MACNOTES
  • Thema

    127.000 SEOs und immer dieselben Fehler: Von Traffic, Nischen und Erfolg

    127.000 SEOs und immer dieselben Fehler: Von Traffic, Nischen und Erfolg

    Wenn Suchmaschinenoptimierer regelmäßig von Nischen, Traffic und Erfolg sprechen – am Ende des Tages noch von Geld verdienen -, dann machen die meisten davon “in meinen Augen” immer den gleichen Fehler. Ich möchte einen neuen Beitrag von Timo Kühne auf TrafficRoyal zum Anlass nehmen, ein Statement zu formulieren, und mich und meine Position zu erklären. Ich glaube nicht, dass die Nische das Huhn ist, dass Traffic notwendigerweise das Ei des Erfolges, und SEOs sich immer bewusst sind, wie ihre Beiträge auf Fachfremde wirken. Als Anfang der 1990er das Internet öffentlichkeitswirksamer wurde, um nicht zu sagen “flügge”, war es für viele (...). Weiterlesen!

Werbung
Seite 2 von 212

Apple verursachte erstmals mehr mobilen Traffic als Nokia
 05.02.2013   1

Apple verursachte erstmals mehr mobilen Traffic als Nokia

Wie aus einer Statistik von StatCounter hervorgeht, hat Apple erstmals Nokia beim mobilen Web-Traffic überholt. Damit ist der iPhone-Hersteller aus Cupertino derjenige, dessen Benutzer am meisten unterwegs im Internet surfen. Tablets wurden bei dieser Statistik nicht mit berücksichtigt.
iPad: Apple-Tablet büßt über Weihnachten 7% Marktanteil bei mobilem Traffic ein
 03.01.2013   3

iPad: Apple-Tablet büßt über Weihnachten 7% Marktanteil bei mobilem Traffic ein

Für die einen ist Weihnachten das Fest der Liebe, doch für die meisten das der Geschenke. 2012 lagen wieder viele digitale Spielzeuge unter den Weihnachtsbäumen, darunter auch viele Tablets. Das Werbenetzwerk Chitika hat für die USA und Kanada eine Statistik zusammengestellt, die den mobilen Traffic über die Feiertage zusammenfasst. Das Ergebnis: Das iPad verliert etwas an Boden, ist aber immer noch das Gerät mit dem größten mobilen Traffic.
Großteil des Internet-Verkehrs von Mobile Devices in USA und Kanada stammt von iPhone und iPad
 27.05.2012   0

Großteil des Internet-Verkehrs von Mobile Devices in USA und Kanada stammt von iPhone und iPad

Mobile Devices sorgen derzeit für 20 Prozent des Internet-Traffics in den USA und Kanada. Einen Großteil davon stammt dabei von Apples internetfähigen iDevices iPhone und iPad, wie der Werbemittel-Vermarkter Chitika herausgefunden hat. “Noch” 80% des Traffics von Desktop-Computern AppleInsider hat die Daten aufgegriffen, wonach mit knapp 80% der Hauptanteil des Internet-Traffics in Nordamerika auf Windows PCs und Macs fällt, Smartphones machen 14,6% und Tablets immerhin 5,6% des Gesamt-Traffics aus. Schaut man sich die Verteilung bei den stationären Internet-Zugängen an, fallen 85% des Web-Traffics auf Windows PCs und 13% auf Macs. Dröselt man hingegen die Zahlen des mobilen Smartphone-Traffics weiter auf, (...). Weiterlesen!
AT&Ts Masterplan: App-Entwickler sollen für Traffic von Mobilfunkkunden zahlen
 28.02.2012   0

AT&Ts Masterplan: App-Entwickler sollen für Traffic von Mobilfunkkunden zahlen

Das Problem ist hinlänglich bekannt: Mit dem Aufkommen von Smartphones steigt der mobile Internet-Traffic. Dies stellt für Mobilfunkbetreiber mitunter ein Problem dar, weil Internet über UMTS das Netzwerk verstopft. Der US-Betreiber AT&T hat deshalb die Idee geäußert, dass App-Entwickler Gebühren zahlen könnten, um so die Datenverträge der Kunden zu subventionieren.
iPhone dominiert mobile Webnutzung
 24.07.2009   0

iPhone dominiert mobile Webnutzung

Apples iPhone (bzw.  iPod Touch) ist laut AdMob Spitzenreiter bei der mobilen Nutzung des Internets. Im monatlich erscheinenden “Mobile Metrics” Report analysiert AdMob welche Geräte bzw. Betriebssysteme den meisten mobilen Datenverkehr verursachen.

Seite 2 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Kauft ihr euch das iPhone 5S?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de