MACNOTES
Seite 4 von 5« Erste...45

PodTube: Von YouTube auf den iPod
 12.08.2006   3

PodTube: Von YouTube auf den iPod

Die Video-Sammelstelle YouTube wird immer mehr zur unerschöpflichen Unterhaltungszentrale. Da wäre es natürlich wünschenswert, wenn man das ein oder andere Video auch mit auf den iPod nehmen könnte. PodTube ist ein kleines Tool, mit dem genau das jetzt ein Kinderspiel wird. Nachdem man das gewünschte Filmchen auf YouTube gefunden hat, braucht es nur einen Klick und PodTube lädt die Datei herunter, codiert sie iPod-kompatibel und fügt sie einer speziellen Playlist in iTunes hinzu. Funktioniert ab Mac OS X 10.4.7 und ist kostenlos.
Virtual Desktops ohne Leopard
 10.08.2006   2

Virtual Desktops ohne Leopard

Spaces nennt Apple die Virtual-Desktop-Funktionen in Leopard. Damit ist es möglich, mehrere Arbeitsoberflächen einzurichten, um Ordnung in den Fenster-Dschungel zu bringen. Zwischen diesen verschiedenen “Schreibtischen” lässt es sich dann z.B. mit einem Tastenkürzel sehr leicht wechseln. Doch auch ohne Mac OS X 10.5 kann man in den Genuß von mehr Arbeitsraum kommen. Das kostenlose Tool Desktop Manager bietet fast alles, was Spaces kann, und lässt sich mit zahlreichen Optionen an den eigenen Geschmack anpassen. Einziger Wermutstropfen: Das Open-Source-Projekt wird seit gut einem Jahr offensichtlich nicht mehr weiterentwickelt, so dass bisher kein Universal Binary vorliegt.
Webclipping ohne Leopard
 10.08.2006   2

Webclipping ohne Leopard

Mit Safari 3.0, das Teil von Leopard sein wird, kann der geneigte User mit einem einfachen Klick eigene Widgets von Teilen einer Website erstellen. Webclipping nennt Apple diese Funktion, die hier auch in bewegten Bildern erklärt wird. Wer darauf nicht bis Anfang nächsten Jahres warten möchte, der kann das kostenlose Dash Clipping Widget nutzen, das von seinem Entwickler schon einen Tag nach der WWDC-Keynote am Montag veröffentlicht wurde. Es verwendet die gleiche, recht simple Technik, mit der auch Apple arbeitet: Die ausgewählte Website wird eigentlich vollständig geladen, aber nur ein kleiner Ausschnitt davon tatsächlich angezeigt.
Software-Tipp: Megazoomer
 30.07.2006   1

Software-Tipp: Megazoomer

Das kleine Tool Megazoomer hat eigentlich nur eine Funktion. Wie der Name schon vermuten lässt, erlaubt Megazoomer die Darstellung von Programmfenstern im Vollbild-Modus. Das ist insbesondere auf Macs mit geringer Auflösung, wie z.B. den 12″ Books, sehr praktisch. Beim Arbeiten an längeren Texten kann Megazoomer außerdem dazu beitragen, sich nicht von eMails, iChat oder anderen Nebensächlichkeiten ablenken zu lassen. Die Fullscreen-Ansicht lässt sich einfach per Apfel-Enter-Tastenkürzel oder über den entsprechenden Eintrag, den Megazoomer dem Fenster- hinzufügt, aufrufen. Megazoomer ist Freeware und kann als Universal Binary hier heruntergeladen werden. Es benötigt das SIMBL-Packet, um den einzelnen Programmen die Fullscreen-Funktion beizubringen. Macnotes-Urteil:
Nike+iPod ohne Nike
 17.07.2006   0

Nike+iPod ohne Nike

Das Nike+iPod Sportkit, das demnächst auch in Europa erhätlich sein wird, ist eine nettes Spielzeug, keine Frage. Doch gerade als ambitionierter Läufer möchte man nicht einfach seine gewohnten Laufschuhe wechseln, nur um in den Genuß des kilometerzählenden iPod zu kommen. Aber wie von uns bereits bei der Produkt-Ankündigung Ende Mai vermutet, braucht man nicht zwingend ein Paar der neuen Nike-Treter. Denn der Sensor ist kein Schrittzähler, sondern ein Beschleunigungsmesser. Daher funktioniert er mit jedem beliebigen Schuh, solange er nur ordentlich befestigt ist. Eine exemplarische Bastel-Anleitung für eine Klettverschluss-Lösung findet sich hier. Bleibt zu hoffen, dass Apple nicht noch eine Funktion (...). Weiterlesen!
QuickTime: Filme im Vollbild-Modus
 13.07.2006   3

QuickTime: Filme im Vollbild-Modus

Ein Klassiker unter den Mac-Tipps: Eigentlich erlaubt der QuickTime-Player nur in der kostenpflichtigen Pro-Version den Fullscreen-Genuß. Mit einem einfachen Apple-Skript kann man aber auch der Gratis-Variante den Vollbild-Modus beibringen: tell application “QuickTime Player” present front movie scale screen end tell Den Dreizeiler gibt man im Skripteditor ein und speichert das Ganze als Programm. Alternativ kann man sich das fertige Programm auch vom Macnotes-Server herunterladen. Per Doppelklick wird dann die Vollbild-Wiedergabe gestartet.
Software-Tipp: Path Finder
 04.07.2006   1

Software-Tipp: Path Finder

Auch wenn OS X als Betriebssystem schon von Hause aus recht intuitiv ist, finden sich trotzdem noch einige Programme, die einem den Arbeitsalltag ein wenig erleichtern können. Zwischen eingefleischten MacUsern und frischge-backenen Switchern entbrennt immer wieder die Diskussion um den Finder. Den Einen ist er zu langsam und bietet zu wenig Übersicht. Andere argumentieren er sei einfach und funktionell. Wer sich zu der ersten Gruppe zählt, dem sei das Programm Path Finder der Firma Cocoatech ans Herz gelegt. Dabei handelt es sich um einen File Browser à la Windows-Commander, mit schlanker Oberfläche, Tabbed Browsing, Vorschau, Favoriten uvm.
Software-Tipp: ImageWell
 02.07.2006   4

Software-Tipp: ImageWell

Nach einem Programm wie ImageWell musste man lange suchen: Ein schlankes Tool, mit dem sich Bilder und Grafiken schnell bearbeiten und anschließend mit einem Klick auf einen voreingestellten FTP- oder iDisk-Server hochladen lassen. ImageWell ist das Schweizer Taschenmesser für die schnelle Bildbearbeitung: skalieren, drehen, beschneiden, Wasserzeichen oder Text einfügen – einfach alles, was man im Blogger-Alltag braucht. Auf Wunsch generiert das Programm nach dem Upload auch den entsprechenden Html-Code und legt ihn in der Zwischenablage ab. Einziger echter Schwachpunkt ist die Benutzeroberfläche, die in einem eigenwilligen Mix aus Buttons, Icons und Tabs auf einem etwas zu klein geratenen Brushed-Metal-Fenster daherkommt. (...). Weiterlesen!
XShorts – Tastaturkürzel für Alle
 25.06.2006   4

XShorts – Tastaturkürzel für Alle

XShorts.de ist eine Online-Datenbank für Mac-Shortcuts. Seit Mitte Mai sammelt man dort eifrig Tastaturkürzel für alle gängigen Mac-Programme – bisher sind über 1100 zusammengekommen: Sehr nützlich und definitiv ein Lesezeichen wert.
Software-Tipp: Word Browser-Plugin
 25.06.2006   3

Software-Tipp: Word Browser-Plugin

Vom deutschen Entwickler Manfred Schubert stammt das Word Browser Plugin, das das Anzeigen von Word-Dokumenten direkt im Browser ermöglicht: Ruft man ein Word-Dokument auf, erscheint eine zusätzliche Menu-Leiste im Browser, über die sich die Datei speichern, drucken und vergrößern lässt. Einfach, aber sehr schnell und äußerst praktisch. Macnotes-Urteil:

Seite 4 von 5« Erste...45

Werbung

Angebot

Umfrage

Spielst du am Mac?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de