24.01.2013
WhatsApp: Achtung, Porno-Spam mit Abo-Fallen im Umlauf

WhatsApp: Achtung, Porno-Spam mit Abo-Fallen im Umlauf

Der beliebte Nachrichtendienst WhatsApp wird derzeit von Spammern missbraucht. Da man eine WhatsApp-Nachricht ähnlich wie eine SMS an eine beliebige Telefonnummer senden kann, bietet sich die Software regelrecht an. Meist wird ein Bild mit einem Text versendet, im Bild ist die Adresse hinterlegt. Hinter der Adresse lauert eine Abo-Falle.
03.01.2013
WhatsApp: 18 Milliarden Nachrichten am 31. Dezember 2012 übermittelt

WhatsApp: 18 Milliarden Nachrichten am 31. Dezember 2012 übermittelt

Zu WhatsApp gibt es immer recht viele Nachrichten zu finden, unter anderem wird in der neuesten Version die Nutzung mittels iPhone 3G nicht mehr ermöglicht. Erfreulichere Nachrichten gab es für WhatsApp dagegen am 31. Dezember 2012 festzustellen, denn an diesem Tag hat WhatsApp einen neuen Rekord an übermittelten Nachrichten aufgestellt, der über den offiziellen Twitter-Account (...). Weiterlesen!
02.01.2013
WhatsApp: Kein iPhone-3G-Support mehr

WhatsApp: Kein iPhone-3G-Support mehr

Der Kurznachrichtendienst WhatsApp gehört zu den beliebtesten iOS-Apps, wenngleich in Zukunft ein Teil der Nutzer einen Umstieg auf ein neues Gerät wagen muss, sollte die WhatsApp-Nutzung weiterhin gewünscht sein. Das neueste Update unterstützt das iPhone 3G allerdings nicht mehr, sodass WhatsApp künftig nur noch ab dem iPhone 3GS und aufwärts genutzt werden kann.
20.12.2012
Windows Phone: Die beliebtesten Apps 2012

Windows Phone: Die beliebtesten Apps 2012

Mit dem Nokia Lumia 920 hat Windows Phone 8 ein Flaggschiff-Modell zur Verfügung gestellt bekommen, das durchaus erfolgreich sein könnte und damit sowohl für Nokia als auch Microsoft eine wichtige Rolle spielen würde. Schließlich hat Nokia in den vergangenen Jahren viele Probleme gehabt und auch Microsofts Versuch, im mobilen Segment Fuß zu fassen, war bisher (...). Weiterlesen!
WhatsApp für iPhone aktuell kostenlos

WhatsApp für iPhone aktuell kostenlos

In der letzten Zeit hat es rund um WhatsApp vor allem negative Schlagzeilen gegeben, denn zum einen wurden eklatante Sicherheitslücken aufgedeckt und zum anderen gab es Beschwerden der Android-Nutzer, die in Zukunft eine Jahresgebühr von 0,99 US-Dollar entrichten müssen. Wer sich trotz alledem für den Kurznachrichtendienst interessiert, für den gibt es aktuell erfreuliche Nachrichten.
29.11.2012
WhatsApp: Erneut Sicherheitslücke, Handynummer und IMEI reichen zum Accountklau

WhatsApp: Erneut Sicherheitslücke, Handynummer und IMEI reichen zum Accountklau

WhatsApp zeigt erneut eine große Sicherheitslücke. Mit Hilfe der Handynummer des Nutzer sowie seiner Seriennummer (IMEI) lässt sich der Account des Nutzers einfach übernehmen, getestet wurde die Lücke mit Hilfe eines Android-Smartphones, auch unter iOS ließe sich so der Account kapern.
13.11.2012
Apples iMessage und WhatsApp Ursache für weniger SMS

Apples iMessage und WhatsApp Ursache für weniger SMS

Nachrichtensysteme wie Apples iMessage und WhatsApp führen zu deutlichen Einbrüchen bei der Benutzung klassischer Kurznachrichten. Der Rückgang geschickter Nachrichten sei laut New York Times nur klein, aber dennoch spürbar.
18.01.2012
WhatsApp zurück im App Store und weiterhin kostenlos nutzbar

WhatsApp zurück im App Store und weiterhin kostenlos nutzbar

Die Messenger-App WhatsApp ist seit heute Nacht wieder im App Store verfügbar. Vergangene Woche verschwand die SMS- und iMessage-Alternative aus dem iOS-Store – und mit ihr tauchten Gerüchte um die Gründe der Entfernung der App auf.
15.01.2012
Whats App nicht mehr im App Store, neue Version eingereicht

Whats App nicht mehr im App Store, neue Version eingereicht

Seit Freitag kann die Messenger-App WhatsApp, im App Store nicht mehr heruntergeladen werden. Wie die Entwickler nun bekannt gaben, wurde bei Apple eine neue Version eingereicht. Weshalb aber die alte Version entfernt worden ist und wann die neue Version verfügbar sein wird, ist weiterhin nicht bekannt. Gegenüber Macerkopf gab man an, eine neue Version eingereicht (...). Weiterlesen!
14.01.2012
WhatsApp: Multiplattform-Messenger aktuell nicht im App Store auffindbar

WhatsApp: Multiplattform-Messenger aktuell nicht im App Store auffindbar

Die beliebte Messaging-App “WhatsApp” ist mindestens seit gestern Abend nicht im App Store verfügbar. Während der Dienst üblicherweise nur durch eigene Serverausfälle auffällt, ist das wenigstens mal etwas anderes. Die Besonderheit: Die Entwickler möchten sich nicht zur aktuellen Situation äußern.

Zuletzt kommentiert