Das iPhone 11 unterstützt womöglich doch das bilaterale Wireless Charging. Doch die Funktion könnte softwareseitig deaktiviert sein. Ob sie von Apple zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Update aktiviert wird, ist unklar.

Apple hat dem iPhone 11 kein 5G mitgegeben. Analysten befürchten, dass sich dieser Umstand für Apple in China zu einem bösen Wettbewerbsnachteil entwicklen könnte. Erst im kommenden Lineup von 2020 wird ein iPhone mit 5G-Modem zu finden sein.


Das iPhone 11 unterstützt womöglich doch das bilaterale Wireless Charging. Doch die Funktion könnte softwareseitig deaktiviert sein. Ob sie von Apple zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Update aktiviert wird, ist unklar.


Apples neues iPhone 11 Pro könnte mit bis zu sechs GB Arbeitsspeicher ausgestattet sein. Auch erste Angaben über die Größe der Batterie sind inzwischen aufgetaucht. So viel ist klar: Die Batterie wird größer und soll länger halten.


Das iPhone 11 und das iPhone 11 Pro können seit heute Mittag um 14:00 Uhr vorbestellt werden. Sechs Stunden später schauen wir auf die Verfügbarkeit der verschiedenen Modelle und stellen fest: Die Basiskonfigurationen sind vergleichsweise problemlos erhältlich, wer mehr Speicher oder exotische Farben will, muss warten.



 

Apple hat dem iPhone 11 kein 5G mitgegeben. Analysten befürchten, dass sich dieser Umstand für Apple in China zu einem bösen Wettbewerbsnachteil entwicklen könnte. Erst im kommenden Lineup von 2020 wird ein iPhone mit 5G-Modem zu finden sein.


Der Markt der Laptops und der PCs ist riesengroß: Die Produkte von Apple auf der einen und auf der anderen Seite all die anderen Angebote diverser Hersteller. In diesem Artikel erfahren Sie die bedeutendsten Gründe sich für ein Macbook zu entscheiden. Apple macht die Auswahl leichter Aufgrund der großen Auswahl bei den herkömmlichen Anbietern kann (...). Weiterlesen!


Wahrscheinlich das letze Nähkästchen lautet auf die Nummer 18. Das letzte deshalb, weil mein Abschied bei Macnotes sich anbahnt und ich nicht davon ausgehe, dass jemand diese Rubrik weiterführen will. Obwohl ich noch bis zum 30. April für Macnotes aktiv bin, möchte ich schon jetzt meinen Abschied erklären, damit es später nicht untergeht.

Kurze Unterbrechung

Bei Maxilia können Sie alles bedrucken lassen, wir helfen Ihnen zu werben!
https://www.maxilia.de/

Im Interview bei Macnotes wollten wir von der Mobile Trend GmbH aus Hamburg erfahren, wie sich das einstige Start-up für Internet-Dienstleistungen entwickelt hat. Klar ist, dass sich der Dienstleister breit aufstellt und im Bereich Mobile Payment versucht Fuß zu fassen, auf dem auch Apple Pay eine Rolle spielt. Der Service MobPay wird anonym über die (...). Weiterlesen!