News & Rumors: 11. July 2011,

Wii U – Nintendo-Präsident spricht von Release nach dem 1. April 2012

Auch Nintendo-Präsident Reggie Fils-Aime hat in die Gerüchte um einen möglichen Release-Termin der Wii U eingegriffen. Laut Fils-Aime soll die neue Konsole erst nach dem 1. April kommenden Jahres auf den Markt kommen und eine Weile parallel zur Wii verkauft werden.

Wie das Internet-Portal chip berichtet, soll die Wii U erst nach dem 1. April kommenden Jahres auf den Markt kommen. Wieder einmal eine vage Aussage – diesmal allerdings von Nintendo-Chef Reggie Fils-Aime persönlich. Zuvor war bereits darauf hingewiesen worden, dass man erst nach dem Ende des Steuerjahres die neue Konsole verkaufen würde. Es ist also nicht unbedingt eine Neuigkeit, wenn Fils-Aime nun vom 1. April spricht.

Man könne nicht nur auf dem Display der Wii U spielen, wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, sondern auch jeden beliebigen Konsolen-Content auf dem Controller wiedergeben, so Fils-Aime. Theoretisch könnten somit auch Video-on-Demand-Dienste auf den Controller gestreamt werden. Da der Controller selbst nur die gestreamten Signale empfängt und keine diesbezüglich notwendige Hardware enthält, muss in diesem Fall die Konsole selbst eingeschaltet sein.

Wann genau die Wii U erscheinen wird, konnte auch Fils-Aime nicht sagen. Irgendwann nach dem 1. April kommenden Jahres. Die Wii werde es auch nach dem Release der Nachfolge-Konsole noch eine Weile geben, so der Nintendo-Präsident. Man habe nicht vor, ihren Verkauf sofort nach Veröffentlichung der Wii U einzustellen.



Wii U – Nintendo-Präsident spricht von Release nach dem 1. April 2012
3.74 (74.78%) 23 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>