TV verkauft, allein 6 Millionen 2012

Tim Cook: 13 Millionen Apple TV verkauft, allein 6 Millionen 2012

Während des Interviews auf der D11-Konfernz betonte Tim Cook, seit Einführung mehr als 13 Millionen Apple TV verkauft zu haben, allein 2012 mehr als 6 Millionen Stück. Das Heimkino- bzw. Fernsehgeschäft sei weiterhin interessant für Apple. Über Details oder einen möglichen Apple-Fernseher schwieg Cook jedoch.
Apple würde Apps zu Android portieren – wenn es sich lohnen würde

Apple würde Apps zu Android portieren – wenn es sich lohnen würde

Tim Cook verriet, dass Apple Apps auf andere Plattformen wie Android portieren würde, wenn es sich lohnt. Der Apple-CEO wurde auf das Thema im Rahmen der D11-Konferenz von AllThingsD von Walt Mossberg gefragt.
Tim Cook: iPhone und iPad öffnen sich in Zukunft etwas mehr

Tim Cook: iPhone und iPad öffnen sich in Zukunft etwas mehr

Auf der D11-Konferenz hat Tim Cook Hinweise darauf gegeben, dass Apple iOS-Entwicklern in Zukunft etwas mehr Spielraum bieten wird. Ihnen soll ermöglicht werden, Apps tiefer in das System zu integrieren, aber Apple werde die Kontrolle behalten.
Tim Cook zur iPhone-Strategie, Billig-iPhone möglich

Tim Cook zur iPhone-Strategie, Billig-iPhone möglich

Tim Cook beantwortete auf der D11-Konferenz Fragen von Walt Mossberg, unter anderem zur iPhone-Strategie. Cook deutete die Möglichkeit eines günstigeren iPhones in der Zukunft an.
Tim Cook über Apple TV und dessen Zukunft

Tim Cook über Apple TV und dessen Zukunft

Auf der D11-Konferenz ist Tim Cook interviewt worden. Der Apple-Geschäftsführer verriet, dass der Hersteller 13 Millionen Apple TV verkauft habe, gut die Hälfte alleine im letzten Jahr. Für Apple TV und Fernsehen als solches hat Apple laut Cook “große Visionen”. Viel deutlicher wurde der Apple-CEO aber nicht. Über den Erfolg des ATV sei man allerdings (...). Weiterlesen!
22.05.2013
In den USA gefertigte Macs sollen in Texas gebaut werden

In den USA gefertigte Macs sollen in Texas gebaut werden

Tim Cook musste am Dienstag vor einer Untersuchungskommission in einem Unterausschauss des US-Senats Rede und Antwort stehen. Bei der Gelegenheit verriet der Apple-Geschäftsführer, dass man in den USA eigene Macs am Standort in Texas fertigen werde. Schon vergangenes Jahr gab Cook mehrere Interviews und ließ die US-Wirtschaft aufhorchen, indem die Vereinigten Staaten als neuer Produktionsstandort (...). Weiterlesen!
15.05.2013
Kaffeekränzchen mit Tim Cook im Apple-Hauptquartier für 610.000 US-Dollar

Kaffeekränzchen mit Tim Cook im Apple-Hauptquartier für 610.000 US-Dollar

Medienberichten zufolge ist die Auktion nun beendet worden, deren Preis ein Treffen zum Kaffee mit Tim Cook ist. Das abschließende Gebot auf der Auktionsplattform “CharityBuzz” belief sich auf 610.000 US-Dollar.
24.04.2013
Tim Cook hätte neue iMacs lieber zu Jahresbeginn vorgestellt

Tim Cook hätte neue iMacs lieber zu Jahresbeginn vorgestellt

Die neuen iMacs hätte Tim Cook lieber Anfang 2013 vorgestellt. Diese sagte der Apple-CEO während einer Pressekonferenz im Anschluss an die Bekanntgabe der Zahlen für das 2. Quartal 2013.
Tim Cook: Mobile Payment steckt noch in Kinderschuhen

Tim Cook: Mobile Payment steckt noch in Kinderschuhen

Mobile Payment steckt noch in den Kinderschuhen. Dies formulierte Tim Cook im Zusammenhang der Vorstellung der aktuellen Quartalszahlen.
Tim Cook: Apple sieht Zukunft optimistisch, neues iPhone erst im Herbst

Tim Cook: Apple sieht Zukunft optimistisch, neues iPhone erst im Herbst

Im Rahmen der Vorstellung der Zahlen für das 2. Quartal 2013 geht CEO Tim Cook ein wenig auf die Zukunft Apples ein und sieht das Unternehmen in einem optimistischen Licht.

Zuletzt kommentiert

1 5 6 7 8 9 19