News & Rumors: 11. July 2011,

Kiwi Brown – Test: Den Vogel auf iPhone und iPod touch abschießen

Wie der Name schon vermuten lässt, schlüpft ihr in Kiwi Brown in die Rolle eines Kiwis. Damit ist natürlich nicht die uns allen bekannte Beerenfrucht gemeint, sondern vielmehr das Nationalsymbol Neuseelands schlechthin, ein in Wäldern beheimateter, flugunfähiger Vogel. Wir haben uns im Review das neue Game für iPhone und iPod touch angesehen.

Die Hauptfigur Kiwi Brown ist im Spiel zwischen zwei steilen Felsen eingesperrt. Kiwi kann in diesem Bereich hin- und herbewegt werden. Vom Himmel regnen vehement Blasen herab, denen Kiwi auf keinen Fall zu nahe kommen darf. Berührt er sie, fällt er um. Ziel des Spiels ist es, alle Blasen zum Platzen zu bringen. Das Ziel lässt sich dabei durch Abfeuern von “Munition” aus Kiwis langem Schnabel erreichen. In manchen Blasen befinden sich zudem Power-Ups, die das Spielgeschehen variabler gestalten sollen. Manche davon sind nützlich, andere wiederum nicht und vor diesen sollte man sich dann auch in Acht nehmen.

Allgemeine Informationen

Die App ist komplett in Englisch gehalten. Man sollte aber ergänzend noch mit dazu sagen, dass die Sprache hier wirklich reine Nebensache ist. Freigegeben ist Kiwi Brown übrigens ab 4 Jahren. Somit eignet sie sich sowohl für Alt, als auch für Jung. Die Download-Größe beträgt schlanke 15,1 MB. Die aktuelle Version im App Store ist 1.0.3, erschienen am 24. Juni 2011.

Gesteuert wird Kiwi per Multitouch. Ein Antippen des Bildschirms löst ein Feuern aus. Ein Streichen von links nach rechts (oder umgekehrt) lässt den Hauptdarsteller umherrennen. Im Test stellte sich die Umsetzung der Gesten am Bildschirm in Bewegungen des Kiwis als etwas “grobmotorisch” dar. Dies drückt auch ein wenig auf den Spielspaß.

Kiwi Brown Review

Comic-Strip ohne Schatten

Die Spielgrafik von Kiwi Brown ist solide. Auf dem iPhone 4 wirkt die Grafik sehr klar. An Details wurde aber gespart. Realistische Licht- und Schatteneffekte gibt es (bis auf den Schatten der Blasen) leider nicht. Zumindest hätte ich das gerade an dieser Stelle erwartet, da die Entwickler einen Tag/Nacht-Modus implementiert haben, so dass die Sonne wie der Mond im Hintergrund periodisch auf- und untergeht.

Anfangs ist das Spielgeschen um den Nationalflatterer “ganz nett”, nutzt sich mit anhaltender Spieldauer jedoch meiner Meinung nach rasch ab. Das Gameplay ist sehr monoton und daran können auch die partiell auftretenden Power-Ups (z. B. ein Modus, in dem die Zeit stehen bleibt) nichts mehr ändern. Die Steuerung trägt wie erwähnt ebensowenig zu Pluspunkten auf dem Review-Konto bei.

Ohne Ton?

Es lässt sich nicht sehr viel zum Sound in Kiwi Brown sagen. Es mag ein oder zwei Hände voll verschiedener Sound-Effekte geben, viel mehr aber auch nicht. Musik im Spiel gibt es nur ganz kurz. Sie ist daher für eine Bewertung überhaupt nicht relevant.

Fazit

Ich persönlich bin wahrlich kein Freund von Kiwi Brown. Zumindest konnte mich die App nicht begeistern. Zum bloßen Zeitvertreib kann man sie aber durchaus mal laden, es dürfen einem eben nur die 79 Cent (aktueller Preis im App Store) wahrlich nicht zu schade sein oder man ist prinzipiell ein Liebhaber dieses Genres. Vielleicht ist sie aber für kleine Kinder gut geeignet. Game Center wird immerhin unterstützt.



Kiwi Brown – Test: Den Vogel auf iPhone und iPod touch abschießen
4.07 (81.33%) 15 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>