News & Rumors: 6. September 2011,

Halo 4 – Creative Director Ryan Payton verlässt Entwickler-Studio, um eigenes Studio zu gründen

Ryan Payton, (mittlerweile) ehemaliger Creative Director bei 343 Industries, die unter anderem für die Halo-Spin-Offs verantwortlich sind, verlässt die Halo-Schmiede, um mit Camouflaj ein neues, eigenes Studios zu gründen.

Bereits im Juli gab Microsoft zu, mit Halo 4 “vom Weg des Franchise abgekommen zu sein”. Vom Weg abgekommen ist auch Ryan Payton, der als Creative Director bei 343 Industries unter anderem am Halo-Franchise mitarbeitete. Payton hat das Entwicklerstudio verlassen, um sich seinem eigenen Studio zu widmen – Camouflaj.

Wie das Internet-Portal vg 24/7 (engl.) berichtet, soll auch Payton nicht zufrieden mit der Entwicklung sein, die die Halo-Reihe genommen hat. “The Halo I wanted to build was fundamentally different and I don’t
think I had built enough credibility to see such a crazy endeavor
through. I had a great run at Microsoft. I don’t regret one day of it. But
after a few years, there came a point where I wasn’t creatively excited
about the project anymore.”

Nach der Diagnose einer schweren Depression habe sich Payton dazu entschlossen, dass Entwicklerstudio zu verlassen um sich seinen eigenen Projekten zu widmen. “For somebody who loves this industry as much as I do and know how lucky
I’ve been, I never thought I’d get to a point where I was so drained.
That was when I knew I had to do something else”.

Halo 4 soll voraussichtlich Weihnachten kommenden Jahres für Xbox 360 auf den Markt kommen. Auch das neu gegründete Camouflaj arbeitet bereits mit Hochdruck an zwei Projekten – nähere Infos dazu wurden noch nicht bekannt.



Halo 4 – Creative Director Ryan Payton verlässt Entwickler-Studio, um eigenes Studio zu gründen
3.5 (70%) 6 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>