20.07.2011
China: Auch die Fake-Apple-Stores sehen wie das Original aus

China: Auch die Fake-Apple-Stores sehen wie das Original aus

Das ist eine wahre Innovation: Seit neuestem gibt es in China neben diversen Kopien von Apple-Produkten und mehr oder minder schlecht nachgemachtem Zubehör auch richtige Geschäfte, die aussehen, als wäre man in einem Store des Mac-Herstellers. Und sie sind täuschend echt.
10.06.2011
iCloud: Musik-Streaming in Europa erst 2012?

iCloud: Musik-Streaming in Europa erst 2012?

Urheberrechtsprobleme sind oft ein Grund dafür, dass technisch bereits verfügbare Dienste erst sehr spät der breiten Masse zugänglich gemacht werden können. Im Fall der iTunes-Einbindung in die iCloud ist das nicht anders. So sollen die Streaming- und Matching-Funktionen zumindest in Großbritannien erst frühestens im zweiten Quartal 2012 verfügbar werden.
26.11.2010
Country-Sänger verklagt Apple, Sony plant eBook-Reader für iPhone & Updates: Notizen vom 26.11

Country-Sänger verklagt Apple, Sony plant eBook-Reader für iPhone & Updates: Notizen vom 26.11

Country-Sänger verklagt Apple, Amazon und Napster Der US-Country-Sänger Jack Morris hat eine Urheberrechtsklage unter anderem gegen Apple, Amazon, Microsoft und Napster eingereicht. Morris beschuldigt seinen Sänger-Kollegen Phil Coley einige seiner Songs ohne Erlaubnis verwendet zu haben. Die angeklagten Unternehmen hätten ihn dann bei dem Vertrieb unterstützt und damit bei dem unberechtigten Zugewinn zu Gunsten Coleys (...). Weiterlesen!
03.04.2009
Obama, die Queen, ein iPod und das Copyright

Obama, die Queen, ein iPod und das Copyright

Ein wenig Aufsehen gab es, als Queen Elizabeth die Zweite vom US-Präsidenten Obama einen iPod geschenkt bekam – nur die juristischen Implikationen gerieten gegenüber der iPod-Adelung als Mitbringsel für Staatsoberhäupter ein wenig ins Hintertreffen. Die EFF überlegt nun, ob im Fall der 40 Medienfiles auf Obamas Geschenk nicht der eine oder andere Rechtsbruch stattfand.
09.02.2009
Apple vs. Psystar: Gegenklage bekommt anderen Aspekt

Apple vs. Psystar: Gegenklage bekommt anderen Aspekt

Eine weitere Episode im Fall Psystar vs. Apple: Dem Hersteller der Mac-Klone wurde erlaubt, auch weiterhin an der Gegenklage für Apple zu arbeiten. Entschieden wurde das am Freitag vom dafür zuständigen Richter William Alsup. Konkret geht es um eine Änderung: Bisher bezichtigte Psystar Apple, gegen das Kartellrecht zu verstoßen. Der neue Wortlaut der Gegenklage geht (...). Weiterlesen!
14.01.2009
Psystar vs. Apple, mal wieder

Psystar vs. Apple, mal wieder

Ich will die Episoden lieber nicht zählen, die die Soap Psystar vs. Apple mittlerweile hat, es sind rein gefühlt zu viele (zuletzt im Dezember). Heute geht es weiter in der Geschichte, und wieder mal sind es die Herrschaften von Psystar, die versuchen, ihren Standpunkt zu rechtfertigen. Basis des Rechtsstreits: Apple hatte Psystar mit einer Unterlassungsklage (...). Weiterlesen!
18.12.2008
TV via iPhone: Makayama bringt 30 Sender, nur nicht live

TV via iPhone: Makayama bringt 30 Sender, nur nicht live

Zuerst die Einschränkungen: nur via WiFi kann man mit „Television“ von Makayama Fersehsendungen auf dem iPhone betrachten. Von einer Auswahl internationaler Sender kann eine Auswahl an Sendungen „prerecorded“ betrachtet werden, live wird nichts gezeigt. Wie die Sender dazu stehen, bleibt im Unklaren. Auch in Deutschland gibt es „Television“ nun im App Store.
11.12.2008
Neues im Fall Psystar vs. Apple

Neues im Fall Psystar vs. Apple

Manchmal bewundere ich regelrecht die Beharrlichkeit, mit der Psystar sich im Rechtsstreit mit Apple bemüht. Der aktuellste Vorwurf von Psystar: Apple habe tief im Inneren des Betriebssystems Code eingearbeitet, der es praktisch unmöglich macht, das System auf Apple-fremden Rechnern zu installieren. Beim Hochfahren soll demnach eine Überprüfung ablaufen, ob der betreffende Computer einen Intel Dual (...). Weiterlesen!
04.12.2008
Apple vs. Psystar: Platzhalter zur Klage hinzugefügt

Apple vs. Psystar: Platzhalter zur Klage hinzugefügt

In den rechtlichen Streitigkeiten zwischen Apple und Psystar wird die Lage gerade wieder etwas angespannter. Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass Apple die Vermutung hat, Psystar habe Hintermänner engagiert, die Apple nun ausfindig machen möchte. Demnach sollen insgesamt zehn nicht weiter genannte Firmen und Personen, in den Schriften nur als „John Doe“ bezeichnet, zu den in (...). Weiterlesen!
14.10.2008
iPhone-Bierkrieg: Wem gehört das virtuelle Bierglas?

iPhone-Bierkrieg: Wem gehört das virtuelle Bierglas?

Den Mobile-Entwicklern von Hottrix, meint deren Anwalt. Im App Store wurde „iBeer“ für drei Dollar verkauft, die US-Bierbrauerei Coors bot „iPint“ kostenlos an. Beide Applikationen zeigen ein volles Bierglas auf dem iPhone-Display, kippt man das Gerät, kann man das Glas leeren. Mit der Schöpfungshöhe eines vollen Bierglases, das sich beim Kippen leert, müssen sich nun (...). Weiterlesen!

Zuletzt kommentiert