MACNOTES
Seite 1 von 212

iOS 5: Gebremste Web-Apps gehören der Vergangenheit an
 21.06.2011   4

iOS 5: Gebremste Web-Apps gehören der Vergangenheit an

iOS 4.3 kam mit einer neuen Version des mobilen Safari, der mit seiner Nitro-JavaScript-Engine ordentlich Tempo auf mobilen Geräten machen sollte. Davon ausgeschlossen waren hingegen Web-Apps, also Webseiten, die vom Home-Screen aus im Vollbildmodus geladen wurden. Diesen Fehler will Apple mit iOS 5 beheben.
Apple bestätigt gebremste Web-Apps
 18.03.2011   7

Apple bestätigt gebremste Web-Apps

Kürzlich berichteten wir darüber, dass Web-Apps, Lesezeichen, die vom Home-Bildschirm aus gestartet werden, seit iOS 4.3 langsamer laufen als sie es würden, wenn sie als normale Webseite in Safari aufgerufen wären. Apple hat sich jetzt zu dem Thema geäußert und das Verhalten bestätigt.
iOS: Web-Apps werden künstlich verlangsamt
 15.03.2011   4

iOS: Web-Apps werden künstlich verlangsamt

Angeblich pflegt iOS ein Doppelleben, was Inhalte aus dem Internet angeht. Wie The Register herausgefunden haben will, macht es einen signifikanten Unterschied, ob eine Webseite im mobilen Safari oder als Web-App aufgerufen wird.
jQTouch: jQuery-Plugin für Webapplikationen auf iPhone, G1 und Pre
 02.09.2009   6

jQTouch: jQuery-Plugin für Webapplikationen auf iPhone, G1 und Pre

jQTouch, ein jQuery-Plugin, soll es künftig einfacher machen, Web-Apps für iPhone, G1, Palm Pre und andere Smartphones entwickeln. Die Betaversion des Plugins steht ab sofort zur Verfügung und ermöglicht die Entwicklung von Applikationen mit HTML, CSS und JavaScript, die einige Eigenschaften des Webkit-Browsers unterstützen.
Google Talk für iPhone/iPod touch
 03.07.2008   1

Google Talk für iPhone/iPod touch

Google hübscht seine Instant Messenger für das iPhone auf: Unter google.com/talk steht ab sofort eine iPhone-optimierte, webbasierte Version von Google Talk bereit. Mehr im Google-Blog.
SproutCore: MVC für Web-Anwendungen
 02.07.2008   9

SproutCore: MVC für Web-Anwendungen

In letzter Zeit machen immer mehr Web-Anwendungen auf sich aufmerksam, die zumindest andeuten, dass bestimmte Desktop-Anwendungen zukünft überflüssig werden könnten. Öl ins Feuer der Web-Anwendungen hat auch Apple mit der Vorstellung von Mobile Me gegossen. Anwendungen für Kalender, Adressbuch, E-Mail und Photos machen die Mac-OS-X-Pendants Mail, iCal, Adressbuch und, in gewissem Umfang, auch iPhoto plattformunabhängig und weltweit verfügbar. Im Rahmen der diesjährigen WWDC drang dann das quasi offene Geheimnis, dass Apple an der Entwicklung von SproutCore beteiligt ist an die Öffentlichkeit. Das Javascript-Framework steht unter der freien MIT-Lizenz und erweitert Javascript um das von Cocoa bekannte Model-View-Controller-Paradigma (MVC).
Google hübscht iPhone-Version auf
 02.05.2008   5

Google hübscht iPhone-Version auf

Google hat über den Mai-Feiertag seine iPhone-optimierten Dienste aufgehübscht und erweitert. Neben einem vereinheitlichten, AJAX-basiertem Interface wurde auch Googles News-Dienst fit für’s iPhone gemacht: [nggallery id=297] Alles in allem ein deutlicher Schritt nach vorn, auch wenn leider immer noch einige Bereiche nicht angepasst sind.
Wetterfrosch deluxe: Wetter24.de für das iPhone
 31.01.2008   4

Wetterfrosch deluxe: Wetter24.de für das iPhone

Das iPhone hat doch einen eingebauten und recht zuverlässigen Wetterfrosch, wofür braucht es da noch eine eigene Web-Applikation, wie sie Wetter24.de jetzt vorgestellt hat? Das haben wir beim ersten Blick auf die Pressemitteilung gedacht, aber die gut gemachte Seite bietet tatsächlich mehr. So gibt es dort z. B. Vorhersagen in ganzen Sätzen und für ganz Deutschland, oder auch Satellitenbilder und Wind- und Niederschlagsfilme. [nggallery id=97] Ein Lesezeichen im mobilen Safari-Browser ist das allemal wert und für echte Wetter-Freaks wahrscheinlich sogar ein Icon auf dem Home-Screen.
Macnotes mobil: Werbefrei und noch informativer
 03.01.2008   2

Macnotes mobil: Werbefrei und noch informativer

[singlepic id=32 w=thumb float=right] Als erste deutsche Mac-Seite haben wir im Oktober eine spezielle Version für iPhone und iPod touch gestartet. Neben viel positivem Feedback von euch gab es im Dezember auch den “Ritterschlag” aus Cupertino: Macnotes mobil wurde in Apples WebApp-Verzeichnis aufgenommen. In der Zwischenzeit haben wir die Seite weiter verbessert, zum Beispiel durch die einfachere Navigation per Aufklapp-Menü. Ab sofort ist Macnotes mobil auch komplett werbefrei – so bleibt noch mehr Platz für Inhalte. Ganz oben auf der Startseite findet sich nun der aktuelle Kurs der Apple-Aktie (Nasdaq und Xetra). Darunter gibt es im Ticker-Stil die Schlagzeilen aus (...). Weiterlesen!
Jajah: Günstiger Telefonieren mit dem iPhone
 11.12.2007   7

Jajah: Günstiger Telefonieren mit dem iPhone

Für den webbasierten VoIP-Dienst Jajah steht seit kurzem eine iPhone-optimierte Oberfläche zur Verfügung. Ruft man iphone.jajah.com im mobilen Safari-Browser auf, präsentiert sich Jajah mit einer “Wählscheibe”, ganz so, wie man es vom iPhone gewöhnt ist: Jajah-WebApp: Login, Wähltasten und Einstellungen Nach Eingabe der Rufnummer des Gesprächspartners baut Jajah die Verbindung über das konventionelle Telefonnetz auf, ohne das Gesprächsgebühren beim Netzbetreiber anfallen. Stattdessen zahlt man direkt bei Jajah, je nach Verbindungsart zwischen 2,8 und 29,1 Cent pro Minute. Für iPhone-Nutzer mit regulärem Complete-Vertrag von T-Mobile rechnet sich Jajah damit jedenfalls bei Inlandsverbindungen nur, wenn die monatlichen Inklusiv-Minuten aufgebraucht sind – und (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Wie können wir Macnotes noch besser machen?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de