News & Rumors: 29. July 2011,

Awesomenauts – Sheriff Lonestar als Charakter des MOBA-Titels vorgestellt

Mit Sheriff Lonestar stellen dtp entertainment AG und Ronimo Games einen weiteren Charakter ihres Battle-Arena-Games zum Comic aus den 1980er Jahren vor. Als Downloadgame für Xbox 360 und PlayStation 3 soll Awesomenauts noch in diesem Jahr veröffentlicht werden.

Nachdem Froggy G als erster Awesomenauts-Charakter vor einigen Tagen den Anfang gemacht, folgt nun mit Sheriff Lonestar der zweite Söldner des Games, den der Entwickler in einem Video genauer vorstellt. Im Kampf um die territoriale Vorherrschaft müssen die Spieler mit einem Team von Söldnern gegen Roboter-Armeen und andere feindliche Bedrohungen antreten. Als Teil der Elite-Söldnertruppe der Awesomenauts, können Spieler mit bis zu fünf weiteren Kämpfern in zwei Teams online gegeneinander antreten, an der Konsole können bis zu drei Spieler kämpfen.

Als Sheriff Lonestar verfolgt man in Awesomenauts unter anderem die Mission, auf alles und jeden zu schießen, der sich einem in den Weg stellt. Mit mächtigen Holobullen versucht der Lonestar fit zu bleiben – seinen Spaceblaster kann er in brenzligen Situationen einsetzen. Die integrierten Raketentriebwerke in seinen Stiefeln sollen für zusätzliche Sprungkraft sorgen.

Insgesamt sollen sechs einzigartige Söldner in Awesomenauts zur Verfügung stehen. Mit über 100 freischaltbaren Items können die Fähigkeiten vor den Kämpfen individuell verbessert werden. Bewegtbilder zum neuen Söldner findet ihr im Anhang. Der MOBA-Titel Awesomenauts soll noch in diesem Jahr via Xbox Live Arcade und PlayStation Network verfügbar sein.



Awesomenauts – Sheriff Lonestar als Charakter des MOBA-Titels vorgestellt
4.25 (85%) 4 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>