News & Rumors: 17. June 2008,

Safari 4 im Acid3-Test noch uneinheitlich

Der neue Safari 4 zeigt sich im Acid3-Test nicht einheitlich. Versionen unter Mac OS X, Linux und Windows liefern jeweils unterschiedliche Ergebnisse ab.

Vor einer Woche haben wir einen ersten Blick auf die Entwicklerversion von Safari 4 geworfen. Zu den offensichtlichsten Neuerungen von Safari 4 zählt die Funktion Web-Applikationen speichern und später direkt per Doppelklick aufrufen zu können. Zudem hat Apple zahlreiche Bugfixes und Verbesserungen aus dem WebKit in den offiziellen Safari-Zweig aufgenommen. Doch trotzdem erzielt der Browser immer noch nicht in allen Versionen die vollen 100 Punkte beim Acid3-Test, die WebKit bereits seit März 2008 schafft.

Konfusion

Nachdem ich Safari 4 jetzt eine Weile in Benutzung hatte, herrscht bei mir etwas Konfusion vor. Denn die Resultate von Safari 4 im Acid3-Test fallen recht unterschiedlich aus. Während die Leopard-Version 100 von 100 Punkten erzielt und den Test damit erfolgreich besteht, kommt Safari 4 unter Mac OS X 10.4.11 nur auf 94 Punkte. Die Windows-Version platziert sich mit 98 Punkten genau in der Mitte.

Was ist also los mit Safari 4? Hat Apple den unterschiedlichen Varianten andere Versionen des WebKits mit auf den Weg gegeben? Zumindest die Build-Versionen unterscheiden sich nicht und entsprechen den jeweiligen Entwicklungslinien für 10.4 und 10.5. Es bleibt also rätselhaft und wir müssen wohl auf die nächste Preview warten.



Safari 4 im Acid3-Test noch uneinheitlich
4.33 (86.67%) 3 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert