News & Rumors: 14. June 2011,

FIFA Interactive World Cup – Bester EA Sports FIFA-Spieler der Welt gekürt

Im Mayan Theatre in Los Angeles wurde am vergangenen Donnerstag der beste EA Sports FIFA-Spieler der Welt gekürt. FIFA Interactive World Cup-Champion 2011 darf sich ab sofort Francisco Cruz aus Portugal nennen.

Der Gewinner des diesjährigen FIFA
Interactive World Cups
ist der 16-jährige Francisco Cruz aus Portugal. Im Mayan Theatre in Los
Angeles traten am vergangenen Donnerstag die 24 Finalisten an, um den besten EA SPORTS FIFA-Spieler der Welt unter sich auszumachen.

Zum Programm der dreitägigen Veranstaltung zählte unter anderem auch ein Yacht-Ausflug auf dem die Finalisten die Möglichkeit hatten, vor allen anderen den kommenden FIFA 12-Titel anzuspielen und ihr Feedback mit EA-Game-Developer David Rutter auszutauschen. Unter den wachen Augen der Fußball-Legende Eric Wynalda konnte sich der späterer Sieger Cruz im Halbfinale gegen den Australier Mark Azzi durchsetzen. Der Kolumbianer Javier Munoz konnte sich im zweiten Halbfinale gegen den Engländer Adam Winster durchsetzen.

FIFA Marketing-Vertreter Ralph
Straus: “With almost 900,000 players
taking part in this year’s FIFA Interactive World Cup we can see that the
online gaming phenomenon is growing more and more. At FIFA we’re delighted to
offer a platform to develop this side of the game along with event partners EA
SPORTS and Sony PlayStation.”

Neben 20.000 US-Dollar Preisgeld wird Cruz mit einer Begleitperson zur FIFA Ballon d’Or Gala reisen, auf der jedes Jahr die besten Fußballer und Fußballerinnen der Welt geehrt werden.



FIFA Interactive World Cup – Bester EA Sports FIFA-Spieler der Welt gekürt
4.5 (90%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>