, den 22.08.2011 (Letztes Update: 22.08.2011)

iTunes 10.4.1 veröffentlicht, behebt kleinere Fehler

iTunesApple hat das erste Bugfix-Update für den Media-Player und iOS-Synchronisator iTunes 10.4 veröffentlicht. Das Update fällt – unter OS X Lion – mit 12,4 MB ungewöhnlich klein aus.

Soeben hat Apple iTunes 10.4.1 über die automatische Software-Aktualisierung veröffentlicht. Die komplette Version lautet 10.4.1 (10). Zumindest in OS X Lion wird darunter noch angegeben, dass es sich um die 64-Bit-Version handelt. Das Delta-Update ist nur 12,4 MB klein. Bei der Windows-Version müssen hingegen knapp 75 MB heruntergeladen werden – inkl. QuickTime.

[singlepic id=13016 w=435 float=left]

Das Changelog spricht nur von Bugfixes, wobei zwei Fehler ausschließlich Macs betreffen:

  • Nach Beendigung des Ruhestands des Macs konnte eine Verzögerung beim Starten von iTunes auftreten
  • Probleme mit VoiceOver-Unterstützung

Die anderen Änderungen sind gleichfalls auf die Windows- und Mac-Version anwendbar:

  • Medientasten auf Tastaturen von Drittanbietern steuern iTunes jetzt korrekt
  • Coverbilder werden jetzt korrekt zu Musik- und Videodateien hinzugefügt
  • Käufe von HD-Filmen verursachen kein Einfrieren von iTunes mehr

[singlepic id=13015 w=435 float=left]

Die neue Version kann ab sofort via Apple-Softwareaktualisierung (aus dem Apfel-Menü auf Macs bzw. dem Startmenü in Windows) heruntergeladen werden. Alternativ kann die Software von der iTunes-Download-Seite bezogen werden.

Seit iTunes 10.4 ist die Software, zumindest für OS X Lion, nativ auf der System-API Cocoa aufgebaut und damit erstmals in 64-Bit erschienen.

Wie immer sollten Jailbreaker mit der Aktualisierung vorsichtshalber auf die obligatorische Entwarnung warten.

HotWoch #12 - Lollipop Chainsaw, Darksiders 2, Deus Ex: Human Revolution und mehr
British Airways setzt auf das iPad, Gefälschte Steve Jobs Biografie, iA Writer im Angebot für 7,99€ & Updates: Notizen vom 22.8
Zuletzt kommentiert