26.07.2014
OS X Yosemite: Web-Traffic nach Public-Beta-Release verdoppelt?

OS X Yosemite: Web-Traffic nach Public-Beta-Release verdoppelt?

Der durch GoSquared gemessene Web-Traffic von OS X 10.10 Yosemite zeigt nach der Veröffentlichung der Public Beta eine Verdopplung zu vorher an.
11.11.2013
iTunes und Facetime erzeugen viel Datenaufkommen in den USA

iTunes und Facetime erzeugen viel Datenaufkommen in den USA

Eine neue Auswertung von sandvine zeigt, dass iTunes und Facetime in den USA durchaus eine Menge Datenverkehr produzieren. Während Facetime laut sandvine für 1,44% des Upload-Datenvolumens in den USA verantwortlich sein soll, erreicht der iTunes (Store) sogar 3,27% Anteil beim Downloadvolumen. Dieser Wert soll von Mai 2013 bis heute angewachsen sein, und zwar von 1,9% (...). Weiterlesen!
07.11.2013
Web-Traffic von iOS 7.0.4 nimmt zu

Web-Traffic von iOS 7.0.4 nimmt zu

Apple testet offenbar bereits iOS 7.0.4. Erste US-Webseiten verzeichnen zunehmend Web-Traffic von Smartphones und Tablets mit iOS 7.0.4, die man an Standorte von Apple in den USA verorten kann. MacRumors und weitere US-Webseiten berichten über Zugriffe auf ihre Webseiten mit iOS-Devices mit iOS 7.0.4. Die Zugriffe sollen am 22. Oktober begonnen haben, am selben Tag, (...). Weiterlesen!
09.09.2013
Samsung liegt vor Apple beim Mobile-Web-Traffic

Samsung liegt vor Apple beim Mobile-Web-Traffic

Laut StatCounter hat Samsung Apple mittlerweile überholt beim Mobile-Web-Traffic weltweit. Gemessen werden allerdings nicht nur Smartphones, sondern alle internetfähigen Mobiltelefone.
Apple fällt hinter Samsung zurück beim Mobile-Web-Traffic

Apple fällt hinter Samsung zurück beim Mobile-Web-Traffic

Laut StatCounter ist Apple mittlerweile hinter Samsung zurückgefallen beim Mobile-Web-Traffic. Die Geräte von Samsung erzeugen also mehr Verkehr im Internet. Während Apples iPhone weiterhin in manchen Regionen die Nase vorn hat, erzeugen summa summarum Samsungs Smartphones und Mobiltelefone weltweit mehr Traffic. Das zumindest geht aus neu veröffentlichtem Zahlenmaterial hervor, das StatCounter präsentiert. Demzufolge hat Apple (...). Weiterlesen!
07.05.2013
US-Web-Traffic: iPhone und iPad bauen Vorsprung zu Android weiter aus

US-Web-Traffic: iPhone und iPad bauen Vorsprung zu Android weiter aus

Gene Munster von Piper Jaffray hat in einer Analyse des Web-Traffics herausgefunden, dass die iOS-Plattform von Apple nicht nur die beliebteste in den USA ist, sondern Android auch noch Marktanteile wegnehmen konnte in den letzten drei Monaten. Zumindest kann dies beim mobilen Internet-Traffic festgehalten werden.
Telekom Kundencenter: iPhone-App jetzt mit Traffic-Anzeige

Telekom Kundencenter: iPhone-App jetzt mit Traffic-Anzeige

Die Deutsche Telekom hat ihre iPhone-App Kundencenter aktualisiert. Für die meisten Nutzer dürfte die Möglichkeit der Anzeige des aktuellen Traffic-Verbrauchs interessant sein, doch Version 3.0 kann noch mit einigen weiteren Änderungen glänzen.
06.05.2013
Telekom-Drosselung: Verbraucherzentrale mahnt ab

Telekom-Drosselung: Verbraucherzentrale mahnt ab

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfahlen hat die Telekom wegen der geplanten Drosselung der Bandbreite nach Überschreitung eines bestimmten Übertragungsvolumens abgemahnt. Die Verbraucherzentrale wirft dabei der Telekom vor, eine digitale Zweiklassengesellschaft zu fördern und gegen die Netzneutralität zu verstoßen.
02.05.2013
Telekom: Neue Tarife für alle bis 2018, Zahlung verhindert Traffic-Anrechnung

Telekom: Neue Tarife für alle bis 2018, Zahlung verhindert Traffic-Anrechnung

Das Vorhaben der Telekom, ab heute in DSL-Angeboten Traffic-Limits einzuarbeiten, hat für Aufsehen gesorgt. Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme hat der Zeitung „Die Welt“ Fragen beantwortet – unter anderem, was mit Diensten geschehen könnte, die technologiebedingt viel Transfervolumen erzeugen.
23.04.2013
Telekom und DSL-Traffic: Häufige Fragen beantwortet

Telekom und DSL-Traffic: Häufige Fragen beantwortet

Gestern hat die Deutsche Telekom per Pressemitteilung die Welt wissen lassen, dass DSL-Neuverträge ab dem 2. Mai 2013 zunächst formell im Traffic limitiert werden. Tatsächlich soll dieses Limit aber noch nicht umgesetzt werden. Nun beantwortet das Unternehmen mit den magenta Lettern Fragen zu diesem Vorhaben – und sagt dabei relativ wenig Neues.

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert