Tipps & Tutorials: 20. May 2006,

Tutorial: Der iPod nano als Game Boy Dank Linux-Firmware

iPod
Super Mario Land 2 auf dem iPod

Linux, Doom und jetzt auch ein Game-Boy-Emulator: Die Tüftler rund um iPodLinux.org entwickeln immer neue Spielereien für den iPod. Macnotes zeigt Schritt für Schritt, wie es geht.

Warum Linux auf dem iPod?

Wer nur Musik hören möchte, der ist mit dem iPod im Lieferzustand bestens bedient. Wer aber die Fähigkeiten des MP3-Players aus dem Hause Apple ausreizen will, der kommt mit Apples Firmware nicht weit. Außerdem entbehrt es natürlich nicht einer gewissen Coolness, alte Game-Boy-Klassiker auf dem iPod zu spielen, so zum Beispiel Super Mario Land 2, wie auf dem Artikelbild zu sehen ist.

Installation der Linux-Firmware

Das Aufspielen der Linux-Firmware auf den iPod war bis vor einiger Zeit noch ein ziemliches Abenteuer, doch mittlerweile gibt es einen komfortablen Installer. Dieser unterstützt zwar den iPod nano nicht offiziell, doch die Installation ist trotzdem möglich. Nach dem Download schließt man den iPod an und aktiviert als erstes die “Verwendung als Volume” in den iPod-Einstellungen von iTunes. Als nächstes wird iTunes geschlossen, der iPod-Linux-Installer gestartet, der iPod nano ausgewählt und “Install” geklickt (vgl. Galerie).

Das Programm erstellt zunächst ein Backup der Firmware, was ein bis zwei Minuten dauert. Danach bestätigt man die Warnmeldung und die Linux-Firmware wird auf den iPod geschoben. Wenn alles geklappt hat, zeigt das Programm eine entsprechende Meldung an.

Dann den iPod auswerfen und die Menu- und Mittel-Taste gedrückt halten, bis der iPod neustartet. Sobald das Apple-Logo erscheint, die Rückwärts-Taste drücken. Der iPod startet nun die Linux-Firmware. Im Rohzustand ist die Beleuchtung deaktiviert, so dass das Display nur schwer abzulesen ist. Um das zu ändern, wählt man unter “Settings” im Punkt “Backlight Timer” 30 Sekunden aus und speichert die neue Einstellung. Danach kann man sich mit den anderen Menüs vertraut machen. Unter “Extras -> Games -> BlueCube” findet sich z. B. ein Tetris-Klon (vgl. Galerie).

Game-Boy-Emulator auf iPod installieren

Den Game-Boy-Emulator für den iPod mit Farb-Screens findet man hier. Das Archiv müsst ihr downloaden, entpacken und dann zunächst den iPod neustarten, um zurück in die Apple-Firmware zu gelangen.
Im Finder wählt ihr das Hauptverzeichnis des iPods aus und legt einen neuen Ordner “iboy” an. Dorthin wird die Datei “iboy” kopiert. Die Datei “iboy.cfg” wandert in den bereits vorhandenen Ordner “/etc” auf dem iPod. Danach werden im Ordner “/home” noch zwei neue Ordner “/roms” und “/saves” angelegt.

Um Spiele für den Game-Boy-Emulator zu bekommen, müsste man eigentlich seine alten Game-Boy-Cartridges konvertieren, was sich jedoch als etwas schwierig erweisen dürfte und laut Nintendo gegen das Urheberrecht verstößt. Fertige ROM-Dateien mit der Dateiendung “.gb” finden sich zahlreich im Internet, dabei bewegt man sich aber auf illegalen Pfaden, insofern man sich von Nintendo lizenzierte Original-Software herunterlädt. Denn vor allem Nintendo geht gerichtlich immer wieder gegen Anbieter von Hard- und Software vor, die das Auslesen der Spiele-Datenträger ermöglicht. Denn diese müssen dazu einen Kopierschutz umgehen. Selbst wenn man das Original besitzt, begeht man derzeit eine Straftat. Einerseits ist dies für Käufer der Spiele ein unzufriedenstellender Sachverhalt, andererseits gibt es viele Homebrew-Spiele, die man ohne Weiteres als sogenanntes Proof of Concept auf den iPod spielen könnte. Mehr dazu hier; die ROM-Dateien werden im Ordner “/roms” abgelegt.

Nach einem Neustart des iPod in die Linux-Firmware findet sich unter “File Browser -> iboy” die Datei “iboy”. Mit der Mittel-Taste bestätigt ihr die Auswahl und startet so den Emulator. Dort lässt sich wiederum eine ROM-Datei auswählen.

Der Emulator unterstützt vier Graustufen und spielt Sound über den Kopfhörerausgang ab. Die Steuerung erfordert etwas Übung, gerade beim kleinen iPod nano: Das Berühren des Scroll-Wheels oben, unten, rechts und links entspricht dem Steuerkreuz am Game Boy. Oben-rechts entspricht der A-, oben-links der B-, unten-rechts der Start- und unten-links der Select-Taste. Das Drücken der Mittel-Taste entspricht wiederum der A-Taste und ermöglicht gleichzeitiges Laufen und Springen.

Wer weitere Spielereien ausprobieren möchte, dem seien iPodMame, iDoom und die zahlreichen weiteren Add-ons empfohlen.



Tutorial: Der iPod nano als Game Boy Dank Linux-Firmware
3 (60%) 3 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert