MACNOTES

Anzeige
Seite 4 von 26« Erste...45...10...Letzte »

iCloud und die Alternativen: Teil 1 – Apple-Dienste Gestern und Heute

iCloudMit iCloud hat Apple seinen Online-Dienst wieder einmal komplett umgekrempelt. Ab sofort erhalten Kunden einen kostenlosen Online-Speicher, der tief in die Systeme Mac OS X und iOS integriert ist. Doch nicht nur frühere MobileMe-Anwender werden das ein oder andere Feature vermissen. Die Alternativen auf dem Markt sind auch für begeisterte iCloud-Anwender durchaus interessant, indem sie einige Funktionen ergänzen.
  Weiterlesen

HDR-Fotos: Hintergründe, Tools & Workshop – Teil 5 Tools für iPhone & iPad

HDRIm heutigen fünften Teil unserer HDR-Serie geht es um Software für das iPhone und iPad, denn wo kommen sich Aufnahme und Weiterverarbeitung näher, als in den kleinen Wunderwerken der Technik. Da stellt sich natürlich die Frage: HDR auf dem iPhone oder iPad, geht das überhaupt und ist das sinnvoll? Die Frage ist nicht ganz unberechtigt, da wir doch immer empfohlen haben, ein Stativ für die Aufnahme zu verwenden, was bei den Geräten nicht ohne weiteres geht und beim iPad ist es auch noch deutlich schwieriger, dies vernünftig zu halten. Aber dennoch gibt es sinnvolle Arbeitsbereiche für HDR-Software auf iOS-Geräten. So besteht die Möglichkeit, die prinzipbedingten Schwächen der Kamera zu umgehen und Fotos mit vernünftigem Belichtungsumfang zu erzeugen. Apple nutzt diese Technik ebenfalls bei der eigenen Kamera-App, die aber ansonsten wenig Aufregendes zu bieten hat. Andere Programme zeigen wie es besser geht: sie machen sehr schnell hintereinander zwei bis drei Fotos, sobald das iPhone ruhig gehalten wird, und verrechnen diese zu einem HDR-Foto mit gut durchgezeichneten Lichtern und Schatten. Da kommen selbst bei der mickrigen iPad-Kamera noch ansehnliche Fotos zu Stande. Im folgenden zeigen wir eine Auswahl interessanter HDR-Programme, gleichsam für iPhone und iPad.

  Weiterlesen

HDR-Fotos: Hintergründe, Tools & Workshop – Teil 4 HDR Workshop

HDRIm heutigen Teil unserer Serie geht es um die praktische Anwendung von HDR-Programmen. In einem kleinen Workshop erläutern wir, an Hand von Photomatix, wie man von der Bilderserie zum feritgen HDR gelangt. Zunächst benötigt man dazu natürlich geeignetes Bildmaterial. Die theoretischen Grundlagen dazu haben wir ja im ersten Teil unserer Serie bereits beschrieben. In der Praxis arbeitet man am besten mit einem stabilen Stativ, einer Kamera mit verschiedenen Belichtungsmodi und einer Fernbedienung (wobei die einfachste und günstigste Kabelfernbedienung völlig ausreicht). Nun stellt man die Kamera auf Zeitautomatik (A) und legt die gewünschte Blende fest (ein Wert zwischen 8 und 13 eignet sich in der Regel sehr gut). Mit Hilfe der Spotmessung der Kamera (in allen Spiegelreflex-Kameras ist diese Messmethode vorhanden, aber auch in vielen Kompakten), bei der nur ein kleiner Teil des Bildes zur Berechnung der Belichtung genutzt wird, misst man die hellste und dunkelste Stelle des beabsichtigten Bildausschnittes aus, um einen Richtwert für eine manuelle Zeiteinstellung zu haben. Nun kann man die Belichtungsreihe manuell aufnehmen. Hat die Kamera eine Funktion für Belichtungsreihen, sollte man diese bevorzugen.
Weiterlesen

HDR-Fotos: Hintergründe, Tools & Workshop – Teil 3 Produktvorstellung & Fazit

HDRIm heutigen Teil stellen wir noch zwei weitere Programme vor. Die Softwarevorstellung schließen wir mit einer Empfehlung für die Programmauswahl ab.
 

FDR Tools Basic

Mit den FDR Tools in der Basic Variante gesellt sich ein weiteres, kostenloses Programm zu unserer Produktschau. Die Software gibt es für Mac OS X (auch für Power PC Systeme) und Windows. Außerdem existiert eine erweiterte Version für 39,- Euro und ein Photoshop-Plugin, ebenfalls für 39,- Euro. FDR Tools bietet drei verschiedene Bereiche: eine Projektverwaltung, die eigentliche HDR-Berechnung und das Tonemapping. In der Projektverwaltung werden fertige HDR-Bilder beziehungsweise ihre Ausgangsbilder und die dazugehörigen Einstellungen gespeichert.
Weiterlesen

HDR-Fotos: Hintergründe, Tools & Workshop – Teil 2 Produktvorstellung

HDRNeben Photomatix, das inzwischen in Version 4 auf dem Markt ist und QTpfsgui, das inzwischen als Luminance HDR 2.0 weiter lebt, haben wir in der heutigen Folge noch einen Blick auf HDR Darkroom geworfen. Nächste Woche stellen wir dann noch HDR Effex Pro aus der Filterschmiede Nik Software, sowie die ebenfalls kostenlosen FDRTools Basic vor und verraten, welches Programm für wen geeignet ist.
Weiterlesen

Seite 4 von 26« Erste...45...10...Letzte »

Mein Macnotes

Daten merken

Neu hier? Ein Macnotes-Account bringt dir viele Vorteile

Anzeige
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de