MACNOTES
Seite 1 von 212

ComScore: iPhone OS vor Windows Mobile, Android im Aufwind
 18.12.2009   0

ComScore: iPhone OS vor Windows Mobile, Android im Aufwind

Aktuelle ComScore-Statistiken in Verbindung mit FierceDeveloper zeigen auf, dass Apples iPhone OS vor dem mobilen Betriebssystem von Microsoft (Windows Mobile) liegt. Seit der Markteinführung des iPhone OS in den USA konnte sich Apple also erstmals vor Windows Mobile platzieren und liegt nun damit auf Platz zwei; Platz eins geht an RIM.
Der Erfolg des iPhones – Microsoft "loost ab"
 24.08.2009   8

Der Erfolg des iPhones – Microsoft "loost ab"

Was meint ihr? Wie viele von den tausenden Windows Mobile-Handys werden so im Schnitt verkauft? Sicher mehr, als das einzigste “Mac-Handy”, oder? Denkste! Denn Appleinsider berichtet nun über die neusten Verkaufszahlen von Smartphones der ganzen Welt – und da liegt das iPhone mit 13,7% knapp 5% vor den Windows Mobile Geräten, und DAS soll doch schon mal was heißen! Darauf folgt Blackberry, mit knapp 21 Prozent. Mit 50,3 Prozent auf Platz 1: Das allseits bekannte Symbian-OS von Nokia, welches sich jedoch so langsam zurückzieht, denn die Verkaufszahlen sind seit 2006 um über 22% gesunken. Noch relativ weit von der Konkurrenz (...). Weiterlesen!
iPhone-App für Windows Mobile portieren: Microsoft erklärt, wie es geht
 04.08.2009   12

iPhone-App für Windows Mobile portieren: Microsoft erklärt, wie es geht

Wie macht man App Store-Programme Windows Mobile-fähig? Diese Frage klärt Microsoft jetzt in einem Supportdokument anhand der App Amplitude. Schritt für Schritt wird im Fallbeispiel erklärt, wie eine für das iPhone gemachte App für Windows Mobile 6.5 umgeschrieben werden kann. Erstellt wurde die Anleitung nicht von Microsoft, sondern von der Consulting-Firma Crimson Consulting und soll Entwicklern den Einstieg in die Windows Mobile-Entwicklung erleichtern.
iPhone-SMS-Sicherheitslücke soll durch Patch geschlossen werden
 31.07.2009   3

iPhone-SMS-Sicherheitslücke soll durch Patch geschlossen werden

Apple wird die Sicherheitslücke in der iPhone-SMS-App morgen mit einem Patch schließen. Das Sicherheitsupdate soll nach Informationen von o2 UK über iTunes verfügbar sein. Auf der Black Hat Conference hat der Entdecker der Lücke, Charlie Miller, zusammen mit Collin Mulliner Näheres zur potentiellen Hackbarkeit des iPhone erläutert und aufgezeigt, wie mit Hilfe einer SMS die komplette Gewalt über das betroffene iPhone an sich gerissen werden kann.
Zune HD: Microsofts neuer Mediaplayer erscheint vermutlich im Herbst
 16.04.2009   5

Zune HD: Microsofts neuer Mediaplayer erscheint vermutlich im Herbst

Microsoft arbeitet offenbar an einem Nachfolger des Zune: Erste Bilder zeigen ein iPod touch-ähnliches Gerät mit Glasfront und Touchscreen. Sollten die Funktionen, die von diversen Quellen gemutmaßt werden, wirklich stimmen, könnte Microsoft aus dem Zune doch mal den schon 2006 erhofften “iPod-Killer” machen.
Dells Smartphones für Mobilfunkanbieter uninteressant
 23.03.2009   0

Dells Smartphones für Mobilfunkanbieter uninteressant

Nicht nur im Bereich der Laptops und Desktoprechner wollte Dell Apple zeigen, wo es langgeht, und ebenfalls ein Smartphone vorstellen. Die ersten Versuche sind kläglich gescheitert. Die Prototypen sind für die Mobilfunkanbieter uninteressant: Sie bieten keine Alleinstellungsmerkmale und haben daher auch keine Chance, im Wettbewerb herauszustechen.
Windows Marketplace: Microsoft gibt Details für Entwickler bekannt
 12.03.2009   5

Windows Marketplace: Microsoft gibt Details für Entwickler bekannt

Microsoft plant mit dem Windows Marketplace bereits seit längerem einen Online-Store für Programme und will sich mit Glaubwürdigkeit und einer besseren Preisstruktur von anderen Stores absetzen. Erreicht werden soll dies unter anderem durch mehr Transparenz für die Entwickler.
BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store
 20.01.2009   1

BlackBerry bringt im Frühjahr eigenen App-Store

Der App Store von Apple hat den Anfang gemacht, noch im Frühjahr soll es auch bei BlackBerry losgehen. Im Entwicklerbereich fordern sie Entwickler auf, Programme einzureichen. Auch bei BlackBerry müssen die willigen Entwickler sich zuerst einen Account einrichten, um dann Programme einreichen zu können, die von RIM freigegeben werden. Im Vergleich zu den Verkaufsrichtlinien des Apple-App Store scheint RIM den Entwicklern nur wenig Vorschriften zu machen, einzige Voraussetzung ist, dass die eingereichten Programme den SDK-Bestimmungen entsprechen.
Vodafone und Sony Ericsson treten der Open Handset Alliance bei
 10.12.2008   0

Vodafone und Sony Ericsson treten der Open Handset Alliance bei

Insgesamt 14 Firmen sind gestern der Open Handset Alliance beigetreten, einem Zusammenschluss von Firmen, die sich auf die Entwicklung von Googles Android-Plattform konzentrieren. Unter den Neuzugängen der nun 47 Mitgliedern sind unter anderem Vodafone und Sony Ericsson. Gerade bei letzteren ist es eine kleine Überraschung, da Sony Ericsson bei seinen Mobiltelefonen bisher auf Symbian OS gesetzt hat, während der aktuelle Release, das Xperia, auf Windows Mobile aufbaut.
Notizen vom 5. Juni 2008
 05.06.2008   2

Notizen vom 5. Juni 2008

Vista kaufen, XP nutzen Selbst in Redmond scheint man vom eigenen Betriebssystem Windows Vista nicht vollends überzeugt. Während Apple seine Benutzer jeweils dazu ermuntert auf die aktuelle Betriebssytemversion zu wechseln, scheint Microsoft hier eine ganz andere Strategie zu verfolgen. Auf die Frage, ob ein Käufer auch noch nach dem 30. Juni Windows XP erwerben könne, antwortete Microsoft-CEO Steve Ballmer bei einem Treffen am Dienstag, dass Kunden einfach eine Vista-Lizenz erwerben und dann die Downgrade-Option auslösen müssen. Zahlreiche größere PC-Hersteller in den USA machen das bereits und bieten Business-PCs mit Windows XP an. Inwieweit die von Microsoft kolportierten 140 Millionen verkauften (...). Weiterlesen!

Seite 1 von 212

Werbung

Angebot

Umfrage

Liest du unseren RSS-Feed?

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Letzte Kommentare
Meta
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de