News & Rumors: 25. February 2012,

Fünf Games zum Release der PlayStation Vita von Ubisoft

Asphalt Injection
Asphalt Injection

Mit Asphalt: Injection, Dungeon Hunter: Alliance, Lumines: Electronic Symphony, Michael Jackson The Experience HD und Rayman Origins brachte Ubisoft zum Release der neuen PS Vita gleich fünf Titel auf den Weg. Nicht alle wissen zu überzeugen.

Zum Start von Sonys neuem Handheld, der PlayStation Vita, hat auch Ubisoft einige Titel für diesen neu herausgebracht. Liebhaber verschiedener Genres werden dabei bedient und manchmal sogar richtig gut.

Jump and Run

Allen 2D-Side-Scrolling-Fans steht das Adventure Rayman Origins auf der PS Vita zur Verfügung. Mehr als 60 Level (inklusive Geheimlevel) müssen in 6 unterschiedlichen Welten bestritten werden – 100 Charaktere sowie neue freischaltbare Fähigkeiten sind auch mit dabei. Spieler bestreiten das Plattformabenteuer entweder in der Rolle des Rayman, Globox oder eines der Kleinlinge. Im speziellen Ghost Modus, der auf Konkurrenz ausgelegt ist, zählt nur der direkte Vergleich mit anderen Spielern. Mithilfe der Multi-Touch-Sensoren können Lums gesammelt, Gegner geschlagen oder Dinge herangezoomt werden. Schon die Konsolenversionen des Jump and Runs hatten Klasse, die Vita-Version steht dem in Nichts nach, so erklärt sich auch ein Wert von 88 aus 100 Punkten bei Metacritic (engl.). Es liegen, Stand heute, dazu 23 Reviews zugrunde.

Musik, Puzzle und Reaktion

Im Musik-Puzzle-Spiel Lumines: Electronic Symphony hat Entwickler Q! Entertainment einen Titel mit Puzzle-Gameplay unterstützt von einer 3D-Grafik-Engine herausgebracht. Es gab auf der PSP bereits zwei Ableger, die beide bei Kritikern gut angekommen waren, so verwundert es nicht, dass auch Lumines auf der Vita 84 von 100 Punkten bei bisher 23 Reviews hat (vgl. Metacritic, engl.).

Durchgefallen ist dagegen die Umsetzung von Michael Jackson The Experience. Vor allem der kurze Spielumfang bereitet beispielsweise den Kollegen von IGN Kopfzerbrechen. Bei Metacritic (engl.) findet man eine Wertung von 58 von 100 Punkten bei 8 zugrundeliegenden Tests. Wer das Reaktionsspiel trotzdem kauft, erhält immerhin 15 der berühmtesten Hits des 2009 verstorbenen King of Pop, die ins Spiel integriert sind.

Vroom Vroom?

Für Rennsport-Fans hat Ubisoft eigentlich Gamelofts Asphalt: Injection für die PS Vita im Gepäck. Mit Dual-Stick-, Gyroskop- und Back-Panel-Unterstützung können mehr als 100 Rennen erfolgreich gemeistert werden. Mithilfe der Social Features des Racing-Games sollen Ergebnisse mit Freunden geteilt werden können. Das Spielerlebnis fällt allerdings bescheiden aus. Entsprechend gibt es von den Kritikern bislang nur 50 von 100 Punkten bei 9 zugrundeliegenden Reviews (vgl. Metacritic, engl.).

Hack and Slash

Auch für Action wollte Ubisoft auf der PS Vita sorgen: Das Action-RPG Dungeon Hunter: Alliance von Gameloft führt Spieler in die Welt Gothicus, in der feindliche Kreaturen entweder alleine oder im Team mit bis zu vier Spielern bekämpft werden müssen. Das ganze kannte man schon von der PlayStation 3, und kam auch dort nur eher mittelmäßig an. Die Umsetzung für die PS Vita wird insgesamt vor allem wegen ihres Preises kritisiert. Inhaltlich gibt es nämlich keine Unterschiede zur Variante, die man im PSN für die PS3 kaufen kann, doch die kostet nur rund ein Drittel. Dazu kommt, dass man auf iPhone und iPad für das “gleiche” Spiel nochmal deutlich günstiger wegkommt. Schade das Ubisoft an dieser Stelle keinen Mehrwert erzeugen konnte oder wollte. Bei immerhin schon 13 Reviews gibt es entsprechend nur 48 von 100 Punkten auf Metacritic (engl.).



Fünf Games zum Release der PlayStation Vita von Ubisoft
4.47 (89.41%) 17 Bewertungen

Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.

Zuletzt kommentiert