, den 19.12.2011 (Letztes Update: 19.12.2011)

iPad 2: Explosion bei Pegatron, Verletzte, aber keine Auswirkungen auf die Produktion

iPadBei Pegatron in Shanghai hat es eine Explosion gegeben. Hierbei wurden nach Firmenangaben 61 Arbeiter verletzt. Pegatron ist unter anderem Zulieferer für die Aluminium-Rückseiten des iPad, allerdings soll sich dieser Vorfall nicht auf dessen Produktion auswirken.

Der Nachrichtendienst Reuters berichtet über eine Explosion bei Pegatron, die unter anderem Apple beliefern. Bei dem Vorfall wurden 61 Arbeiter verletzt, davon mussten 23 in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Schatzmeister des Unternehmens, Charles Lin, sagte Reuters, dass die Explosion in einem Werk stattfand, das zur Riteng Computer Accessory Company gehört und in Schanghai ansässig ist. Die Produktion sei noch nicht wieder aufgenommen worden, Teile der Anlage werden noch untersucht.

Wie es aus Kreisen von Pegatron heißt, wurden einige Maschinen beschädigt, aber es können Vorkehrungen getroffen werden, um die Auswirkungen auf den Betrieb und die Umsätze zu minimieren. Riteng Computer war für eine Stellungnahme nicht zu haben. Wie aus der Stadtverwaltung von Schanghai hervorging, ereignete sich die Explosion am 17. Dezember um 15:40 in der vierten Etage der Fabrik. Die 23 Arbeiter, die sich im Krankenhaus befinden, sind dort mit Verbrennungen zur Beobachtung, keiner von ihnen ist lebensgefährlich verletzt.

Erweiterte Steve-Jobs-Biograf, Facebook-App mit Chronikanzeige, iPhone 4S-TV-Spot mit Santa & Updates: Notizen vom 19.12
Apple HD-TV "iTV": Informationen aus Meetings geleakt
Zuletzt kommentiert