News & Rumors: 17. August 2011,

Roads of Rome 2 – Test: Strategie und Zeitmanagement im Reich der Götter zweiter Teil

Von der Damen-Zeitschrift Freundin empfohlen, erschien vor kurzem Roads of Rome 2 und erweiterte somit das bereits sehr umfangreiche Portfolio des Games-Publishers rondomedia. In diesem Spiel erwartet uns eine Mischung aus Aufbau- und Management-Strategie. Wir haben den Titel für Windows PC ausführlich getestet und unser Ergebnis wie immer in einem Review für euch zusammengefasst.

Anders als im ersten Teil ist nicht die Liebe unser Antrieb in Roads of Rome 2, sondern der Tod. Julius Cäsar, der große Führer Roms, wurde vergiftet und es liegt in eurer Hand sein Leben zu retten. Die Tochter Cäsars und der General Victorius sind sehr besorgt und schicken euch in das Land der Götter, um ein geeignetes Gegenmittel zu finden und somit das Leben des Despoten zu retten.

Herausforderung oder Unterhaltung

Zu Beginn des Spiels habt ihr die Möglichkeit zwischen dem Endlos-Modus und dem Herausforderungs-Modus zu wählen. Wir haben uns zu Anfang für letzteren entschieden. Euer Weg ist lang und führt euch durch vier Episoden, in denen euch immer neue Aufgaben erwarten. Jede der Episoden hat in irgendeiner Form mit einem der vier Elemente zu tun, beginnend mit Luft, über Wasser, Erde und Feuer. Quasi in jedem der vier Elemente gilt es, zehn verschiedene Aufträge zu meistern. Von Level zu Level erwarten euch immer neue Aufgaben, so müsst ihr zum Beispiel wertvolle Gegenstände beschaffen, Straßen bauen und Festungen errichten.

Roads of Rome 2 Review

Experten-Bonus

In jedem einzelnem Abschnitt sitzt euch dabei die Zeit im Nacken. Wer jedes einzelne Level in der “Expertenzeit” schaffen möchte, um somit eine Bonus-Herausforderung freizuschalten, muss flink sein und darf keine Nerven zeigen. Es ist uns bei weitem nicht jedes Mal auf Anhieb gelungen, die Aufgaben als “Experte” abzuschließen. Erstaunlicherweise führte dies nicht zu einer allseits bekannten Verzweiflung, sondern zu einer Art Sucht; eine gut durchdachte Strategie führt meist zum Ziel.

Im Endlos-Modus geht es übrigens etwas entspannter zur Sache. Darin erwarten euch zwar exakt dieselben Aufgaben und Umgebungen, jedoch ohne die engen Zeitvorgaben.

Das Drumherum

In jedem Level erhöht sich der Aufwand für den Spieler. Es sind mit dem Fortschritt immer mehr und kompliziertere Aufgaben zu meistern. Die einzelnen Abschnitte sind wirklich nett gestaltet, vom Dinge her aber immer ähnlich.

Die Grafik von Roads of Rome 2 ist nichts besonderes, passt aber zum Spiel. Auch der Soundtrack fällt weder negativ, noch besonders positiv auf. Aktionen wie zum Beispiel das Bäume Fällen oder das Abbauen von Gold sind mit entsprechenden Soundeffekten hinterlegt. Im Hintergrund dudelt dauerhaft ein fröhlich gestalteter Soundtrack. 

Der Einstieg ins Spiel wird durch die simple Steuerung extrem erleichtert. Die Eingaben erfolgen ausschließlich mit der Maus, und das erfordert somit kein besonderes Einlesen oder gar Einüben. Nach der Installation kann es also direkt losgehen.

Fazit

Roads of Rome 2 (Affiliate) ist ein nettes Spiel für jedermann. Durch eine Mischung aus Zeitmanagement und Strategie ist das Spiel sehr ansprechend. Für wirkliche Liebhaber von Strategiespielen dürfte es allerdings eher enttäuschend sein. Bei Fans des ersten Teils sollte es jedoch nicht im Spieleregal fehlen.



Roads of Rome 2 – Test: Strategie und Zeitmanagement im Reich der Götter zweiter Teil
4 (80%) 3 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>