MACNOTES
Seite 2 von 3« Erste...23

VMWare Fusion 2.0 freigegeben
 16.09.2008   0

VMWare Fusion 2.0 freigegeben

Bereits am Freitag hat VMWare still und heimlich Version 2.0 seiner Virtualisierungslösung zum Download freigegeben. Fusion 2.0 bringt diverse Neuerungen und Verbesserungen (Kurzvorstellung bei uns) u.a. bessere Windows-Mac-Integration, Multi-Display-Unterstützung und DirectX 9 Shader Model 2. Für Besitzer von Fusion 1.x ist das Update kostenlos. Sie müssen lediglich die neue Version herunterladen und installieren. Der Registrierungsschlüssel wird automatisch übernommen.
Ein Blick auf VMWare Fusion 2.0
 07.09.2008   11

Ein Blick auf VMWare Fusion 2.0

Nachdem VMWare vor gut einem Monat die erste öffentliche Beta-Version von VMWare Fusion 2.0 veröffentlichte, ist seit einigen Tagen der erste Release-Kandidat verfügbar. Zeit also für uns einen kurzen Blick auf die nächste Inkarnation der Virtualisierungslösung für den Mac zu schauen. In unserem großen Virtualisierer-Test trug Fusion bereits knapp den Sieg vor Parallels Desktop davon. Allerdings attestierten wir dem Programm damals auch noch Lücken bei der Funktionalität gegenüber dem Konkurrenten Parallels.
VMWare Fusion 2.0 Beta 2
 31.07.2008   15

VMWare Fusion 2.0 Beta 2

In der Nacht gab VMWare im Fusion-Blog bekannt, dass die zweite Beta-Version von Fusion 2.0 zum freien Download zur Verfügung steht. Bereits die erste Beta-Version brachte eine Vielzahl an neuen Funktionen u.a. Unterstützung für mehrere Displays, experimentelle DirectX-9.0-Unterstützung und die Import-Möglichkeit von Parallels- und VirtualPC-VMs. Die Beta 2 legt jetzt noch einmal deutlich nach und die Anwender können sich z. B. über die Möglichkeit zum Anlegen mehrerer Snapshots freuen. In Verbindung mit der neuen Auto-Protect-Funktion legt Fusion in festgelegten Intervallen Snapshots der VM an und bietet damit einen Time-Machine-ähnlichen Backup-Mechanismus.
Test: VirtualBox
 18.06.2008   10

Test: VirtualBox

Nachdem wir uns in den ersten beiden Teilen unseres großen Virtualisiertests mit den kommerziellen Lösungen Parallels Desktop und VMWare Fusion beschäftigt haben, ist diesmal die Open-Source-Lösung VirtualBox von Sun an der Reihe. Zum Zeitpunkt des Tests befand sich VirtualBox noch in der Beta-Phase. Daher bezieht sich dieser Test auf die Version 1.5 Beta 3. An den Stellen an denen sich bis zum fertigen Release noch etwas getan hat, weisen wir darauf hin.
Notizen vom 13. Juni 2008
 13.06.2008   5

Notizen vom 13. Juni 2008

Fusion virtualisiert OS X Server Die kommende Beta-Version von VMWare Fusion wird erstmals auch die Möglichkeit bieten, OS X Server zu virtualisieren. Das wurde möglich, weil Apple im November 2007 die Lizenzbedingungen von OS X Leopard Server entsprechend angepasst hatte. Darin wird dem Anwender erlaubt, mehrere Kopien des Systems auf einem Apple-Rechner laufen zu lassen. Fusion 2 soll für alle 1.x-Anwender ein kostenloses Update werden. Neuauflage Mit Apples Abschied vom PowerPC-Prozessor ist der Markt für PowerPC-basierte Desktop-Computer quasi zusammengebrochen. Jetzt stellt Terra Soft Solutions, die Firma hinter Yellow Dog Linux, die YDL PowerStation vor, die von zwei Dualcore PPC970MP (G5) (...). Weiterlesen!
Test: VMWare Fusion 1.1
 01.06.2008   15

Test: VMWare Fusion 1.1

Nachdem wir uns im ersten Teil unseres großen Virtualisierertests mit Parallels Desktop beschäftigt haben, ist diesmal der Konkurrent Fusion aus dem Hause VMWare an der Reihe. VMWare hat eine lange Tradition und brachte im Jahre 1998 die erste kommerzielle Virtualisierungslösung für X86-Rechner auf den Markt. Seitdem hat sich die Firma dort zum Marktführer entwickelt. Im Vergleich zu Parallels fiel bei VMWare die Entscheidung ein Produkt auf den Mac zu bringen erst relativ spät. Auf der Cebit 2007 gab es nur eine Beta-Version zu bestaunen und wir wunderten uns damals noch über den mangelnden Enthusiasmus mit dem VMWare Fusion anpries.
Notizen vom 06. Mai 2008
 06.05.2008   1

Notizen vom 06. Mai 2008

iPhone 2.0 mit Handschriftenerkennung für China Die jüngste Beta-Version der kommenden iPhone-Firmware enthält eine Handschriftenerkennung für chinesische Schriftzeichen. Sie erinnert an den vor wenigen Wochen veröffentlichten Hack eines Entwicklers (wir berichteten), ist bislang aber auf chinesische Schriftzeichen begrenzt. China ist sicherlich der größte bisher noch nicht erschlossene Markt für das iPhone; in der Vergangenheit soll es bereits mehrere Verhandlungsrunden zwischen Apple und dem Netzbetreiber China Mobile gegeben haben, ohne dass bisher konkrete Ergebnisse bekannt wurden. Erste Beta von VMware Fusion 2 VMware hat die erste Beta-Version der kommenden Version 2.0 seiner Virtualisierungslösung Fusion veröffentlicht. Die neue Version bringt unter anderem (...). Weiterlesen!
5 x gewinnen: Windows auf dem Macintosh
 30.04.2008   64

5 x gewinnen: Windows auf dem Macintosh

[singlepic id=1059 w=90 float=left] Antoni Cherif ist nicht nur Kolumnist bei Macnotes, sondern auch erfolgreicher Buchautor. In seinem neuen Werk zeigt er, wie man aus Windows auf dem Mac das Beste macht. Von Boot Camp über Parallels und VMware bis zu CrossOver erklärt Antoni alles, was der Wanderer zwischen den Systemwelten wissen muss. Besonderes Schmankerl für Macnotes-Leser: Wir verlosen fünf signierte Exemplare!
Cebit: Keine eigene Server-Version von VMware Fusion
 08.03.2008   3

Cebit: Keine eigene Server-Version von VMware Fusion

Kaum ein Markt ist derzeit so spannend, wie der für Virtualisierungslösungen am Mac. Mit Parallels und VMware liefern sich zwei “Big Player” ein Kopf-an-Kopf-Rennen und seitdem Sun die vielversprechende Alternative Virtualbox gekauft hat, ist zusätzlich Musik drin. Auf der Cebit hatten wir Gelegenheit mit Nicolas van Meerbeke, Produkt-Manager bei VMware, über den Stand der Dinge in Sachen Fusion zu sprechen. [nggallery id=207] Ganz oben auf der Liste stand dabei natürlich die Frage nach einer Server-Version von Fusion. Bekanntlich darf OS X Server virtualisiert werden, seitdem Apple im Oktober die Lizenzbestimmungen dahingehend änderte (wir berichteten). Wie van Meerbeke uns jetzt bestätigte, (...). Weiterlesen!
Notizen vom 29. Januar 2008
 29.01.2008   2

Notizen vom 29. Januar 2008

Steve Jobs: “Haltet durch!” In einer internen E-Mail an Apple-Mitarbeiter hat Steve Jobs zu den dramatischen Verlusten der Apple-Aktie in den letzten Tagen Stellung genommen. Er riet den Apple-Anlegern, Ruhe zu bewahren und verwies unter anderem auf Apples 18 Milliarden Dollar Barreserven und die Schuldenfreiheit des Unternehmens. Seit dem Rekordhoch zur Jahreswende hat die Apple-Aktie im Umfeld der weltweiten Börsen-Turbulenzen fast ein Drittel ihres Wertes verloren – trotz einer hervorragenden Quartalsbilanz. Die Aktie wird derzeit für rund 130 Dollar gehandelt. Jobs schloss seine E-Mail mit den Worten: “Haltet durch.” Apple TV: Gewinne nur durch Film-Vertrieb? Auf der Macworld vor zwei (...). Weiterlesen!

Seite 2 von 3« Erste...23

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de