News & Rumors: 15. June 2011,

Intel Embedded Competition – Businessplan-Wettbewerb zur Förderung des Embedded Computing Segments gestartet

Um neue Produktideen und Konzepte im Bereich des Embedded Computings zu fördern, veranstaltet Intel in Deutschland gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft und der Universität Kaiserslautern die Intel Embedded Competition. Die 5 besten Konzepte pro teilnehmendem Land (Deutschland, Frankreich und Großbritannien) dürfen ihr Konzept im September beim Finale in Polen vorstellen.

Zum ersten Mal wird in diesem Jahr die Intel Embedded Competition veranstaltet. Von Intel in Deutschland gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft und der Universität Kaiserslautern veranstaltet, soll die Intel Embedded Competition Konzepte und Produktideen aus dem Bereich des Embedded
Computing auszeichnen und Studenten bei der Entwicklung und späteren Vermarktung ihrer Konzepte zu unterstützen.

Studierende
und Hochschulabsolventen aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien können noch bis zum 30. Juni
2011 eine Darstellung ihrer Produktidee aus dem Embedded-Bereich einreichen – einzige Voraussetzung: die Konzepte müssen auf dem Intel Atom-Prozessor basieren und der Entwicklungsverlauf des Konzepts dokumentiert werden. Eine Jury wählt die fünf erfolgversprechendsten Konzept anhand der Kriterien Marktpotenzial und einem in sich schlüssigem Konzept aus. Insgesamt 15 Finalteilnehmer/Teams bekommen die Chance, im September dieses Jahres im Rahmen der Intel Challenge Europe in Sopot
(Polen) ihre Businesspläne vorzustellen.

Neben 2.500 US-Dollar Preisgeld erhalten die Finalteilnehmer auch eine
Intel Atom Prozessor-basierte Hardware-Plattform, Intel
Software-Entwicklungswerkzeuge für Embedded-Systeme sowie umfangreiche
technische Beratung, um sich auf das Finale vorbereiten zu können. Im Finale werden nach den Siegern auf Landesebene auch die Sieger auf europäischer Ebene gekürt. Die Gesamtsieger werden mit einem Preisgeld von 10.000 US-Dollar bedacht.

Prof. Dr.
Mark Harris, Director Higher Education bei Intel Europe: “In Europa leben viele junge, talentierte Entwickler und
damit mögliche Jungunternehmer. Wir sind sehr gespannt, wie sie ihr Können für
die Entwicklung von Embedded Anwendungen der Zukunft einsetzen. Der Embedded-Bereich
ist ein spannendes und zugleich herausforderndes Feld. Es ist eine
anspruchsvolle Aufgabe, konkrete Vorschläge zu erarbeiten, mittels Embedded
Systemen neue Märkte zu erschließen. Über allem steht das erklärte Ziel, die Welt,
in der wir arbeiten und leben mithilfe moderner Technologien konsequent zu
verbessern.”

Bis zum 30. Juni können interessierte Studenten und Hochschulabsolventen (Abschluss max. 2 Jahre her) eine Skizzierung ihres Konzeptes unter intelembeddedcompetition@intelchallenge.eu einreichen. Weitere Infos zur Intel Embedded Competition können unter http://www.intelchallenge.eu/embeddedcompetition/ nachgelesen werden.



Intel Embedded Competition – Businessplan-Wettbewerb zur Förderung des Embedded Computing Segments gestartet
4.29 (85.71%) 7 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>