Konsequenz aus iPhone-Verlust: Apple sucht Sicherheitsbeauftragte

Konsequenz aus iPhone-Verlust: Apple sucht Sicherheitsbeauftragte

AppleApple zieht personelle Konsequenzen aus dem erneuten Verlust eines iPhone-Prototypen: Gesucht werden zwei neue Sicherheitsbeauftragte, die sie gezielt um die Sicherheit neuer Produkte kümmern sollen.

[singlepic id=13084 w=435]

Der Kandidat wird für die Überwachung der Sicherheit und die Steuerung der Risiken von unveröffentlichten Apple-Produkten und dem dazugehörigen intellektuellen Eigentum verantwortlich sein. Die Stelle ist für Cupertino, Kalifornien, ausgeschrieben und erfordert bis zu 30% Reisen (international und national).

Die Angestellten stehen direkt dem Director of Global Security, David Rice, der im Januar seinen Dienst bei Apple angetreten hat.

[via PCMag]

Diskutier jetzt mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.