News & Rumors: 18. February 2012,

Syndicate – Weitere Entlassungen bei Entwickler des Shooters für PC, PS3 und Xbox 360

Der schwedische Entwickler Starbreeze plant weitere Stellenkürzungen – 25 Mitarbeiter sollen entlassen werden. In Kürze wird mit Syndicate die Neuauflage des Bullfrog-Klassikers für PC, Xbox 360, und PlayStation 3 veröffentlicht, an der Starbreeze zuletzt gearbeitet hat.

In Kürze will das schwedische Entwicklerstudio Starbreeze gemeinsam mit EA ein Remake des Bullfrog-Klassiker Syndicate für PC, Xbox 360 sowie PlayStation 3 herausbringen. Kurz nach Fertigstellung des Titels sollen Gerüchten zufolge weitere 25 Arbeitsplätze gestrichen werden.

Wie das Branchenmagazin gamasutra (engl.) schreibt, wurde die Belegschaft des schwedischen Entwicklers bereits von 120 auf 93 Mitarbeiter reduziert, die am Syndicate-Projekt mitgearbeitet haben. Weitere 25 werden voraussichtlich nach Fertigstellung des Titels gehen müssen. Starbreeze-CEO Mikael Nermark zum geplanten Stellenabbau:

“It is sad that we are forced to make staff
cutbacks affecting employees. But we have to reduce staff after the final delivery
of the Syndicate.”


Sony

Es sei traurig, dass man angehalten ist, das Team zu verkleinern, man müsse aber nach der Auslieferung von Syndicate noch weitere Kürzungen vornehmen.

Das Starbreeze-Studio wurde 1998 gegründet und ist unter anderem für Titel wie The
Darkness und The
Chronicles of Riddick verantwortlich. Syndicate soll kommende Woche erscheinen – der Releasetermin steht bereits seit einiger Zeit fest (wir berichteten).



Syndicate – Weitere Entlassungen bei Entwickler des Shooters für PC, PS3 und Xbox 360
3.83 (76.67%) 12 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>