News & Rumors: 10. January 2012,

PlayStation Vita – Datenverträge von AT and T für den neuen Sony-Handheld in den USA bekannt

Der US-Mobilfunkpartner von Sony hat eine Preisliste veröffentlicht, worauf sich PSV-Spieler einstellen müssen, wenn sie über eine 3G-Verbindung spielen möchten. Die Preise liegen bei 15 bis 25 US-Dollar.

Der neue Sony-Handheld, die PlayStation Vita, wird neben WLAN auch das mobile Internet über Mobilfunknetzwerke unterstützen. In den USA ist der Mobilfunkpartner der Branchenriese AT&T. Dieser hat nun die Preise bekannt gegeben für die speziellen PSV-Angebote.

Demnach gibt es zwei Angebote für PSV-Gamer. Für 14,99 US-Dollar pro Monat können Spieler 250 MB aus dem mobilen Internet herunterladen, für 25 US-Dollar monatlich gibt es ‘sogar’ 2 GB. Im Gegensatz zu gängigen Handy-Tarifen sind diese Angebote monatlich kündbar. Inwiefern man mit 2 GB oder gar nur 250 MB/Monat auskommt, steht auf einem anderen Blatt. Bei Spieledownloads dürfte das relativ zeitig eng werden.

Apropos Spieledownloads: AT&T bietet außerdem an, dass diejenigen, die sich für einen Vita-Datenvertrag entscheiden, ein Spiel aus einer vorgegebenen Auswahl aussuchen dürfen, das sie kostenlos herunterladen können. Allerdings haben auf Anfrage von Joystiq bislang weder Sony noch AT&T geantwortet, welche Titel auf dieser Liste zu finden sind.

Die PlayStation Vita erscheint bei uns wie in den USA am 22. Februar. Hierzulande ist Vodafone der UMTS-Partner. Wer mit der WiFi-Version zufrieden ist, kann beim Kauf 50 Euro sparen.



PlayStation Vita – Datenverträge von AT and T für den neuen Sony-Handheld in den USA bekannt
3.7 (74%) 10 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>