News & Rumors: 17. August 2011,

The Cursed Crusade – Fans können auf der GamesCom Metal-Band Blind Guardian treffen

Wer schon immer einmal die deutsche Metal-Band Blind Guardian aus der Nähe erleben wollte, wird auf der GamesCom 2011 in Köln, am Stand von Publisher dtp entertainment, Gelegenheit dazu haben. Und zwar im Rahmen der Präsentation des neuen Action-Adventures The Cursed Crusade, das noch in diesem Sommer für PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen soll.

Am Freitag, den 19. August 2011, wird zwischen 15:00 und 17:00 Uhr der “dtp entertainment”-Stand 030 in Halle 8.1 ganz im Zeichen des Metals stehen. Die beiden “Blind Guardian“-Gitarristen André Olbrich und Markus Siepen der Band aus Krefeld stehen zum Meet and Greet mit Fans und Besuchern bereit. Das kündigte der Publisher im Vorfeld der Messe in einer Pressemitteilung an.

Die Musiker der deutschen Metal-Band sind ausgewiesene Mittelalter- und Fantasy-Fans, weshalb sie sich mit dem Szenario des neuen Action-Adventures The Cursed Crusade von dtp entertainment durchaus anfreunden können. Das Spiel können Besucher der Messe ebenfalls anspielen.

Für alle, die die Story noch nicht kennen sollten, fassen wir einmal grob zusammen, worum es geht: Zu Zeiten der Kreuzzüge des 12. Jahrhunderts kämpfen die Krieger Denz de Bayle und Esteban Noviembre mit allen Mitteln um Vergeltung zu einer Zeit, in der die Städte des Mittelalters in Feuer, Tod und Zerstörung versinken.

The Cursed Crusade soll in Kürze für PC, PS3 und Xbox 360 auf dem Markt erhältlich sein. Einen Trailer zum Action-Adventure haben wir euch bereits Ende Juli präsentiert.



The Cursed Crusade – Fans können auf der GamesCom Metal-Band Blind Guardian treffen
3.86 (77.14%) 14 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>