News & Rumors: 23. November 2011,

The Elder Scrolls 5: Skyrim – PC-Patch verbessert Steam-Anbindung und verhindert Mod-Tools

Via Valve können sich PC-Gamer den 18MB großen Patch zu The Elder Scrolls V: Skyrim beschaffen. Ohne Steam wird zukünftig nichts mehr laufen. Die RAM-Nutzung des PCs wird darüber hinaus auf 2GB beschränkt.

Beim nächsten Start des Rollenspiels The Elder Scrolls V: Skyrim wird automatisch ein 18MB PC-Patch installiert, der weniger auf die Behebung von Bugs aus zu sein scheint, als vielmehr die Steam-Bindung noch enger machen wird. Wie das Internet-Portal joystiq (engl.) berichtet, wird darüber hinaus die RAM-Nutzung des PCs auf 2GB beschränkt. Außerdem sollen die “Large Adress Aware”-Anpassungen von Moddern in Mitleidenschaft gezogen werden, die für einen flüssigeren Lauf des Spiels gesorgt haben. Dieses Feature soll zukünftig nicht mehr voll nutzbar sein.

Wer sich damit nicht zufrieden geben will, kann nach dem Start von Steam den Mod Sykrim 4GB ausführen, den Modder in Ermangelung einer “offiziellen Lösung” entwickelt haben, um mehr als 2GB ansprechen zu können. The Elder Scrolls V: Skyrim ist seit dem 11. November für Xbox 360, PlayStation 3 und Windows PC erhältlich. Kollege Nick Josten hat sich das Rollenspiel in der PS3-Version vorgenommen und genauer unter die Lupe genommen. Ein Review der PC-Fassung vom Kollegen Martin folgt noch in dieser Woche.



The Elder Scrolls 5: Skyrim – PC-Patch verbessert Steam-Anbindung und verhindert Mod-Tools
4.17 (83.33%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>