News & Rumors: 4. October 2011,

iPhone 4s ab 14. Oktober mit neuer Kamera, iOS 5 und A5-Prozessor

iPhone 4s
iPhone 4s

Das iPhone 4s wird ab dem 14. Oktober mit neuer Kamera, iOS 5 und A5-CPU verkauft werden. Apple hat, geleitet vom neuen CEO Tim Cook, gestern eine Keynote abgehalten, bei der es vor allem um das neue iPhone 4s ging.

Außer dem Gehäuse und dem Display sei alles neu, versprach Phil Schiller, der bei Apple fürs Marketing verantwortlich ist.

iPhone 4s

Apple hat das diesjährige iPhone vorgestellt. Es wird iPhone 4s heißen und soll in Deutschland, Frankreich, Japan, Großbritannien, den USA und Kanada ab dem 14. Oktober zu haben sein. Vorbestellt werden kann es ab Freitag, den 7. Oktober. Das Gehäuse wird das gleiche sein, wie jenes, das schon für das iPhone 4 zum Einsatz kam. Nur das Antennendesign wurde überarbeitet. Kein Wunder: Soll das iPhone 4s ein “World Phone” sein und sowohl im hierzulande üblichen GSM- als auch im CDMA-Netz funktionieren.

Mehr Power, weniger Stand-by

Der Prozessor wird der Apple A5-Chip sein, den Interessierte bereits aus dem iPad 2 kennen. Im Vergleich zum A4-Chip, der im iPhone 4 zu finden war, soll der neue Doppelkern A5 die doppelte Rechenleistung bieten und die ebenfalls zweikernige Grafikeinheit bis zu 7-fache Grafikleistung abrufen können. Über den Stromverbrauch macht Apple folgende Angaben: Über das UMTS-Netz kann nun bis zu 8 Stunden lang telefoniert werden, im Internet können 6 Stunden gesurft werden über ein 3G-Netzwerk und bis zu 9 Stunden über eine Wi-Fi-Verbindung. Darüber hinaus können bis zu 10 Stunden lang Videos abgespielt und bis zu 40 Stunden Musik wiedergegeben werden. Was bei der Präsentation eher nicht angesprochen wurde ist, dass die maximale Standby-Zeit im Vergleich zum iPhone 4 und iPhone 3GS gelitten hat. Sie beträgt nur noch 200 Stunden, statt vorher 300 Stunden.

8 MP und 1080p

Ebenfalls neu wurde die Kamera gestaltet. Sie bietet für Fotos eine Auflösung von 8 Megapixeln, Videos werden in Full-HD aufgenommen (1920×1080, 1080p). Der Fotosensor ist hintergrundbeleuchtet, weshalb er bis zu 73% mehr Licht aufnimmt und damit auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch akzeptable Fotos machen soll. Über den Image Signal Processor werden außerdem Bilder nach der Aufnahme verbessert: Es kann eine Gesichtserkennung angewandt werden und von einem verbesserten Weißabgleich profitiert werden.

Spracherkennung

Das größte, neue Feature wird Siri. Hiermit wird das iPhone 4S zum persönlichen Assistenten. Siri versteht gesprochene Sprache und kann die Befehle darin entschlüsseln und letztlich ausführen. Die Aufgabenbereiche sind dabei sehr umfangreich: Von einfachen Aufgaben wie Wetterberichten bis hin zum Umorganisieren von Terminen, die aufgrund einer SMS entstehen, wurde einiges auf der Keynote gezeigt.

Wer lieber sprechen statt tippen möchte, kann außerdem von der Diktierfunktion Gebrauch machen, die neben der Leertaste auf der Bildschirmtastatur zu finden ist. Hierbei wird die Sprache aufgenommen, an einen Server versendet und zurück kommt der erkannte Text. Unterwegs wird hierfür freilich eine Flatrate benötigt. Der Dienst soll als Beta-Version für die Sprachen Englisch (USA, Großbritannien, Australien), Deutsch und Französisch starten. Apple verspricht, dass die Erkennungsrate besser wird, je länger die Spracherkennung trainiert wird. Zudem sollen für die Zukunft weitere Sprachen integriert werden.

Zu den Preisen gibt es bislang folgende Information: Im Apple Store heißt es, dass die kleinste Ausgabe des iPhone 4S bei 629 Euro (ohne Vertrag) starten wird. Aufgrund der Preise in den USA (mit Vertrag), darf man davon ausgehen, dass je Speicherverdopplung 100 Euro fällig werden. Das iPhone 4S wird in 16, 32 und 64 GB verfügbar sein. Jedes Modell soll außerdem in schwarz und weiß erscheinen. Auch im Handel bleibt das iPhone 3GS mit 8 GB und das iPhone 4 mit 16 GB Speicher. Sie werden ebenfalls in schwarz und weiß angeboten werden.

Das iPhone 4s wird mit dem neuen iOS 5 ausgeliefert, über das wir bereits ein paar Worte verloren haben.



iPhone 4s ab 14. Oktober mit neuer Kamera, iOS 5 und A5-Prozessor
4.1 (81.9%) 21 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert