MACNOTES
Seite 5 von 5« Erste...45

Jobs vs. FireWire: USB 2 sei Quasistandard bei HD-Camcordern
 17.10.2008   18

Jobs vs. FireWire: USB 2 sei Quasistandard bei HD-Camcordern

TUAW geht von der Echtheit einer Mail aus, die ein verärgerter User von Steve Jobs erhalten haben will. In dieser begründet Jobs lakonisch die Entscheidung, keine FireWire-Anschlüsse mehr in der neuen Macbook-Reihe zu verbauen. “Actually, all the new HD camcorders of the past few years use USB 2.” Ob nun tatsächlich “alle” neuen HD-Camcorder USB2 verwenden, sei dahingestellt, Fakt wird sein, dass die Kaufentscheidung zahlreicher Videofilmer, ob Hobbyist oder Profi, mit der Firewire-Unterstützung steht und fällt.
Test: BlueLounge SpaceStation
 03.04.2008   2

Test: BlueLounge SpaceStation

In unsere kleine Reihe der getesteten Laptopständer gesellt sich nun neben dem Griffin Elevator und dem XT-Stand die SpaceStation von BlueLounge. Die SpaceStation hebt zum Einen das hintere Ende das MacBooks – ähnlich wie der XT-Stand (Zum Testbericht) – bietet zum Anderen ein integriertes USB-Hub und als letztes eine Art Kabeltrommel für allerlei Peripherie. Der Clou an der SpaceStation ist die Tatsache, dass sich der USB-Hub innerhalb der SpaceStation befindet und alle Kabel unter der SpaceStation verlegt werden können. Damit alle wichtigen Kabelenden einfach nach außen gelangen, schwebt die SpaceStation ein paar Milimeter über dem Tisch. Die Füße der SpaceStation (...). Weiterlesen!
MWSF: Iomega stellt neue USB-Drives vor
 14.01.2008   0

MWSF: Iomega stellt neue USB-Drives vor

Iomega überarbeitet zur Macworld seine eGo-Festplattenserie: Die “ultra-tragbaren” Festplatten (220 Gramm, 1,9 cm Höhe) gibt es ab sofort unter anderem mit USB- und Firewire-Port und einer Kapazität von 160 GB (129 Euro). Ein weiteres Modell bietet sogar 250 Gigabyte Speicherplatz (199 Euro). Auch die Farbpalette wurde erweitert: Schwarz, Weiß, Silber, Rot und Blau stehen nun zur Auswahl. Iomega eGo-Drive: Jetzt mit bis zu 250 GB Die eGo-Festplatten benötigen keine externe Stromversorgung und sind daher vor allem in der silbernen Variante geradezu geschaffen für ein Subnotebook mit dem Apple-Logo – so dieses denn morgen tatsächlich kommt.
TVMini2: DVB-T ohne Nebenwirkungen
 11.12.2007   5

TVMini2: DVB-T ohne Nebenwirkungen

Von Miglia kommt mit dem TVMini2 ein weiterer DVB-T-Stick für den Mac. Anders als manches Konkurrenzprodukt (vgl. unsere Testberichte zu EyeTV Diversity und Equinux TubeStick) hat dieser Stick einen entscheidenden Vorteil: Er ist so schmal, dass er keinen der umliegenden USB-Ports blockiert. Der TVMini2 kostet rund 80 Euro, mit dabei sind eine Tischantenne und die Software The Tube, mit der unter anderem zeitversetzte Aufnahmen möglich sind. Voraussetzung für ungetrübtes Fernsehvergnügen ist ein Mac mit USB 2.0 und mindestens 1,5 GHz.
Test: equinux TubeStick
 30.03.2007   10

Test: equinux TubeStick

Wenn man an DVB-T und Mac denkt, so denkt man unmittelbar an eyeTV bzw. an Elgato. Bisher führte für den Empfang von DVB-T mittels eines USB-Sticks kein Weg an den Produkten von Elgato vorbei. Natürlich gibt es noch andere Anbieter solcher Hardware, doch diese führen eher ein Schattendasein. Mit dem TubeStick schickt equinux einen neuen Mitspieler aufs Feld und versucht ein Stück vom DVB-T-Kuchen abzubekommen. Alle wichtigen Funktionen, Daten und Fakten gibt es im Test. Natürlich wird auch immer mit einem Auge auf den Test von Elgatos EyeTV geschaut um einen Vergleich zu ermöglichen.

Seite 5 von 5« Erste...45

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie alt bist Du?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
Login


Connect with Facebook

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile. Registriere dich jetzt kostenlos!

© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de