22.05.2014
Safari 7.0.4 und 6.1.4 behebt Sicherheitslücken

Safari 7.0.4 und 6.1.4 behebt Sicherheitslücken

Apple hat heute für Safari 7.0 und 6.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht, das Anwender von OS X 10.7 Lion oder neuer nach Möglichkeit schnell aufspielen sollten. Manipulierte Webseiten sind ansonsten in der Lage, den Browser zum Absturz zu bringen und andere Sicherheitsfeatures auszuhebeln.
09.09.2013
Webbrowser Coast für iPad veröffentlicht

Webbrowser Coast für iPad veröffentlicht

Opera hat den Webbrowser „Coast“ für iPad veröffentlicht. Die Software ist speziell an die Gegebenheiten von Tablets angepasst. Der Browser hat, wenn man auf Webseiten surft, bis auf eine schmale dunkle Leiste am unteren Bildschirmrand keine weiteren Bedienelemente. Einer der Buttons darin öffnet „Tabs“, die allerdings als Seiten im Browser angeordnet werden und die man (...). Weiterlesen!
02.07.2013
Opera 15: Browser auf Chromium-Basis für OS X und Windows veröffentlicht

Opera 15: Browser auf Chromium-Basis für OS X und Windows veröffentlicht

Opera 15 ist fertig und wurde für Mac OS X und Windows veröffentlicht. Der Browser wurde auf der Basis von Chromium neu aufgebaut und damit die eigene Presto-Engine fallen gelassen. Stattdessen werkelt die als WebKit entwickelte Blink-Engine in Opera.
29.05.2013
Opera Next: Erste Beta mit Blink-Engine veröffentlicht

Opera Next: Erste Beta mit Blink-Engine veröffentlicht

Wie angekündigt, hat Opera Software seinen Desktop-Browser auf die WebKit- bzw. Blink-Engine gehievt. Nutzer sind zum Testen aufgerufen. Opera Next heißt die Beta-Version und trägt die Versionsnummer 15.
06.04.2013
Webkit trennt sich von Chromium

Webkit trennt sich von Chromium

Die Entwickler der Browser-Engine Webkit (Safari, Chrome, etc.) wollen diese um google-spezifische Code-Teile bereinigen. Dies ist das Ergebnis einer Diskussion auf einer Webkit-Entwickler-Mailing-Liste. Im Verlauf der Woche war bekannt geworden, dass Google für seinen Browser Chrome in absehbarer Zeit auf eine neue Render-Engine namens Blink setzen möchte und sich von Apple-spezifischem Code in der Webkit-Engine (...). Weiterlesen!
04.04.2013
Google Chrome: Abschied von WebKit, Wechsel auf Blink

Google Chrome: Abschied von WebKit, Wechsel auf Blink

Google Chrome wird sich von WebKit als Render-Engine verabschieden. Stattdessen will Google eine eigene Engine entwickeln, die Blink genannt wird. Das hat Adam Barth, ein Software-Engineer, im Chromium Blog mitgeteilt. Google erhofft sich von dem Schritt einen einfacheren Quellcode und dadurch mehr Performance bei weniger Bugs.
14.02.2013
Opera: Browser wechselt auf WebKit-Engine, auch Desktop-Version

Opera: Browser wechselt auf WebKit-Engine, auch Desktop-Version

Opera, der norwegische Browserhersteller, hat in einem Weblog-Eintrag angekündigt, dass man monatlich 300 Millionen Anwender mit dem Internet auf verschiedenen Plattformen versorge. Gleichzeitig wurde ein Paukenschlag angekündigt: Opera trennt sich weitestgehend von der eigenen Presto-Engine und setzt zukünftig auf WebKit – nicht nur für Opera Ice.
12.02.2013
WebKit: Apple und Google steuern etwa gleich viel zur freien Browser-Engine bei

WebKit: Apple und Google steuern etwa gleich viel zur freien Browser-Engine bei

Die freie Browser-Engine WebKit, auf der mittlerweile viele Browser basieren, erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bei TechCrunch wurde anhand von Code-Einsendungen zusammengefasst, wer alles an dem Projekt arbeitet. Den Hauptanteil lieferten Google und Apple – und das etwa zu gleichen Teilen.
20.01.2013
Opera Ice: Neuer Browser für iOS und Android auf WebKit-Basis im Februar

Opera Ice: Neuer Browser für iOS und Android auf WebKit-Basis im Februar

Opera, der Browserentwickler aus Norwegen, hat ein neues Projekt in der Hinterhand. Es heißt Opera Ice und soll im Februar für mobile Geräte auf iOS- und Android-Basis veröffentlicht werden. Zum ersten Mal verwendet Opera hierfür nicht die eigene Presto-Engine, sondern WebKit als Render-Engine.
05.12.2012
MacBook Pro Retina: WebKit-Verbesserungen für bessere Frameraten

MacBook Pro Retina: WebKit-Verbesserungen für bessere Frameraten

Gute Nachrichten für Nutzer von Retina-MacBooks: Die aktuellsten Builds von WebKit scheinen die Bildfrequenz deutlich zu verbessern. Dies bedeutet, dass auch Safari mittelfristig etwas besser benutzbar werden dürfte.

Zuletzt kommentiert

1 2 3 6