MACNOTES

Kartellstreit: Apple senkt iTunes-Preise
 09.01.2008   4

Kartellstreit: Apple senkt iTunes-Preise

Wie erwartet gab Apple soeben bekannt, die Preise für Musik-Downloads im iTunes-Store in Großbritannien innerhalb von sechs Monaten auf das kontinentaleuropäische Niveau anzugleichen. Damit kommt Apple den EU-Wettbewerbshütern entgegen, die im April eine Kartelluntersuchung gegen Apple eingeleitet hatten. Derzeit sind Musik-Downloads im iTunes-Store für Briten knapp 10 Cent teurer als für Kunden vom europäischen Festland. Apple kündigte an, die Partnerschaft mit Plattenfirmen, die einheitliche Preise nicht akzeptieren, zu überdenken. Steve Jobs dazu: “Wir hoffen, dass alle großen Labels die gesamt-europäischen Preispolitik mitmachen werden.” EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes begrüßte den Schritt: “Die Kommission ist ganz klar für Lösungen, die Verbraucher von einem (...). Weiterlesen!


Werbung

Angebot

Umfrage

Ist iOS 7 ein Design-Meisterwerk?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2015 Macnotes.de.